Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

kget schreibt keine dateien mehr

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
linOS
Member
Member
Beiträge: 203
Registriert: 21. Mai 2004, 18:21
Wohnort: ruhrgebeat
Kontaktdaten:

kget schreibt keine dateien mehr

Beitrag von linOS »

hallo

immer wenn ich was runterladen möchte meldet kget einen fehler, das es auf die ~/name.endung.part datei nicht zugreifen kann. die .part datei wurde auch gar nicht erstellt. ich habe jetzt schon kgetrc durchforstet und unter ~/.kde/config/apps/kget alles gelöscht. keine verbesserung. was kann ich noch tun? in welchem paket ist kget, damit ich dieses aktuallisieren kann?

danke
linos
Benutzeravatar
Sören
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 9. Nov 2004, 18:07

Beitrag von Sören »

"pin kget"

zeigt dir das Paket...


Gruß
Sören
Benutzeravatar
rush hour
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: 19. Jul 2004, 20:39
Wohnort: Bei Ruth
Kontaktdaten:

Beitrag von rush hour »

Sören hat geschrieben:"pin kget"

zeigt dir das Paket...


Gruß
Sören
Zusatzfrage ;-)
Was kann pin mehr als rpm -q? Zumal hier das root Password abgefragt wird.
openSuSE 42.1 (Leap)/64-bit
ATI HD7950 1 GB GDDR5
MSI Z87-G45
Intel i5-4670K@3400
Soundblaster X-Fi Titanium (PCIe)

alle Linux-Partitionen sind ext4 formatiert
Auf sda(1): Win10/64 Pro, openSuSE/Leap 42.1 auf sdb(2); UEFI-Modus aktiv (wegen Windows)
taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin

Beitrag von taki »

Mit rpm kannst Du nur Pakete durchforsten, die installiert sind. pin findet aber auch die nicht installierten Pakete der SuSE-DVD.

pin sucht alle installierten Pakete durch, durchforstet die Archivliste, die bei der Installation von SuSE gesichert wurde (frag mich jetzt nicht, wo die liegt) und listet alle (auch die nicht installierten aber auf SuSE-DVD enthaltenen) Pakete auf, welche Dateien enthalten, auf die das Suchmuster passt.

Wenn es ein gleichnamiges Paket gibt, gibt es ausserdem die komplette Paketbeschreibung und ggf. die README zum Paket aus.

Alles Dinge, die man auch von Hand hinbekommt, aber pin spart einem schon seeeehr viel Zeit.

pin ist immer mein Kandidat, wenn mir apt-get install mitteilt, dass was fehlt was noch in keinem apt-Repository liegt. Da schau ich dann zuerst nach, obs bei der SuSE schon auf der DVD sein wird.

[EDIT: Tschuldigung an den Moderator dieser Liste für OT]
[EDIT: doppelter Post war ein Versehen, wollte editieren!]
Zuletzt geändert von taki am 9. Feb 2005, 16:26, insgesamt 1-mal geändert.
taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin

Beitrag von taki »

Mit rpm kannst Du nur Pakete durchforsten, die installiert sind. pin findet aber auch die nicht installierten Pakete der SuSE-DVD.

pin sucht alle installierten Pakete durch, durchforstet die Archivliste, die bei der Installation von SuSE gesichert wurde (frag mich jetzt nicht, wo die liegt) und listet alle (auch die nicht installierten aber auf SuSE-DVD enthaltenen) Pakete auf, welche Dateien enthalten, auf die das Suchmuster passt.

Wenn es ein gleichnamiges Paket gibt, gibt es ausserdem die komplette Paketbeschreibung und ggf. die README zum Paket aus.

Alles Dinge, die man auch von Hand hinbekommt, aber pin spart einem schon seeeehr viel Zeit.

[EDIT: Tschuldigung an den Moderator dieser Liste für OT]

pin ist immer mein Kandidat, wenn mir apt-get install mitteilt, dass was fehlt was noch in keinem apt-Repository liegt. Da schau ich dann zuerst nach, obs bei der SuSE schon auf der DVD sein wird.
Benutzeravatar
rush hour
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: 19. Jul 2004, 20:39
Wohnort: Bei Ruth
Kontaktdaten:

OT: @taki

Beitrag von rush hour »

Man kann eigene Posts auch editieren, dann braucht's nicht so viele ähnliche... ;-)
Und danke für die Hinweise wegen pin, hab mir die ARCHIVE.gz von DVD auf Platte kopiert.
openSuSE 42.1 (Leap)/64-bit
ATI HD7950 1 GB GDDR5
MSI Z87-G45
Intel i5-4670K@3400
Soundblaster X-Fi Titanium (PCIe)

alle Linux-Partitionen sind ext4 formatiert
Auf sda(1): Win10/64 Pro, openSuSE/Leap 42.1 auf sdb(2); UEFI-Modus aktiv (wegen Windows)
Antworten