Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Könnte ein wenig Hilfe gebrauchen

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

linux-clubber hat geschrieben:Ok, das funzt jetzt aber mich würde trotzdem mal interessieren warum das "Murks" sein soll auf eine Netzwerkkarte 2 IPs ( IN VERSCHIEDENEN NETZEN ) zu vergeben ?
Hängt letztendlich von den Gegebenheiten ab.

Wenn man so zwei eigentlich getrennte Netze verbindet dann schwirren ja die Pakete aus beiden Netzen im Kabel herum. Das kann zu kreativen Problemen führen. Unter Umständen kann das auch ein Sicherheitsproblem sein weil dann ja ein PC aus dem 'einen' Netz das andere abhören kann.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
DrSteino
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 16. Jun 2005, 22:51

Beitrag von DrSteino »

ich poste es mal hier und mache erstmal keinen neuen Thread auf, wenn ihr aber meint es wäre besser dazu einen eigenen zu machen, dann kann ich das ja nachholen.

-----------------------------------------------

dann ma los....

habe mich durchgerungen SuSE 9.3 (aus der c't) zu installieren, aber ich komme damit nicht ins Internet. Aber ich fange mal von vorn an.

Ich habe ein kleines Heimnetzwerk mit 2 Desktop PCs und einem Notebook. Ein Desktop PC (Win XP) ist über DSL im Netz und hat auch ne Internetfreigabe. Die IP fürs Heimnetz ist 192.168.0.1 (sehr außergewöhnlich, oder ;) ), die IP nach außen ist dynamisch. Die Rechner sind über einen Switch verbunden. Bis jetzt hatte ich kein Problem. Alle Rechner sind in der gleichen Arbeitsgruppe und haben feste IPs. Zweiter Desktop hat 192.168.0.2 und das Notebook hat unter Win XP 192.168.0.99, bei den Rechnern ohne Internet ist der Standardgateway 192.168.0.1, so kann ich auch mit diesen Rechnern ins Internet.

Mit der SuSE 9.3 Live DVD und der Knoppix 3.8 bin ich unter Linux auch so vorgegangen. Feste IP (192.168.0.99), Subnetmaske 255.255.255.0, Standardgateway 192.168.0.1 und bei Domainname habe ich den Namen der Arbeitsgruppe eingetragen und wunderbar, ich kam ins Netz. Aber jetzt nach der Installation gehts nicht. Ich kann mit dem Notebook die anderen Rechner über die IP oder den Rechnernamen anpinnen, aber die Browser finden keine Verbindung. Was mache ich falsch? Oder was habe ich diesmal vergessen?
DrSteino
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 16. Jun 2005, 22:51

Beitrag von DrSteino »

mache mal ein doppelpost, auch wenn ich das sonst nicht mache ;)

lag am DNS, hab erstmal nen öffentlichen eingetragen und dann nochmal meine gateway, mal sehen ob er sich dann den dns von meinem gatemay holt, wenn nicht muss ich halt nochmal nach ein paar öffentlichen dns servern suchen
Antworten