Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

MySQL Dienst per console starten bzw. stoppen

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
carsto
Hacker
Hacker
Beiträge: 311
Registriert: 28. Dez 2004, 15:54

MySQL Dienst per console starten bzw. stoppen

Beitrag von carsto »

Hallo,

wie kann ich meinen laufenden MySQL Dienst per Console stoppen und später wieder starten ??

cu Carsten.
Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1398
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

/etc/init.d/mysql restart
Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8865
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine »

oder

Code: Alles auswählen

rcmysql start / stop / restart
;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
gaw
Hacker
Hacker
Beiträge: 464
Registriert: 28. Sep 2004, 16:33

Beitrag von gaw »

Im Grunde sollte der Server unter einem anderen user als root, bsp. mysql gestartet werden (su mysql) und zwar mit dem Script
mysqld_safe (ältere Versionen mit safe_mysqld). Das machen zwar /etc/mysql und auch rcmysql, so dass zum Starten beide Befehle benutzt werden können, aber zum restarten eines in einer Produktionsumgebung laufenden Server ist das nicht si vorteilhaft. Sowohl rcapache restart als auch /etc/init.d/mysql killen die Prozesse des Servers per pid-Nummer, keine sehr saubere Lösung. Für einen privat genutzten Datenbankserver mag das nicht so wichtig erscheinen, im Produktionsbetrieb sollte man die Server sich besser mit den entsprechenden Befehlen selbst herunterfahren lassen.

Das sanfte Herunterfahren sollte aus Sicherheitsgründen per mysqladmin shutdown -p erfolgen. Das Problem ist, dass mysqladmin natürlich das Passwort benötigt und daher für das automatische Starten ein erhöhtes Sicherheitsrisiko darstellt. Wenn der Datenbankserver aber durchläuft und eh per Hand aus- und angeschaltet wird sollte man im Produktionsbetrieb zum Runterfahrer besser mysqladmin shutdown verwenden. Wenn man in der Lage ist die Skripte vor den Augen Neugieriger zu verbergen, kann man auch mit mysqladmin shutdown beim automatischen Runterfahren arbeiten.

Mit freundlichen Grüßen
gaw
Zuletzt geändert von gaw am 2. Feb 2005, 22:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
carsto
Hacker
Hacker
Beiträge: 311
Registriert: 28. Dez 2004, 15:54

Beitrag von carsto »

Alles klaro, funzt soweit.
thanks@all

cu Carsten.
Antworten