Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

USB FESTPLATTE

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
AXTIMWALD

USB FESTPLATTE

Beitrag von AXTIMWALD »

ich weiss nicht ob ich es überlesen habe...
konnte aber nichts im forum finden das mir hilft.
habe auf dem laptop nun suse 9.2 wenn ich eine usb festplatte anschliesse wird sie mir gemeldet und der dateimanager öffnet sich nur kann ich nicht wirklich damit arbeiten.
ma kann ich daten drauf schreiben mal nicht wie das sys so will
manchmal crasht das sys auch komplett.....
wie kann ich unter dem usbfs die berechtigungen ändern das ich endlich mal eine stabile configuration habe?

oder was gibt es noch für möglichkeiten das ich diese festpltte nutzen kann.....

es sind zur zeit keine daten auf der platte ich will sie ja erst aufspielen.

war das doch noch schön wo man von hand mounten konnte da hat es wenigsten funktioniert.


ths AXT
Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 4001
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Beitrag von misiu »

Lese Beiträge "Wichtig" und probiere die Lösungsvorschläge
durch. Wie gross ist die Festplatte und wie ist die Partitioniert?

MfG
misiu
Gast

Re: USB FESTPLATTE

Beitrag von Gast »

AXTIMWALD hat geschrieben: war das doch noch schön wo man von hand mounten konnte da hat es wenigsten funktioniert.
Das automatische mounten liegt an diesem neuen Mist das sich subfs nennt. Das bereitet mehr Ärger als es nutzt. Außerdem ist das noch nicht ausgereift. Wenn du das ausschaltest und alles wieder manuell mountest, sollte dein Problem mit deiner USB-Platte gelöst sein. Seitdem ich das subfs auf meinem Rechner verbannt habe, haben sich so einige Probleme in Luft aufgelöst.

Wenn du das auch möchtest, dann hier lesen.
http://portal.suse.com/sdb/de/2004/05/h ... subfs.html

Gruß Holgi...
AXTIMWALD

Beitrag von AXTIMWALD »

platte hat 60GB
ist als FAT32 formatiert (soll auch zum datenaustausch mit winschrott verwendet werden)

habe nun mauellen eintrag in fstab gemacht
nun ist lese-schreib zugriff gegeben der automaitk dreck iss aus
so scheint es zu gehen.

dennoch wurmt es micht das es nicht sauber per hotplug geht
hatte die festplatte mal an einem MANDRAKE 10.1 dran da funktioniert es einwandfrei.

also sollte es doch auch eine lösung für suse 9.2 geben
sie wird ja erkannt und gemountet hauptprob iss eben das ich kein schreibzugriff habe wenn sie mit dem usbfs geladen wird.

kann mir nicht helfen aber ich hab das gefühl das SuSE seit überhanme durch NOVELL nur noch scheisse baut.
angefangen mir 9.1 wurde es immer ärgerlicher
wenn ich an mein laptop denke wird mir speiübel da läuft garnichtsmehr seit 9.2 kein usb kein sound display hab ich mittlerweile hinbekommen............
wenn es soweitergeht steige ich um.

gruss AXT
Gast

Beitrag von Gast »

AXTIMWALD hat geschrieben: kann mir nicht helfen aber ich hab das gefühl das SuSE seit überhanme durch NOVELL nur noch scheisse baut.
Hmmmmmmmmmmm, kann ich dir nur zustimmen.
Mein Weg geht auch langsam aber sicher in Richtung einer anderen Distri. Bin noch am rumprobieren.
Benutzeravatar
Dakuan
Hacker
Hacker
Beiträge: 282
Registriert: 30. Jul 2004, 09:46
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Dakuan »

Mein Weg geht auch langsam aber sicher in Richtung einer anderen Distri.
Dann schau Dir mal Ubuntu an. Da ist der Umgang mit Wechseldatenträgern genauso einfach wie mit Win2000/WinXP. Habe Erfahrung mit SUSE 8.2/9.2 Kanotix und Ubuntu.
Dakuan
Es ist zwar schon alles gesagt, aber eben noch nicht von jedem.
Gast

Beitrag von Gast »

Dakuan hat geschrieben: Dann schau Dir mal Ubuntu an.....
Jo, an einen Debianableger hatte ich auch schon gedacht. Seit ca. 1 Monat läuft bei mir auf der zweiten Platte (IDE) Gentoo. Da hab ich noch so meine Probs mit S-ATA, aber wenn ich die im Griff habe und Gentoo läuft von meiner S-ATA Platte................... ich glaub das ist der Sieger.................schaun wir mal.
ginka
Member
Member
Beiträge: 143
Registriert: 30. Jan 2005, 23:11
Wohnort: München

Beitrag von ginka »

AXTIMWALD hat geschrieben: wenn ich an mein laptop denke wird mir speiübel da läuft garnichtsmehr seit 9.2 kein usb kein sound
Ich hatte genau das gleiche Problem: kein USB & kein Sound auf meinem Laptop. Schuld daran war das Powermanagement und der Programmierbare Interrupt Controller. Sound und USB hatten sich den IRQ 10 geteilt.

Versuch doch mal, das System mit den Parametern
  • acpi=off noapic
am Bootprompt zu starten. Bei mir geht seitdem alles!

Viele Grüße
ginka
Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 4001
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Beitrag von misiu »

Das übernehmen wir doch gleich in die "Wichtigen" Beiträge.
:-)
misiu
Antworten