Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Probleme mit VIA Rhine NIC unter Suse 9.0 die zweite

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
spradel
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 17. Jan 2004, 22:05
Wohnort: Markgröningen

Probleme mit VIA Rhine NIC unter Suse 9.0 die zweite

Beitrag von spradel »

Hallo,

ich habe den Beitrag, den Boltergeist am 07.02.04 eingetragen hat durchgelesen und habe nun folgendes Problem:

1. Wie soll ich die Kernelquellen von der Suse-CD installieren ???

2. Welche Einträge soll ich in der modules.conf machen ???

Gibt es hier im Forum irgendwo Anleitungen für sowas?

Da ich Linux-Neuling bin :oops: währe ich für eure Hilfe dankbar.
nanook
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 19. Feb 2004, 14:43

Beitrag von nanook »

zu 1 unter Kde yast2 => Software installieren/löschen
unter Suchen (oben rechts) kernel eingeben und bestätigen.
Dann im fenster rechts kernel-souce anklicken und installieren.
Boltergeist
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 28. Jan 2004, 18:52

Beitrag von Boltergeist »

okay dann nochmal Schritt für Schritt:
am besten als User root, weil für einige Aktionen braucht man root Rechte (aber Vorsicht, als User root kann man auch viel kaputt machen)

-Kernelsources installieren über Kontrollzentrum -> Yastmodule -> Software -> Software installieren / löschen
Dort Filter auf Selektionen setzen, dann auf Kernelentwicklung gehen und unter diesem Punkt sind die Kernelsources


-Treiberarchiv auf Festplatte kopieren und entpacken
- shell öffnen
- in das Treibersourceverzeichnis wechseln und "make install" eingeben

Dann die Datei /etc/modules.conf öffnen
Sollte etwa so aussehen (bei mir musste ich den Eintrag von Hand ändern!!!)

Code: Alles auswählen

#
# Copyright (c) 1996-2002 SuSE Linux AG Nuernberg, Germany.
# All rights reserved.
#
# Author: Hubert Mantel <mantel@suse.de>, 1996-2002
#
# Configuration file for loadable modules; used by modprobe
#
#
########################################################################
# Aliases - specify your hardware
########################################################################

[b]
alias eth0 rhinefet
[/b]
alias eth1 off
alias tr0 off
alias scsi_hostadapter off
alias fb0 off
...
...
...
Danach neustarten.

- shell öffnen
- insmod rhinefet eingeben
- ggf noch IP einstellen entweder über Yast oder mit ifconfig
- hoffen das alles funktioniert.
Antworten