Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

pppd options error (exit code 2)

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
ping_of_death
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 17. Jan 2005, 20:29

pppd options error (exit code 2)

Beitrag von ping_of_death »

Hallo,


Ich verwende Suse Linux 9.2 Professional und habe folgendes Problem:
Wenn ich versuche, mit meinem Notebook (Dell Inspiron 8200) ins Interner zu kommen, bekomme ich folgende Fehlermeldung:
pppd options error (exit code 2)

Habe folgendes Modem: ActionTec MD56ORD V92 MDC

Ich bin ein Windows verseuchter Umsteiger, und habe noch nicht soviel Ahnung,

Danke für eure Hilfe

Tobias
NeoMan
Member
Member
Beiträge: 141
Registriert: 4. Okt 2004, 14:44

Beitrag von NeoMan »

Der Error kann mehrere Ursachen haben.

Wird das Modem von Linux denn erkannt? Was steht bei der Konfiguration als Modemgerät? Wenn dein Modem das Intel-536 Modul benötigt, dann muß bei Modemgerät /dev/536ep rein. Das könnte ein Fehler sein.

Überprüfe auch deine Providereinstellungen. Benutzername, Passwort und Nameserver u.s.D.

Wenn das nicht hilft, dann poste mal dein Fehlerprotokoll.


MfG NeoMan
ping_of_death
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 17. Jan 2005, 20:29

Es geht immer noch nicht

Beitrag von ping_of_death »

Konfiguration als Modemgerät: /dev/ttySL0

Ob das Modem das Intel-536 Modul benötigt weiß ich nicht

Fehlerprotokoll:

SuSE Meta pppd (smpppd-ifcfg), Version 1.50 no Linux
Status is: disconnected
trying to connect to smpppd
connect t smpppd
Status is: disconneted
Status is: conneted
Status is: disconneted
pppd[0] died: pppd options error (exit code 2)
juergen10092002
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 18. Jan 2005, 12:41
Wohnort: Wuppertal

Re: Es geht immer noch nicht

Beitrag von juergen10092002 »

ping_of_death hat geschrieben:Konfiguration als Modemgerät: /dev/ttySL0

Ob das Modem das Intel-536 Modul benötigt weiß ich nicht

Fehlerprotokoll:

SuSE Meta pppd (smpppd-ifcfg), Version 1.50 no Linux
Status is: disconnected
trying to connect to smpppd
connect t smpppd
Status is: disconneted
Status is: conneted
Status is: disconneted
pppd[0] died: pppd options error (exit code 2)
Hallo Tobias,

seit kurzer Zeit habe ich das NB Samsung P35 XVM 1600 III mit dem Modem AC'97 v2134D. Nun habe ich als 100%er Linux-Laie Suse Linux 9.2 parallel zu Windows XP Home SP2 installiert und das erkannte Modem mit YaSt konfiguriert (Provider AOL). Leider kann ich damit keine Verbindung herstellen. Ich finde nur die gleiche Information wie Du vor, so dass ich meine, dass bei uns beiden entweder die gleiche Datei fehlt, oder dass wir beide an der gleichen Stelle etwas falsch eingestellt haben. Ich hoffe, dass jemand weiß wie wir weiterkommen können.

Gruß,

Jürgen
NeoMan
Member
Member
Beiträge: 141
Registriert: 4. Okt 2004, 14:44

Beitrag von NeoMan »

Ob euer Modem das Intel-536ep-Paket benötigt, kann ich auch nicht sagen. Es kommt ganz auf den Chipsatz an. Ich würde mich erst informieren ob dieses Paket benötigt wird und dann dieses Paket installieren.
Wie gesagt, dann in der Konfiguration noch das Modemgerät ändern.

Wie oben schon angedeutet, das kann nur eine Fehlerquelle sein, es kann auch eine andere Ursache sein, aber dadurch kann man wenigstens die erste Fehlerquelle ausschließen.

