Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

64bit-Systeme mit ndiswrapper

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
fatboyandy
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 13. Okt 2004, 13:04

64bit-Systeme mit ndiswrapper

Beitrag von fatboyandy »

Seit dem 29.01.gibt es die neue ndiswrapper-version 1.0 und im Changelog findet man zum ersten mal eine 64bit-Treiber Unterstützung.
Version 1.0 2005-01-29
======================
AMD64 supported (in 64bit mode).
Auf der Seite mit den unterstützten Treibern findet sich auch die Treiberunterstützung von 64bit-Broadcom-Treibern.

Meine Fragen sind nun,
  • a) hat schon jemand Erfahrung mit der 64bit-Unterstützung gemacht; ist es sinnvoll auf ein 64bit-Distri umzusteigen?
  • b) wo finde ich die 64bit-Broadcom-Treiber?
PS: Habe ein AMD64-Prozessor (Acer Aspire 1513LMi) mit Broadcom BCM4306-Karte
fatboyandy
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 13. Okt 2004, 13:04

kein interessantes Thema?

Beitrag von fatboyandy »

naja, ich dachte, das wäre für viele in diesem Forum ein interessantes Thema...
dem war wohl nicht so... :cry:
bis denne
Benutzeravatar
Diskus
Member
Member
Beiträge: 223
Registriert: 18. Dez 2004, 10:05
Wohnort: Nürnberg/Suse-City

Beitrag von Diskus »

Hallo,

ich denke mal der großteil ist froh wenn sein "altes"32bit-System ordentlich läuft-die wenigsten werden sich schon intesiv mit 64bit auseinander setzen.Ich selbst habe auch noch nicht´s von irgendwelchen 64bit Treibern gehört(egal welcher Hersteller).Es wird sicherlich noch ne ganze Weile dauern bis es mit dem 64bit Support richtig funktioniert.

Diskus
Benutzeravatar
chandra
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 12. Jun 2005, 12:45
Wohnort: 50.4000000 / 10.0166700
Kontaktdaten:

Beitrag von chandra »

also ich hab genau das gleiche prob wie du. ich brauch nen 64bit treiber für diese verfluchte BCM4306 karte.
bin bis vor ca 2 stunden noch an "modprobe ndiswrapper" gescheitert aber das hab ich jetzt hinter mir.
und nun spuckt die log mir das aus:

Code: Alles auswählen

ndiswrapper: module not supported by Novell, setting U taint flag.
ndiswrapper version 1.4 loaded (preempt=no,smp=no)
ndiswrapper (check_nt_hdr:158): Windows driver is not 64-bit; bad magic: 010B
ndiswrapper (load_sys_files:505): couldn't prepare driver 'bcmwl5'
ndiswrapper (ndiswrapper_load_driver:96): loadndiswrapper failed (6); check system log for messages from 'loadndisdriver'
also wenn mich da nicht ganz mein gutes gefühl verlässt, will er doch den 64bit treiber haben oder nicht?
Benutzeravatar
TomcatMJ
Guru
Guru
Beiträge: 2480
Registriert: 1. Apr 2004, 00:29
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von TomcatMJ »

Hi!
Diskus hat geschrieben:.Ich selbst habe auch noch nicht´s von irgendwelchen 64bit Treibern gehört(egal welcher Hersteller).Es wird sicherlich noch ne ganze Weile dauern bis es mit dem 64bit Support richtig funktioniert.

Diskus
Also die RA2500 Treiber laufen unter SuSE 9.3 und 10.0 im 64 Bit Modus, genauso wie die ISDN-KArtentreiber von AVM...naja,manche Hersteller sind halt leider zu karrig die benötigten Infos freizugeben wenn sie schon selber nichts an der Treiberlage ändern wollen, meist wegen proprietärem Kram den sie in ihren Treibern nutzen und wofür sie unbedingt ein NDA unterzeichnet haben wollen, wie ja leider schon lange bei Linux, BSD und anderen Systemen außer MS-Systemen zu beklagen ist.... wird sich wohl leider auch so fix nix dran ändern wenn man den Herstellern nicht mit genug enduserseitigen bzw. käuferseitigen Nachfragen nach entsprechenden Treibern auf den Nerv geht ...

