Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved] CD-Labels und CD-Covers durcken

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Gerald07
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 30. Jun 2004, 07:11

[solved] CD-Labels und CD-Covers durcken

Beitrag von Gerald07 »

Hallo Leute,

gibt es für Linux ein Programm, mit dem ich meine CD-Labels und Covers erstellen und drucken kann (wie Nero Cover-Designer) ??
Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel »

Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild
Gerald07
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 30. Jun 2004, 07:11

Beitrag von Gerald07 »

schönen Dank sieht nicht schlecht aus :wink:
flieger28
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 31. Mai 2004, 04:09

Beitrag von flieger28 »

wobei ich mit dem Programm ein Problem hatte.
Als ich Vorder- und Rückseite ausdrucken wollte, wurde das Papier erst ab der hälfte bedruckt.
Dadurch passten natürlich nicht mehr beide Cover auf eine Seite.
Das ist irgendwie ärgerlich, grade mit Fotopapier.

Ich bin inzwischen wieder bei OpenOffice.
Habe mir die entsprechenden Vorlagen runtergeladen und damit klappt es eigentlich recht gut.
tomte
Hacker
Hacker
Beiträge: 798
Registriert: 15. Nov 2003, 13:40
Wohnort: 16°08'12"E / 56°34'08"N

Beitrag von tomte »

kover, kbarcode, openoffice, gimp
Nothing is easier than being busy - and nothing more difficult than being effective.
Benutzeravatar
Flying Saxman
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 30. Jun 2006, 15:29
Kontaktdaten:

Beitrag von Flying Saxman »

Ich benutze derzeit auch Kover, allerdings würde ich gerne Standardmäßig die Tracknummern vor den Tracks stehen haben und die nicht manuell eintragen müssen. Außerdem würde es mich interessieren, ob es möglich ist, innerhalb eines Textfeldes verschiedene Schriftarten zu verwenden (z.B. auf Compilations, sodass der Trackname einen anderen Stil hat, als der Interpret).
Euer Flying Saxman
Antworten