Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Mobile Athlon XP, CPU und CoreVoltage verändern

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
JohnDoe1978
Member
Member
Beiträge: 51
Registriert: 12. Mär 2004, 08:35
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Mobile Athlon XP, CPU und CoreVoltage verändern

Beitrag von JohnDoe1978 »

Hallo Leute,

Ich hab ein Laptop mit einem Mobile AthlonXP 2400+ Prozessor. Dieser läuft real mit 1800 Mhz und einer CoreVoltage von 1.45 Volt. Ich bin, seit ich auf Linux umgestiegen bin, auf der Suche nach einem Tool mit dem ich die Frequenz und die Spannung per Software festlegen kann. Im normalen Betrieb (SuSE 9.2) taktet das NB in teillast auf 800 Mhz runter. So ist es zum Beispiel auch unter Windows, wenn man das eingebaute PowerManagement benutzt. Es gibt jedoch unter Windows ein Tool, das nennt sich "CrystalCPUID", mit welchem man den Multiplikator und die Spannung speziell von AMD Mobil Prozessoren verändern kann. Mit diesem Tool ist es mir dann möglich (allerdings nicht dynamisch), den CPU Takt auf 400 Mhz und die Spannung auf 0,925 Volt zu senken. Da das Notebook in mit diesen Werten verständlicherweise sehr kühl und leise läuft und ausserdem noch die Batterielaufzeit sich erhöht, wäre ich schon daran interessiert das ich das wieder hinkriege.

Ich habe in den Einstellungen des PowerSave Deamons schon den Taktbereich auf weit unter 50 % gestellt, aber so wie es aussieht zieht er sich aus irgendeiner Einstellung die Information raus, das er max. auf 800 Mhz zurückschaltet.

Ich hab auch schon ein bischen im Netz gesucht. Bin auf Powertweak und cpufreqd gestossen. Ausserdem noch auf k6multi, aber ich weis nicht ob die mit der neuen SuSE 9.2 laufen bzw. ob die genau die Funktionen haben die ich brauche.

Wäre nett wenn jemand ein paar tipps für mich hätte.
Benutzeravatar
JohnDoe1978
Member
Member
Beiträge: 51
Registriert: 12. Mär 2004, 08:35
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von JohnDoe1978 »

Hab jetzt ne Software gefunden. Funktioniert angeblich mit allen CPUs die dynamische Taktung unterstützen.

siehe hier -> http://carlthompson.net/Software/CPUSpeed

Werds mal testen und dann hier nochmal posten.
Antworten