Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved] *.ape,*.cue

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
jobo
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: 16. Mai 2004, 14:00

[solved] *.ape,*.cue

Beitrag von jobo »

wer kennt sich mit *ape aus ? Eine als *.rar gepackte Datei wurde zu *.ape und *.cue. Wie kann ich aus *.ape eine *.wav machen und wie kann ich die *.wav dann zu einzelnen tracks zerlegen ?
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert »

pech, ape ist ein relativ junger Audio-Codec der AFAIK bis jetzt nur für das böse System existiert --> http://www.monkeysaudio.com/
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus »

TeXpert hat geschrieben:pech, ape ist ein relativ junger Audio-Codec der AFAIK bis jetzt nur für das böse System existiert --> http://www.monkeysaudio.com/
es gibt dieses plugin für k3b:
k3bmonkeyaudioplugin - A plugin for writing monkey files with k3b
(siehe packman) wenn ape also monkey files sind, dann probiere das mal aus.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User
jobo
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: 16. Mai 2004, 14:00

k3bmonkeyaudioplugin

Beitrag von jobo »

ich hab das plugin als rpm ausgeführt. jetzt meldet k3b beim aufrufen von Plugins...Audio Dateien umbenennen: Bitte ein Daten-Projekt zum Umbenennen auswählen. Was immer ich auch versuche: das k3B Plugin fühlt sich nicht angesprochen. Also wie ?
Yehudi
Guru
Guru
Beiträge: 2152
Registriert: 21. Jan 2004, 13:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Yehudi »

Hallo da kann man glaube ich sehr leicht durcheinander kommen. Es gibt ein CDimage, welches *.ape heißt, und Musikdateien, die auch *.ape heißen. Ich vermute mal nach den Angaben die Du gemacht hast handelt es sich um ein Image.
Die *.ape Datei ist das richtige Image, die *.cue Datei ist nur eine Datei mit einigen Informationen für das Brennprogramm. Die *.cue Datei kann man mit jedem Texteditor einsehen.
Du müßtes für Linux einen Imageconverter haben, oder das ganze auf einer "Wind-Mühle" mit einem entsprechenden Programm brennen lassen.
Antworten