Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Probleme mit Modem ins Internet

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nostrike
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 28. Jun 2004, 11:25
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Probleme mit Modem ins Internet

Beitrag von Nostrike »

Hallo Linuxer,

habe da ein ziemlich großes (für Profis) kleines Problem.
Komme mit meinem IBM A20m Notebook bei Linux nicht ins Internet.
Bei Windows klappts. Habe zwei verschiedene Platten

Eine mit Win98 da ist alles wunderbar.
Dann eine Zweite Platte, die ist mit Linux 9.2. bespielt.
Das Modem ist ein internes und wird als "Mini PC V.90 56k Modem" erkannt.
Device Name "/dev/ttyLT0

wenn ich aber auf Kinternet drücke zum wählen dann kommt beim Log folgende Meldung:

"pppd[0] Starting link
Established connection due to activity
status is: connecting
pppd[0] Failed to open /dev/ttyLT0: No such device or address

Habe alles nach Martin Breitenbachs "Tests bei Problemen mit Internet" probiert, da ich aber kein internes Netz habe, kann ich pings auf andere PC's nicht testen. Habe eine feste Adresse 192.168.0.10 eingestellt.
Den default Gateway auf 192.168.0.1.

Mit route bekomme ich die Anzeige wie in Martins Skript.

Bei cat /etc/resolv.conf
bekomme ich "nameserver 192.168.0.10" und "search site"

Firewall und nat und masquerading schauen gut aus.!

Bei "cat /proc/sys/net/ipv4/ip_forward" bekomme ich eine 1.

Habe auch schon hunderte anderer links gelesen, aber ich weis mir nun keinen Rat mehr, Kann mir bitte wer helfen! Ich raffs nicht mehr. Ich sitze schon seit gestern Nachmittag an dem Problem und der Kopf ist schon total zu.

Danke schon im voraus.


Peter
david1966
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 1. Jan 2005, 20:07
Wohnort: Trieplatz

Beitrag von david1966 »

hi!
du hat kein internes Netz? was soll dann der gateway? das bedeutet, das dein pc versucht über die Netzwerkarte ins internet zu gelangen...
den rechner mit der gateway adresse gibts doch garnicht. oder hast du DSL? den nameserver braucht man normal nicht, bei den meisten providern wird er automatisch übertragen- ansonsten sieh bei deinem provider nach. Es muss eine öffentliche ip-adresse sein, also alles was mit 192.168.*.* ist fällt aus, das sind private (c-netz) adressen, die im i-net nicht geroutet/übermittelt werden. der nameserver macht aus (beispiel) www.net-o-matic.de 125.235.8.45- was jedwer rechner im netz versteht...
david
Le enfante terrible
Nostrike
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 28. Jun 2004, 11:25
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Nach Reconfig immer noch keine Internet

Beitrag von Nostrike »

Hallo,



Nun habe ich das Network wieder rekonfiguriert.

Es kommt aber beim einwählen mit Kinternet immer noch folgenden Meldung im Log:


SuSE Meta pppd (smpppd-ifcfg), Version 1.50 on linux.
Status is: disconnected
trying to connect to smpppd
connect to smpppd
Status is: disconnected
Status is: connecting
pppd[0]: Plugin passwordfd.so loaded.
pppd[0]: Failed to open /dev/ttyLT0: No such device or address
Status is: disconnected
pppd[0] died: Serial port open failed (exit code 7)

Vielleicht kann ja jemand was mit dieser Fehlermeldung anfangen.
Ich denke mal es liegt irgendwie an der Belegung der seriellen Schnittstelle, die das Modem belegt, aber ich kenn mich da bei Suse
nicht genügend aus.
Viele schreiben bei 9.1 hättte das geklappt, nur bei 9.2 nicht mehr.

Hat denn jemand schon ähnliche Erfahrung mit Erfolg gemacht?

Gruß
Peter
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Ist das denn ein richtiges Modem oder so ein kastriertes Softmodem ? Letzteres kriegt man mit den Treibern von Linuxant zum Laufen. Sagt man.

http://www.linuxant.com

Die kosten allerdings :(
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Nostrike
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 28. Jun 2004, 11:25
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Nostrike »

Hallo Martin und alle die es interessiert,

Habe es nun aufgegeben mit dem integrierten Modem.
Ich hatte noch eine PCMCia Karte eine Xircom CEM 56 K, die hat auch gleich noch einen Lan Anschluß mit 10/100.
Diese Karte habe ich am PCMCIA Slot eingesetzt, konfiguriert und das Ding läuft erste Sahne, keine Probleme mehr mit config. Gleich beim ersten Anlauf.

Also für alle, die da am rumwerkeln sind, kauft euch für ca. 10 € im Ébay so eine Karte und Ihr könnt ohne Probleme mit Wahlmodem surfen, das gleiche gilt für das Elsa Microlink 56k fun, einstecken - konfigurieren - wohlfühlen.

Also an alle, laßt eure Exoten mit Win spielen.


Gruß
Peter
Antworten