Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Befehl zum beenden eines abgestüzten Programmes

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Yehudi
Guru
Guru
Beiträge: 2152
Registriert: 21. Jan 2004, 13:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Befehl zum beenden eines abgestüzten Programmes

Beitrag von Yehudi »

In Os X (ist ja auch Unix) gibt es die Möglichkeit ein abgestürztes Programm zu beenden, oder sogar den Schreibtisch neu zu starten, ohne den Computer runter zufahren. So was gibt es doch bestimmt bei Linux als Befehl. Wer ein Tastaturkommando oder andere Lösungen hilft mir auch weiter. Ich gehe nur davon aus, dass Linux eine Befehlszeile dafür bietet.
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8865
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine »

schau dir mal

Code: Alles auswählen

man kill 
an.
mit "ps" die PID identifizieren und mit "kill" den Prozess beenden.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus »

oder mit dem Befehl xkill :)

oder ALT-ESCAPE und anschliessend auf das Fenster klicken ... peng, weg isses


ach ja:
ich habe hier noch was für dich, wurde grade von der Linuxfee bei mir für Yehudi abgegeben:
http://www.angelfire.com/linux/tux25/

eine Übersicht über alles wichtige und ganz kompakt. Druck es dir aus, lege es dir unter dein Kopfkissen, träume davon, lerne es auswendig, includiere es in deine Homepage, freue dich dran ;)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User
Yehudi
Guru
Guru
Beiträge: 2152
Registriert: 21. Jan 2004, 13:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Yehudi »

@Oc2pus:
Dieser Text soll Leuten, die mit Windows umgehen können...
Was ist Windows? Mir wurde schon als kleiner Junge gesagt: "Weg vom Fenster, da kannnste abstürzen!!!" Daran habe ich mich gehalten. :wink:
Die ersten drei Absätze sind ja nichts neues. Gut wäre eigentlich eine richtige Biblothek von Befehlen.
Problem ist bei den Büchern oder Internetseiten die Übersicht. Bei Programmen ist dann auch häufig noch die Unklarheit der Bezeichnung. z.B.: Openoffice = OOo gilt aber nur für die 1.1 für die 1.9 gilt Openoffice1.9.
oder mit dem Befehl xkill Smile

oder ALT-ESCAPE und anschliessend auf das Fenster klicken ... peng, weg isses. Danke Euch beiden.
Beides ausprobiert bei mir funktioniert das Tastataturkomando nur in Verbindung mit der strg-Taste. Ist ja geil der Totenkopf.
Wahrscheinlich funktioniert das beim Windowsrechner alles genauso mit den Tastaturkomandos, aber das unterscheidet sich gewaltig zum Mac.
@All
Mit der zweiten Lösung komme ich gut klar, das entspricht meinen Lösungsvorstellungen. Das mit der Manpage ist auch verständlich.

Dieser Treat ist erolgreich beantwortet.
Schumbi
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 17. Jan 2005, 17:51

Beitrag von Schumbi »

btw: Du kannst Dir die process identification number auch mit "top" raussuchen. und sie dann mit "kill" um die Ecke bringen. :)
Yehudi
Guru
Guru
Beiträge: 2152
Registriert: 21. Jan 2004, 13:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Yehudi »

Das klingt ja ähnlich wie bei OS X wo man alle Programme auflisten kann. Ich werde das nachher zu Hause mal testen. Weder Linux noch OS X haben sich jemals selber aufgehängt, es waren höchstens die Programme. Danke.
Antworten