Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

USB-Festplatte nur readonly

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
mtamler
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 10. Sep 2004, 07:47

USB-Festplatte nur readonly

Beitrag von mtamler »

Hallo Leute,

ich hab nen älteren Linux-Rechner (8.2) und möchte hier meine externe USB-Platte anstöbseln.

Doch leider funktioniert das nicht so wie ich will. Die Festplatte wird zwar sofort erkannt und gemountet (/media/sda1) aber ich kann nur als Root darauf zugreifen und darauf schreiben. Als normaler User kann ich zwar den Inhalt ansehen aber nichts schreiben, keine Ordner erstellen oder Dateien darauf speichern.

Gibts hier evtl. eine Lösung dazu.

Ich hab mir bereits alle Dateien (fstab etc.) angeschaut und hab auch alle Einträge hier im Forum gelesen aber irgendwie haut das alles nicht hin.

Der Eintrag in der fstab ist nur Temporär, also gleich wieder weg sobald ich die Platte abstecke...

/dev/sda1 /media/sda1 auto noauto,user,exec 0 0 #HOTPLUG ..... usw.

...hier kann ich also nichts verändern.

Sodala... jetzt bin ich auf Eure Hilfe angewiesen.

Gruß Markus
Benutzeravatar
snaewe
Hacker
Hacker
Beiträge: 415
Registriert: 13. Dez 2004, 16:32
Wohnort: Zu Hause

Beitrag von snaewe »

Zeig mal die Ausgabe von 'mount' und 'ls -ald /media/sda1'

Stefan
Der Name Windows stammt ursprünglich aus dem Indianischen und
bedeutet: "Weißer Mann, der auf eine Sanduhr starrt."
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8865
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine »

@mtamler

Benutzt du die Platte des öfteren, dann mach dir für diese einen festen Eintrag in der fstab mit allen benötigten Optionen, über den du dann die Platte mountest.
Den temporären Eintrag kann man dann vernachlässigen.
Hm ... und das die Platte auch automatisch gemountet wird, glaub ich dir mal so nicht ganz, da es subfs bei Suse 8.2 noch nicht gab.
Auch der Eintrag in der fstab deutet nicht daraufhin.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
mtamler
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 10. Sep 2004, 07:47

Sorry...

Beitrag von mtamler »

Hallo Leute,

entschuldigt bitte das ich so lange nicht geantwortet habe.


Hier der Inhalt meiner fstab:

/dev/hdb2 / reiserfs defaults 1 1
/dev/hdb1 swap swap pri=42 0 0
devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid5 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
usbdevfs /proc/bus/usb usbdevfs rw,noauto,user,exec 0 0
/dev/cdrecorder /media/cdrecorder auto ro,noauto,user,exec
/dev/cdrom /media/cdrom auto ro,noauto,user,exec
******* Hier der eintrag wenn die USB-Platte gemountet ist ****
/dev/sda1 /media/sda1 auto noauto,user,exec 0 0 #HOTPLUG B3Fu.8+5PpJk80fB



Hier ein Ausschnitt von "mount"
.....
/dev/sda1 /media/sda1 type vfat(rw)



Gruß Markus
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8865
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine »

Dann mach dir einen Eintrag, welcher in etwa so aussieht:

Code: Alles auswählen

/dev/sda1 /mnt/stick vfat noauto,users,exec 0 0
und mit

Code: Alles auswählen

mount /mnt/stick 
kannst den Stick dann mounten.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
Antworten