Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

kdm startet nicht mehr automatisch

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
nieselfriem
Member
Member
Beiträge: 60
Registriert: 18. Jun 2004, 01:15
Wohnort: Cottbus

kdm startet nicht mehr automatisch

Beitrag von nieselfriem »

Ein bekannter hat ein bisserl an seinem Benutzernamen und am Bootlaoder herumgespielt und nun startet kdm nicht mehr automatisch. Die Startkonsole, welche ebenfalls nur noch im ascii-Modus läuft, zeigt zwar kdm ... done. Jedoch started kdm nicht. Wenn ich dann mich in der Konsole als root anmelde kann ich kdm ohne Probleme manuell starten. Ebenfalls funktioniert es wenn ich mich als user anmelde und ich X-Window mittels "startx" starte.

Was kann ich tun?

Danke!

:roll:
Benutzeravatar
blueshawk
Member
Member
Beiträge: 74
Registriert: 25. Mai 2004, 16:55
Wohnort: Pressbaum/NÖ
Kontaktdaten:

Beitrag von blueshawk »

schau mal im runlevel-editor, vielleicht is da was verpfuscht.
OS: SuSE Linux 10.0
Kernel: 2.6.13
KDE: 3.4.2
CPU: Intel Pentium D 820
RAM: 2x 1 GB Kingston HyperX
HDD: 2x 160 GB Maxtor
Display: 2x 19" LG Flatron
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8865
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Re: kdm startet nicht mehr automatisch

Beitrag von admine »

nieselfriem hat geschrieben:Ein bekannter hat ein bisserl an seinem Benutzernamen und am Bootlaoder herumgespielt und nun startet kdm nicht mehr automatisch. Die Startkonsole, welche ebenfalls nur noch im ascii-Modus läuft, zeigt zwar kdm ... done. Jedoch started kdm nicht. Wenn ich dann mich in der Konsole als root anmelde kann ich kdm ohne Probleme manuell starten. Ebenfalls funktioniert es wenn ich mich als user anmelde und ich X-Window mittels "startx" starte.

Was kann ich tun?

Danke!

:roll:
Wurde der Default-Run-Level geändert ?
Sieh mal in die /etc/inittab

Code: Alles auswählen

id:5:initdefault:
sollte da stehen ... wichtig dabei die 5 für Run-Level 5 ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
nieselfriem
Member
Member
Beiträge: 60
Registriert: 18. Jun 2004, 01:15
Wohnort: Cottbus

Beitrag von nieselfriem »

Daran scheint es nicht zu liegen. Die Einträge sind so wie sie sein sollen. Hier sind die Fehlermeldungen beim Start:

skipped services in runlevel 5 smbfs splash


Also eine direkte Fehlermeldung gibt es nicht. Er tuts halt einfach nett
Ich hoffe das hilft weiter. Danke!
Antworten