Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved]Ewige Paketabhängigkeiten

Moderator: Moderatoren

Antworten
Langi
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 17. Dez 2004, 17:43
Wohnort: Steyr
Kontaktdaten:

[solved]Ewige Paketabhängigkeiten

Beitrag von Langi »

Ich lade mir gerne Software für mein Ubuntu von
http://higgs.djpig.de/ubuntu/www/hoary/index.de.html
runter.
Jetzt ist es aber so, dass "Frozen Bubble" eine unmengen an libs usw. benötigt, die man alle einzeln installieren muss.
Gibt es eine Möglichkeit, nicht alle Dateien einzeln runterladen zu müssen.
Da sitzt man ja stundenlang...
*********
The Web is the sum of all human knowledge plus porn.
*********
Ein Optimist ist in der Regel der Geselle, der am schlechtesten informiert ist.
*********
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert »

bieten die kein Apt-Repository an? dann einfach in die sources.list und apt macht den Rest ansonsten ist Fleißarbeit angesagt....
Langi
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 17. Dez 2004, 17:43
Wohnort: Steyr
Kontaktdaten:

Beitrag von Langi »

Also mit APT hab ich mich noch nicht viel beschäftigt.
Ist wohl an der Zeit.
Ah, jetzt fällt mir sogar der Grund ein, dass ich APT nie probiert hab.
Ich hatte immer Fehler beim Speichern der sources.list.
Kann das sein, dass man sich dazu als root einloggen muss.
Wenn ich die Datei per vi als root in der Konsole ändern will, funktioniert das nämlich auch nicht.
*********
The Web is the sum of all human knowledge plus porn.
*********
Ein Optimist ist in der Regel der Geselle, der am schlechtesten informiert ist.
*********
Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4377
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 »

Moin Langi,

es ist nicht das erste Mal das ich auf diesen Link hinweise: http://www.selflinux.org/selflinux-devel/html/apt.html
Ich glaube so langsam sollte ich den in meine Signatur mit aufnehmen, erspart viel schreiben :wink: :wink: :wink:
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?
Langi
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 17. Dez 2004, 17:43
Wohnort: Steyr
Kontaktdaten:

Beitrag von Langi »

Wenn man neu ist, liest man sich halt nicht alles durch und schaut, ob nicht schon mal so was da war (obwohl das eigentlich der Sinn wäre).
Die Forensuche ist da zwar hilfreich, aber ich muss euch ja zum Schreiben anregen... :roll:
Der Link hilft mir sehr weiter, thx.
*********
The Web is the sum of all human knowledge plus porn.
*********
Ein Optimist ist in der Regel der Geselle, der am schlechtesten informiert ist.
*********
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert »

Langi hat geschrieben:Also mit APT hab ich mich noch nicht viel beschäftigt.
Ist wohl an der Zeit.
Du verwendest Debian _ohne_ Dich mit apt auseinander zu setzen? hmmmmmmmmm, das ist einfach gesagt: etwas dumm... (bitte nicht persönlich nehmen)
Ich hatte immer Fehler beim Speichern der sources.list.
Kann das sein, dass man sich dazu als root einloggen muss.
das siehst Du doch an den Dateirechten -> einmal ls -l /etc/apt/sources.list sollte Dir Aufschluss geben :)
Wenn ich die Datei per vi als root in der Konsole ändern will, funktioniert das nämlich auch nicht.
*DAS* halte ich für ein Gerücht...
Langi
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 17. Dez 2004, 17:43
Wohnort: Steyr
Kontaktdaten:

Beitrag von Langi »

ein letztes Kommentar von meiner Seite:
Ich benutz Debian ohne mich mit APT auseinander zu setzten?
Ja schon, aber ich habe Debian erst seit ca. einer Woche.

Das mit vi ist auch kein Gerücht. Es war jedoch nicht ein Fehler, was die Schreibrechte angeht, es kam immer die Meldung, dass die Datei nicht gespieichert werden kann.
Habs noch mal probiert, beim 2. Mal hats funktioniert (warum auch immer).
*********
The Web is the sum of all human knowledge plus porn.
*********
Ein Optimist ist in der Regel der Geselle, der am schlechtesten informiert ist.
*********
Benutzeravatar
Dakuan
Hacker
Hacker
Beiträge: 282
Registriert: 30. Jul 2004, 09:46
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Dakuan »

@Langi
Eigentlich ist das bei Ubuntu ganz einfach. Du öffnest:
Computer-Systemkonfiguration-Synaptic Paketverwaltung

Da brauchst Du dann nur noch die Häkchen zu setzen. Für Frozen Bubbles mußt du vorher evtl. noch weitere Quellen freischalten.
Liess dir mal die Einführung im Hilfemenü durch. Den Rest findest du hier: http://www.ubuntuusers.de/wiki/pakete
Dakuan
Es ist zwar schon alles gesagt, aber eben noch nicht von jedem.
Langi
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 17. Dez 2004, 17:43
Wohnort: Steyr
Kontaktdaten:

Beitrag von Langi »

Endergebnis:
Langi versteht APT und es funktioniert.
Mit der grafischen Paketverwaltung von Ubuntu komm ich auch zurecht.

Thx to all

EDIT: Naja, fast:

frozen-bubble:
Hängt ab: libsdl-perl but it is not going to be installed
Hängt ab: libsdl-mixer1.2 but it is not installable
Hängt ab: frozen-bubble-data but 1.0.0-6 is to be installed

Lässt sich aber per Hand nachholen.
*********
The Web is the sum of all human knowledge plus porn.
*********
Ein Optimist ist in der Regel der Geselle, der am schlechtesten informiert ist.
*********
Benutzeravatar
Dakuan
Hacker
Hacker
Beiträge: 282
Registriert: 30. Jul 2004, 09:46
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Dakuan »

Hängt ab: libsdl-mixer1.2 but it is not installable
Da Ubuntu mit Gnome kommt, fehlt 'ne Menge KDE Zeugs. Ausserdem benutzt es glaube ich einen anderen Soundserver, wesshalb die Installation dieses Mixers wohl verweigert wird.
Aber es gibt schon Denkansätze Ubuntu mit KDE auszustatten: https://www.ubuntulinux.org/wiki/Kubuntu
Wenn ich Frozen Bubbles spielen will boote ich lieber SUSE.
Dakuan
Es ist zwar schon alles gesagt, aber eben noch nicht von jedem.
Antworten