Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

KDE-Konsole und befehle auf Remote-Rechner senden.

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
TuxTom
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 5. Aug 2004, 20:12

KDE-Konsole und befehle auf Remote-Rechner senden.

Beitrag von TuxTom »

Hallo Linux-Freunde,

ich bin seit einiger Zeit hier Mitleser im Forum und hab nun mal eine Frage, die ich nicht gelöst bekomme.

Wir nutzen in der Firma eine Linux-Maschine unter Suse-9.1 als eine Art "Terminal-Server" im weitesten Sinne.

Von diversen UNIX-Workstations connecten wir uns darauf, Displayumleitung und starten die Konsole aus KDE remote, so haben wir auf einer Solaris-Workstation die nette KDE-Konsole.

In der KDE-Konsole sind Benutzerprofile hinterlegt, welche mitgestatet werden ( konsole --profile <profilename> ). Die Profile habe ich so editiert, das in den diversen Fenstern ein automatischer SSH-Login auf ca. 15 UNIX-Server abläuft,

Args0=/bin/bash,-c,ssh <username>@<server>

als Beispiel. Das funktioniert dank SSH, /etc/hosts und Publickeyaustausch auch problemlos.

Nun mein Problem bzw. meine Frage:

Wie schaffe ich es, das nach dem Login auf den diversen Server noch weitere Kommandos automatisch aufgeführt werden, z.b. umschalten auf BASH, starten eines Skriptes usw.

Gibt es da Möglichkeiten, dies direkt mit in das Konsolen-Profil einzubinden ?

Für alle Lösungsvorschläge und Tipps bin ich zu haben. Schon mal vielen Dank im voraus und viele Grüsse aus der Narrenhochburg
Düsseldorf.

EDIT: Habe gerade von einem Kollegen eine Teillösung bekommen, das ganze per SSH im Profile zu machen funktioniert:

ssh -t <user>@<server> <Kommando>

Mit einem Kommando geht es, aber vielleicht lässt sich noch was besseres finden.


Thomas
Zuletzt geändert von TuxTom am 3. Feb 2005, 10:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert »

nur so als Idee: in den Startup-Dateien (~/.bashrc oder ~/.bash_profile) mit einer Abfrage, ob Ihr von diesen Workstations kommt und dann entsprechende Programme starten
Antworten