Bis denne,
Tom
Benutzeravatar
chandra
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 12. Jun 2005, 12:45
Wohnort: 50.4000000 / 10.0166700
Kontaktdaten:

Beitrag von chandra »

wieso setzen sich nicht einfach mal die leute die sich bemühen sowas wie den half-life2 quellcode zu klauen mal daran die treibeinfos der einzelnen hersteller zu klauen. ist zwar eigetnlich nicht ok aber ich find es auch nicht ok, dass die firmen es nichteinmal zulassen, dass man sich (oder irgendwelche die was davon verstehen) die treiber herstellen kann.

aber nochwas zu 64bit treibern. das einzige was ich diesbezüglich für broadcom gefunden habe war das:

Code: Alles auswählen

Treiberdownload
Broadcom BCM57xx (x86-64)

Broadcom BCM57xx (IA64)
Broadcom BCM57xx
Broadcom BCM4401
Broadcom BCM4401 (ODI32)
Broadcom BCM4401 (ODI16)
Broadcom BCM4401 (DOS NDIS2)
Broadcom BCM4401 (i386)
Broadcom BCM4401
Broadcom BCM4401
Broadcom BCM4401
Broadcom BCM57xx (SCO UnixWare)
Broadcom BCM57xx (SCO OpenServer)
Broadcom BCM57xx (Solaris x86)
Broadcom BCM57xx (Netware (ODI32)
Broadcom BCM57xx (Netware (ODI16)
Broadcom BCM57xx (OS2 NDIS2)
Broadcom BCM57xx (DOS NDIS2)
Broadcom BCM57xx (x86-64)
Broadcom BCM57xx (BASP (IA 64)
Broadcom BCM57xx (BASP (i386)
Broadcom BCM57xx (i386)
Broadcom BCM57xx (AMD x86-64)
Broadcom BCM57xx (32 bit)
Broadcom BCM57xx (IA 64)
Broadcom BCM57xx (IA 64)
Broadcom BCM57xx (32 bit)
Broadcom BCM57xx
Broadcom BCM57xx
Broadcom BCM57xx
http://www.treiberupdate.de/treiber/Broadcom.html

aber der BCM4306 Chip ist nichteinmal aufgeführt. kann man evtl einfach nen anderen verwenden oder geht dann gradnichts bzw schmiert mir im schlimmsten falle meine susi ab?
Benutzeravatar
chandra
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 12. Jun 2005, 12:45
Wohnort: 50.4000000 / 10.0166700
Kontaktdaten:

Beitrag von chandra »

ich konnt erst nicht meinen augen traun aber es gibt linux treiber für broadcoms.

http://www.treiberupdate.de/treiber-dow ... nux-0.html

aber leider nicht für den BCM4306
Benutzeravatar
Kingston
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 11. Okt 2005, 16:43

Beitrag von Kingston »

wie krieg ich den raus was fürn chipsatz ich hab?
im handbuch u.ä. steht nichts
kann man die info vllt aus der inf treiber datei rausholn?
mfg Kingston
Benutzeravatar
chandra
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 12. Jun 2005, 12:45
Wohnort: 50.4000000 / 10.0166700
Kontaktdaten:

Beitrag von chandra »

also ich hab das mit yast herausgefunden.
ich bin in yast und geh unter hardware auf "hardware informationen".
dort geh ich auf netzwerkkarten.
dort werden mir 2 geräte zur auswahl gestellt. das eine ist meine lan-karte (den namen kannte ich schon von der installation der netzwerkkarten / die wlankarte wurde nicht angezeigt), und das ander ist nach den ausschlussverfahren meine wlan-karte.
ich wusst schon dass das eine broadcom ist und konnte sie daher leicht erkennen.
bei mir ist der chipname schon im namen der karte enthalten (BCM4306 802.11b/g Wireless LAN Controller) und ist dann nochmal unter "gerät" aufgeführt (da steht bei mir aber auch nicht mehr).

so ich hoffe ich konnte dir helfen
Zuletzt geändert von chandra am 23. Okt 2005, 21:46, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
chandra
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 12. Jun 2005, 12:45
Wohnort: 50.4000000 / 10.0166700
Kontaktdaten:

Beitrag von chandra »

hier nochmal zur ursprungsfrage ein link.
leider hab ich nicht mehr auf dem schirm wo ich den treiber runtergeladen habe aber bei mir der anerkannt.

http://www.osd-europe.de/download/treib ... 564.tar.gz (202.6KB)

ich hab auch einen BCM4306 Chip bei dem Broadcom so tut als hätten sie ihn nie gebaut! :twisted:
Antworten