Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Suse 9.2 DSL über Router enrichten

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Popey
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 20. Feb 2004, 17:22

Suse 9.2 DSL über Router enrichten

Beitrag von Popey »

Hi Leute !

Bin nach längerer Zeit wieder in die Linux Welt eingestiegen !

Ich habe einen U.S.Robotics 8003 Router !

Anbieter: Netcologne
Feste IP: JA

Einstellungen unter Windows !
LAN-Verbindung---> TCP/IP
Folgende IP-Adresse vergeben


IP-Adresse: 192.168.123.11
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Standartgeteway: 192.168.123.254



Folgende DNS-Server


Bevorzugter DNS-Server 194.8.194.60
Alternativer DNS-Server 213.168.112.16



Unter Windows läuft alles SUPER, nur natürlich unter Linux nicht !


Router IP : 192.168.123.254
PC-IP : 192.168.123.11




Was läuft den jetzt unter Linux:

YAST-->Netzwerkgeräte-->Netzwerkkarte
Bereits Konfigurierte Geräte -->Ändern

eth0
eth1

Bei beiden die selben einstellungen !

Wählen Sie die Methode der Netzwerkonfiguration
Konfiguration der statischen Adresse

IP Adresse: 192.168.123.11
Subnetzmaske: 255.255.255.0

Besondere Eigenschaften

Rechnername und Namenserver--->
Rechnername: Linux
Domainname: WorGoup

Namenserver1:
194.8.194.60 Domain-Suche 1: Netcol

Nameserver2:
213.168.112.16 Domain-Suche 2: Netcol


Routing

Standartgeeway: 192.168.123.254

IP-Weiterleitung aktivieren : Aktiviert




Jetzt kommt das beste :

Alles funktioniert ich komme mit Linux ins Internet, aber wenn ich
paar Minuten drinnen bin bekomme, ich keine Seite mehr auf, als ob er es versuchen würde aber irgendwann kommt eine meldung das es nicht geht !

Wo könnte da der Fehler sein !

Ich bitte um eure Hilfe !

Danke im vorraus !

POPEY
GO LINUX
Benutzeravatar
Popey
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 20. Feb 2004, 17:22

Beitrag von Popey »

Leute hat den keiner von euch eine Lösung für mein Problem !?

Da Wundern sich manche Linux User warum alle Windows benutzen :(
GO LINUX
gaw
Hacker
Hacker
Beiträge: 464
Registriert: 28. Sep 2004, 16:33

Beitrag von gaw »

Vielleicht ist deine Firewall hochgefahren?

mfG
gaw
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Re: Suse 9.2 DSL über Router enrichten

Beitrag von Martin Breidenbach »

Popey hat geschrieben: eth0
eth1

Bei beiden die selben einstellungen !
Was soll das den bedeuten ?
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
gaw
Hacker
Hacker
Beiträge: 464
Registriert: 28. Sep 2004, 16:33

Beitrag von gaw »

Hehe, habe ich überlesen.

Da wundern sich manche Linux Benutzer wie das unter Windows funktionieren soll....:)

mfG
gaw
Benutzeravatar
Popey
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 20. Feb 2004, 17:22

Beitrag von Popey »

eth0
eth1

Sind die namen, für die Karte, ich hab zwar eine Karte drinnen, aber auch wenn ich eth1 lösche, und nur eth0 so Konfiguriere passiert das selbe, nach 1-2 Minuten, geht nicht's mehr !


Hat den niemand hier, DSL über einen Router :?
GO LINUX
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Sind die namen, für die Karte,
Daß eth0 und eth1 zwei Netzwerkkarten sind ist mir schon klar. Ich wunderte mich mehr über die Sache mit den "selben Einstellungen".
...und nur eth0 so Konfiguriere passiert das selbe, nach 1-2 Minuten, geht nicht's mehr !
Hmmm.... kannst Du dann noch die IP vom Router anpingen oder geht das auch nicht mehr ?

Steht irgendwas interessantes in der /var/log/messages ?
Hat den niemand hier, DSL über einen Router
Doch, ich.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Emu
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 28. Dez 2003, 16:34

Beitrag von Emu »

IP Weiterleitung brauchst Du eigentlich nicht zu aktivieren wenn Du nur mit einer Netzwerkkarte ins Netz gehst.

Aber zur Sicherheit gib der zweiten Netzwerkkarte auch eine IP Adresse oder lass sie auf konfig bei DHCP stehen.

Habe auch einen Einwahlrouter davor und es klappt tadelos.
Benutzeravatar
Popey
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 20. Feb 2004, 17:22

Beitrag von Popey »

Hi damit wir uns nicht Falsch verstehen, mein Rechner hat nur 1 Netzwerkkarte !

Aber mal so wieso kann ich eine Seite, oder sogar 2 Setien aufrugfen, und später geht nicht's mehr ??

Was habt ihr denn für einstellungen !?
GO LINUX
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Martin Breidenbach hat geschrieben:Hmmm.... kannst Du dann noch die IP vom Router anpingen oder geht das auch nicht mehr ?

