Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved]Woody Vs. *Sarge*

Moderator: Moderatoren

Antworten
Mushroomery
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 14. Jan 2005, 09:50

[solved]Woody Vs. *Sarge*

Beitrag von Mushroomery »

:( :( :( :(
Moin moin,

habe gestrern Debian Woody installiert, hatte for von Debian Sarge eine "Testing" drauf, dachte das Woody stabiler und besser läuft.
Aber schon bei der Installation wollte sich woody nicht auf meine 200 GB SATA installieren lassen (sarge schon).
Als ich dieses Problem mit einer normalen Platte gelöst habe, habe ich das Setup fehlerfrei ausführen können, nach der installation startet Debian aber nicht, es kommt zur Meldung "Error starting X-Server No monitor" oder so ähnlich, dann will er ein Konfigurationsprogramm starten, das klappt auch nicht, dannach bin ich in der kommandozeile. Xf86config habe ich auch schon probiert, aber es klappt nicht was kann ich machen, ich meine GraKa
ist eine ATI 9800 und unter Sarge hatte ich das nicht.
Bitte helt mir !!!
MM
Zuletzt geändert von Mushroomery am 2. Feb 2005, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr »

Klingt jetzt blöd, aber installier wieder Sarge. Woody ist schon ziemlich veraltet und Sarge ist inzwischen für praktisch jeden Anwendungszweck stabil genug. Abgesehen davon macht man sich das Leben wesentlich leichter.

BTW: Ein testing von Sarge gibt es nicht - Sarge ist testing. Debian hat eine spezielle Form die Distribution weiter zu entwickeln. Ist gibt immer 3 Versionen:

Stable (= Woody = Debian 3.0). Ist eigentlich für den Einsatz auf Maschinen gedacht die stabil laufen sollen aber dafür nicht hochaktuell.

Testing (= Sarge = Debian 3.1) Ist prima für Notebooks oder Desktoprechner weil ein wenig aktueller, dafür nicht ganz so stabil

Still in Development (= SID = Debian 3.2 ?) Wie der Name schon sagt noch in der Entwicklung, aber es gibt Leute die das auch produktiv nutzen. Kanotix basiert z.b. darauf.


Inzwischen ist die Liste ein wenig unpassend. Woody ist eigentlich schon des längeren Alteisen und Sarge hätte schon längst als "Stable" gekennzeichnet werden sollen, allerdings gab es ein paar Verzögerungen deshalb ist das noch nicht passiert.

Meine Meinung: Nimm Sarge für alles. Ich habs auf meinem Notebook laufen. Klappt 1a!
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
Mushroomery
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 14. Jan 2005, 09:50

Das werde ich auch machen

Beitrag von Mushroomery »

:lol: :lol: :lol:
Heute kommt Woody wieder runter und Sarge drauf, wann wird da eine "stabe" rauskommen ?

MM
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr »

Da wird kein stable rauskommen. Sarge wird irgendwann mal als Stable gekennzeichnet. Dann gibts auch kein Woody mehr, bzw. es wird nicht mehr offiziell unterstützt. Wann Sarge stable wird ist noch unklar. Ist aber im Prinzip auch wurscht - ist ja nur ne Bezeichnung.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert »

doch, woody wird dann auch noch eine zeitlang weiter unterstützt, genau wie potato davor. Bei Debian heißt es immer: Sarge kommt wenns fertig ist. PUNKT. Das Problem ist, dass alle Fehler auf _vielen_ Architekturen ausgemerzt werden müssen, nicht wie bei Suse oder Redhat, die sich auf die X86-Schiene konzentrieren können und die exoten links liegen lassen könnn, und dass der neue Installer fehlerfrei ist.

Der Nachteil von Sarge sind die fehlenden Security-Updates, die es für einen Produktiv-Server nicht unbedingt empfehlen :) aber für den Hausgebrauch ist ein Sarge wunderbar, auch SID ist zu gebrauchen wenn man vor einem Update immer die Bugs beachtet :)

eine kleine Korrektur: SID != Debian 3.2, Sid ist der Nachbarsjunge in ToyStory und der macht alles kaputt :) daher ist Sid immer die 'unstable' Distribution.
Benutzeravatar
LittleDreamer
Newbie
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: 13. Mär 2004, 12:34
Kontaktdaten:

Beitrag von LittleDreamer »

Ich habe auch bis jetzt nur Debian Sarge installiert und muss sagen, es läuft wie geschmiert, okay es lief, bis ich meine virtuelle Partition zerschossen habe! :lol: Ich installiere es immer übers Internet, da ich so doch recht aktuelle Pakete bekomme. Stabil laufen tut es auch, es ist mir noch nicht abgestürzt. Ich finde es aber lustig, dass sich der Release immer weiter verschiebt. Ich war sogar bei der Linux Messe in Frankfurt beim Debian Stand und die konnten mir auch nicht sagen, wann es rauskommt... :lol: Habe zwar ne DVD von denen abgestaubt, aber die hat sich nicht wirklich installieren lassen, zumindest hat sie bei der Installation rumgezickt... :lol:
SuSe Professional 9.2
Kernel 2.6.9
KDE 3.3.2
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert »

LittleDreamer hat geschrieben: Ich finde es aber lustig, dass sich der Release immer weiter verschiebt.[...]
Habe zwar ne DVD von denen abgestaubt, aber die hat sich nicht wirklich installieren lassen, zumindest hat sie bei der Installation rumgezickt... :lol:
ein Problem ist immer noch, das auch der Installer noch Bugs hat und solange die (und die anderen Release-Criticals) nicht beseitigt sind gibts da nix.
Antworten