Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

serielle Schnittstelle ttyS14

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Dakuan
Hacker
Hacker
Beiträge: 282
Registriert: 30. Jul 2004, 09:46
Wohnort: Hamburg

serielle Schnittstelle ttyS14

Beitrag von Dakuan »

Ich versuche gerade einen Internetzugang über Modem einzurichten. Da der PC keine serielle Schnittstelle hat habe ich mir gestern eine Schnittstellenkarte gekauft. Prinzipiell funktioniert diese auch.
Unter SUSE habe ich herausgefunden, das sie als "ttyS14" und "ttyS15" ansprechbar ist.
Unter Debian (Ubuntu und Agnula) kann ich damit aber keinen Internetzugeng einrichten. pppconfig beschwert sich zwar nicht, aber es funktioniert trozdem nicht. Das grafische Einrichtungsprogramm unter Ubuntu stürzt beim Versuch die eingerichtete Verbindung zu aktivieren oft ab. Ich habe fast den Eindruck, das hier nur ttys0 bis ttys3 erlaubt sind.

Mit "cat /dev/ttyS14" von Konsole 1 und "cp test.txt /dev/ttyS14" von Konsole 2 kann ich aber sehen das die Schnittstelle geht. Ich bekomme den Text ind die Modemquittung zurück.

Gibt es eine Möglichkeit eine manuelle Konfiguration durchzuführen? Alle HoTo's, die ich bisher gesehen habe gehen nur von Schnittstellen 0-3 und der Verwendung fertiger Tools aus. Damit komme ich nicht weiter.

Dakuan
Es ist zwar schon alles gesagt, aber eben noch nicht von jedem.
Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4377
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 »

Moin Dakuan,

schon an die Möglichkeit gedacht entweder einen Link auf ttyS1-4 zu erstellen oder mit einem alias zu arbeiten? Ist zwar keine echte Lösung, könnte aber ein 'Würgaround' sein.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?
Benutzeravatar
Dakuan
Hacker
Hacker
Beiträge: 282
Registriert: 30. Jul 2004, 09:46
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Dakuan »

...'Würgaround'...
den kannte ich noch nicht :lol:
Im Ernst, drann gedacht hab ich auch schon, aber ich weiß noch nicht wirklich wie das geht.
Gestern hatte ich versucht /dev/modem als link auf ttyS14 anzulegen, wie im Modem_HoTo beschrieben. Heute stelle ich fest das es gar nicht da ist. Inzwischen bin ich auch unsicher ob das überhaupt so einfach geht. Gibt es eigentlich eine Fehlermeldung, wenn ein Link nicht angelegt werden kann?
Ich habe heute in /var/log/demesg von Ubuntu folgendes gefunden:

Code: Alles auswählen

Serial: 8250/16550 driver $Revision: 1.90 $ 54 ports, IRQ sharing enabled
ACPI: PCI interrupt 0000:01:06.0[A] -> GSI 18 (level, low) -> IRQ 201
ttyS14 at I/O 0xd100 (irq = 201) is a 16550A
ttyS15 at I/O 0xd200 (irq = 201) is a 16550A
Die I/O Adressen und die Interrupt Nr. haben mich vorhin fast umgehauen, liegen sie doch völlig abseits vom Üblichen. Bei Agnula zeigt sich nichts dergleichen.
Ich habe inzwischen "minicom" installiert, und es funktioniert tadellos. Ich denke daher das es irgendwas mit der Konfiguration von pppd zu tun hat. Aber die ganzen Scripte sind mir noch suspect.
Dakuan
Es ist zwar schon alles gesagt, aber eben noch nicht von jedem.
Antworten