Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

$ login postgres -> geht nicht

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
newbie
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 29. Nov 2003, 13:38
Kontaktdaten:

$ login postgres -> geht nicht

Beitrag von newbie »

Ich bin ein absoluter postgres newbie und habe mir die rpm's zum lernen installiert. Ich scheitere aber schon an der Basis. Lt. manual soll ich mich als user postgres anmelden um die DB zu initialisieren.

Also ab in die Konsole und

Code: Alles auswählen

login postgres
als mein user getippt.
Ergebnis:

Code: Alles auswählen

FATAL: cannot change permissions of TTY: Die Operation ist nicht erlaubt
Nun gut, evtl geht das nur als root (newbies kommen auf die wildesten Ideen!).
Ergebnis: Konsole weg und Meldung das die Konsole mit Signal 1 beendet wurde.
:cry:

Was mache ich falsch?
Googlen hat mir auch nichts geholfen ebenso wenig wie die Suchfunktion hier im Forum.

Danke für jede Info.
newbie
SuSE 9.2 auf einem PIII 866MHz mit mageren 256MB Speicher
andreasw
Member
Member
Beiträge: 76
Registriert: 12. Dez 2004, 23:29

Beitrag von andreasw »

Hi,

ich weiss jetzt nicht, ob es am login liegt, aber ich wechsle immer zum User postgres so:

Code: Alles auswählen

su postgres
Als root natürlich

mfg

Andy
newbie
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 29. Nov 2003, 13:38
Kontaktdaten:

Beitrag von newbie »

Danke!!! :D :D :D

Aber warum funzt das mit

Code: Alles auswählen

login
eigentlich nicht?

Gruss
newbie
SuSE 9.2 auf einem PIII 866MHz mit mageren 256MB Speicher
andreasw
Member
Member
Beiträge: 76
Registriert: 12. Dez 2004, 23:29

Beitrag von andreasw »

Kann ich dir nicht genau sagen, aber normalerweise wird login nur beim richtigen login verwendet um zu einem User zu wechseln und su ist dazu da, wenn man bereits eingeloggt ist zu einem anderen User zu wechseln.

Vielleicht kanns ja jemand anders genau erklären.

mfg

Andy
reini123

Beitrag von reini123 »

Hi,
waere es nicht noch besser wenn er sich per `su - postgres` einloggt, damit er auch das environment von postgress hatt, den ohne "-" hatt er immer noch ´die des vorigen User´s?

Mƒg ®êïñï
andreasw
Member
Member
Beiträge: 76
Registriert: 12. Dez 2004, 23:29

Beitrag von andreasw »

Es kommt auf die Distribution an, soviel ich weiss hat dieses Verhalten lediglich Redhat, Fedora. Unter Suse siehts so aus:

Code: Alles auswählen

andreasw@andyskiste:~> echo $PATH
/home/andreasw/bin:/usr/local/bin:/usr/bin:/usr/X11R6/bin:/bin:/usr/games:/opt/gnome/bin:/opt/kde3/bin
andreasw@andyskiste:~> su
Password:
andyskiste:/home/andreasw # echo $PATH
/usr/sbin:/bin:/usr/bin:/sbin:/usr/X11R6/bin
andyskiste:/home/andreasw #
Du siehst, auch ohne - wird der Pfad übernommen, allerdings ist es in dem Fall sowieso egal, weil man sich ja als postgres nur anmeldet, wenn man die Datenbank administrieren will.

mfg

Andy
reini123

Beitrag von reini123 »

Aha sorry,
wuste ich nicht verwende seit hmmm 7.3 kein Suse mehr #fg#
wieder was gelernt ;-)
Wird komplett env und set übernommen ?
Ohne "-" meine ich !?
Manche proggies haben aber eigenes Environment #fg#.

Mƒg ®êïñï
andreasw
Member
Member
Beiträge: 76
Registriert: 12. Dez 2004, 23:29

Beitrag von andreasw »

Also ich kanns dir nicht so genau sagen, was jetzt alles übernommen wird und was jetzt genau die Default Einstellung ist, aber ich hatte bis jetzt noch nie Probleme mit falsch gesetzten ENV Variablen, außer unter Fedora, weil ich da das - immer vergesse :)

mfg

Andy
reini123

Beitrag von reini123 »

egal, ist mir nur aufgefallen weil ich beruflich mit sun hpux sco und ähnlichen "ach so tollen" systemen zu tun hatte #grins# da sticht einen ein fehlender - schnell ins auge LOL, solange ich nicht draufzahle weil ich ihn verwende, mach ich den "-" automatisch #fg#
aber ich werds mir merken das es unter suse nicht so ist ;-)

Mƒg ®êïñï
Antworten