Steht irgendwas interessantes in der /var/log/messages ?
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Benutzeravatar
Popey
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 20. Feb 2004, 17:22

Beitrag von Popey »

Hi!
Selbst den Router kann ich nicht mehr anfunken !


/var/log/messages muss ich noch gucken !

Wenn alles nichrt mehr geht muss ich ins Yast auf netzwerkkarte, dann muss ich nicht's verändern, hauptsache ich war da drauf, und internet funktioniert wieder, für 2 'Minuten !

Werde später die Log überprüfen und posten !
GO LINUX
Benutzeravatar
torbla
Member
Member
Beiträge: 183
Registriert: 31. Aug 2004, 13:27
Wohnort: Mönchengladbach

Beitrag von torbla »

Wenn Du zwei Netzwerkkarten hast solltest Du der einen eine andere IP geben als 192.168.154.2 und die Karte die zu Router geht bekommt dann Die 192.168.123.11 somit hast Du schon mal den Karten Konflikt beseitigt dann müsste es klappen.
ES IST LEICHTER EIN ATOM ZU SPALTEN, ALS VORURTEILE ABZUBAUEN (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Popey
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 20. Feb 2004, 17:22

Beitrag von Popey »

Hi !
Ich habe nur eine Netzwerkkarte !
Somit habe ich jetzt eth1 gelöscht, und die einstellungen nur noch bei eth0 gelassen!

Aber immer noch das selbe nach 1 minute kein internet mehr !



@Martin Breidenbach
Ich habe keine /var/log/messages !!!
Zuletzt geändert von Popey am 24. Jan 2005, 15:41, insgesamt 1-mal geändert.
GO LINUX
Congawa
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 5. Okt 2004, 19:07
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Congawa »

das musste glau ich im router einstellen...das ist für leute die mit minuten takt das internet bezahlen...der router meldet sich automatisch ab von deniem provider wenn du nach paar minutren(hakt wie des da einmgestellt ist)ab
Linux Neuling
____________________
fujitsu-siemens
d1607
amd 64 3200+
ati radeon 9600
Benutzeravatar
Popey
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 20. Feb 2004, 17:22

Beitrag von Popey »

Congawa hat geschrieben:das musste glau ich im router einstellen...das ist für leute die mit minuten takt das internet bezahlen...der router meldet sich automatisch ab von deniem provider wenn du nach paar minutren(hakt wie des da einmgestellt ist)ab
Hi !

Nein, im Router ist alles Richtig eingestellt, unter Win funzt es ja !

Und mir kommt es so vor ob die Verbindung noch da ist, aber eban, voll gebremmst, das nicht's geht !
GO LINUX
Benutzeravatar
Popey
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 20. Feb 2004, 17:22

Beitrag von Popey »

Leute, wie ist das denn möglich, das es erst Funktioniert und später wider nicht !

Hat keine ne idee wo der Hacken ist !?
GO LINUX
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Wegen langsamen Internet schau mal hier:

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=16677

Ich habe keine /var/log/messages !!!
Das halte ich jetzt für eher sehr unwahrscheinlich. Kann sein daß Du da als 'normaler' User nicht ran darfst... ich komme bei mir als normaler user an die Datei ran.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Benutzeravatar
Popey
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 20. Feb 2004, 17:22

Beitrag von Popey »

HI!
Hier ein auszug aus meiner /var/log/messages

Hoffe du kannst da einen Fehler erkennen




Jan 24 23:22:47 Killer kernel: eth0: no IPv6 routers present
Jan 24 23:25:12 Killer gconfd (root-8130): GConf server is not in use, shutting down.
Jan 24 23:25:12 Killer gconfd (root-8130): Exiting
Jan 24 23:25:41 Killer kernel: Velocity is AUTO mode
Jan 24 23:25:44 Killer kernel: eth0: Link autonegation speed 100M bps full duplex
Jan 24 23:25:51 Killer kernel: eth0: no IPv6 routers present
Jan 24 23:25:53 Killer gconfd (root-8848): starting (version 2.6.1), pid 8848 user 'root'
Jan 24 23:25:53 Killer gconfd (root-8848): Resolved address "xml:readonly:/etc/opt/gnome/gconf/gconf.xml.mandatory" to a read-only config source at position 0
Jan 24 23:25:53 Killer gconfd (root-8848): Resolved address "xml:readwrite:/root/.gconf" to a writable config source at position 1
Jan 24 23:25:53 Killer gconfd (root-8848): Resolved address "xml:readonly:/etc/opt/gnome/gconf/gconf.xml.defaults" to a read-only config source at position 2
GO LINUX
hydraulik
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 17. Jan 2005, 20:12
Kontaktdaten:

Beitrag von hydraulik »

ich tippe mal auf dns....obwohl....weshalb kannst du dann den router nicht anpingen.....wenns wieder net geht, dann setz mal folgende pings ab:

ping ntp1.ptb.de.....Antwort beachten und dann
ping 192.53.103.103.....(ist die ip von ntp1.ptb.de)....


wassn gconfd?? hat das was mit gnome zu tun?
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Du könntest mal versuchen ipv6 zu deaktivieren.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Antworten