Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

suse 9.2 auf toshiba portege 4380 mit pcmcia cd-rom Laufwerk

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Donquichotte
Member
Member
Beiträge: 54
Registriert: 22. Mai 2004, 13:42
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

suse 9.2 auf toshiba portege 4380 mit pcmcia cd-rom Laufwerk

Beitrag von Donquichotte »

Hallo, Ich bin bei einer Installation von suse 9.2 auf einem toshiba portege 4380 mit pcmcia cd-rom Laufwerk, es bootet noch von der cd, jedoch meldet er sobald er yast laden will: couldn't load cd, check..... oder so

bei 7.2 konnte ich es noch mit einer modules disc umgehen, bie
9.0 war es gar kein Problem, er bootete sauber durch.
9.2 habe ich keine Ahnung was ich machen kann.

Ich habe probiert: Kernelmodule laden: pcmcia-Devices.
bei den ersten beiden boots waren sie schon erfolgreich geladen, funktionierte trotzdem nicht. couldn't mount cd-drive
nachher waren sie nicht geladen und ich habe keine ahnung was für spezielle optionen er da will....

bitte helft mir, ich habe keine Ahnung mehr was ich machen kann..
The_Eye
Member
Member
Beiträge: 145
Registriert: 22. Mai 2004, 21:18

Beitrag von The_Eye »

Hi,

Ich glaube seit der 9.1 das subf-mount-system oder wie das Ding noch heißt. Sorgt für das automatische Einbinden von Laufwerken. Keine Ahnung, ob es daran liegen könnte. Aber vielleicht eine Suche bei google usw. wert ...?
Ubuntu& SuSE -- HP nx7000 & nx9420
Benutzeravatar
Donquichotte
Member
Member
Beiträge: 54
Registriert: 22. Mai 2004, 13:42
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Donquichotte »

hmmm, hab nix bei google, gefunden. Aber ich denke es liegt sowieso an den pcmcia treibern. ein bekannter der das Selbe Modell meines Notebooks besitzt und Win Xp installiert hat berichet folgendes: Bootet von CD - Bluescrenn device error

und bei mir fehlt auch die pcmcia unterstützung
The_Eye
Member
Member
Beiträge: 145
Registriert: 22. Mai 2004, 21:18

Beitrag von The_Eye »

Wenn es aber mit 9.0 funktioniert hat, dann haben wir es hier wohl mal wieder mit einem Fortschritt der Rückschritt ist zu tun ;-) und ich würde schleunigst einen Schritt zurück zur 9.0 machen und nur an der Öberfläche updaten!
Ubuntu& SuSE -- HP nx7000 & nx9420
Benutzeravatar
Donquichotte
Member
Member
Beiträge: 54
Registriert: 22. Mai 2004, 13:42
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Donquichotte »

Ich versteh die Welt nicht mer. Ich habe nun tatsächlich mit 9.0 gebootet und ich bekomme die gleiche scheiße wie bei 9.2

Wenn ich auf Kernel-Module (Hardware-Trebier) --> PCMCIA-Treiber gehe, meldet er, tcic erfolgreich geladen. Bitte geben Sie etwaige spezifische Parameter für den Chipsatz "tcic" ein

Leider habe ich keine Ahnung was eingeben. Ich bin mir aber auch nicht mehr sicher ob ich was bei meiner 9.0 installation eingegeben habe. und wenn ich habs vergessen.

Wenn ich einfach nichts eingebe kommt eine Fehlermeldung und es funktioniert nicht!!!

Ich denke wenn ich diese spezifischen Paramter habe, dürfte es kein Problem mer sein.
Benutzeravatar
Donquichotte
Member
Member
Beiträge: 54
Registriert: 22. Mai 2004, 13:42
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Donquichotte »

ok ich bin mir nicht mal mer sicher, ob das was bringt, denn auf der console 4 bringt er immer die meldung probe cardbus not found.... oder so

edit: inzwischen funktioniert gar nichts mer. beim ersten mal booten wurde die pcmcia module sogar automatisch geladen. und jetzt funzts ned mal mer manuell.
Am Anfang war das cd Laufwerk auch noch bei den Systeminformationen (im Setup) aufgelistet und nun nicht mer.
Inzwischen funzt die funktion installations-Cd Testen auch nicht mer. Ich habs mal gestartet, aber abgebrochen.

Kann mir denn niemand helfen.
Antworten