Aus dem geposteten Fehlerprotokoll geht leider nicht hervor, wo die Fehlerquelle liegt. Ich würde an eurer Stelle in weitere diverse log-Files schauen (z.B. /var/log/messages) ob dort mehr geschrieben steht.


MfG NeoMan
juergen10092002
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 18. Jan 2005, 12:41
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von juergen10092002 »

NeoMan hat geschrieben:Ob euer Modem das Intel-536ep-Paket benötigt, kann ich auch nicht sagen. Es kommt ganz auf den Chipsatz an. .....Aus dem geposteten Fehlerprotokoll geht leider nicht hervor, wo die Fehlerquelle liegt. Ich würde an eurer Stelle in weitere diverse log-Files schauen (z.B. /var/log/messages) ob dort mehr geschrieben steht....
Hallo NeoMan,

unter /var/log/messages kann ich nichts finden.

Hallo Tobias,

ich habe etwas gegoogelt und dabei in einem englischen Suse Forum den folgenden Thread gefunden:
http://forums.suselinuxsupport.de/index ... topic=9117
In dem schreibt mgardner am 3.1.2005, dass der Smartlink Modem Treiber in Suse 9.2 ein Problem hat. Es sind da einige Links enthalten die eine Erklärung und auch eine Lösung für unser Problem aufzeigen. felixnelson konnte damit seine Probleme lösen und ist jetzt online.

Leider habe ich von Suse Linux noch Nullahnung und verstehe daher die Erklärungen kaum.

Gruß,

Jürgen
ping_of_death
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 17. Jan 2005, 20:29

Beitrag von ping_of_death »

Also so wie ich das verstanden habe, sollen alle Pakette unter "mobile computing" installiert werden. Dann ging es bei felixnelson.

Gruß Tobias
juergen10092002
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 18. Jan 2005, 12:41
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von juergen10092002 »

ping_of_death hat geschrieben:Also so wie ich das verstanden habe, sollen alle Pakette unter "mobile computing" installiert werden. Dann ging es bei felixnelson.

Gruß Tobias
Hallo Tobias,

so habe ich das auch verstanden. Nur weiß ich nicht was er mit alle Pakete meint, denn es gibt nur 1 Paket, denn das 2. Paket ist ein Update für den alten Treiber. Es ist mir auch nicht klar was er mit mobile computing meint, ist das ein Unterverzeichnis?

Da ich von Linux Nullahnung habe, bin ich doch ziemlich hilflos.

Gruß,

Jürgen
ping_of_death
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 17. Jan 2005, 20:29

Beitrag von ping_of_death »

Hallo,

also ich nehme an, dass mit mobile compting irgendetwas in yast gemeint ist. Ich weiß aber nicht was. Also, ich hab jetzt mal das Intel-536ep-Paket installiert, da mein Modem ein Intel-Chipsatz hat.
Dann hab ich das im Modemgerät noch umgestellt auf /dev/536ep. Dann habe ich die Fehlermeldung erhalten, das er kein Gerät gefunden hat. Wenn ich als Modemgerät /dev/ttySL0 /dev/536ep (Keine Ahnung ob das überhaupt geht) bekomme ich wieder den alten Fehler. Ich bin langsam echt am verzweifeln. :cry:
Benutzeravatar
rjd2
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 12. Jun 2004, 14:50
Wohnort: Ruhrpott

tach

Beitrag von rjd2 »

bekomme die gleiche fehlermeldung!

JEDOCH lief das Modem (Lucent Chipsatz) super bis ein Kernel-Update vogenommen wurde!!!

seit dem bekomme ich die gleiche Fehlermeldung wie bei euch.

Also dachte ich mir...ziehst einfach den alten kernel von cd drauf und alles wieder ok, aber nix da...das modem hat einfach kein bock mehr.

oder sollten andere packete schuld sein?

was ist da passiert, wenn es doch vorher super lief?
Blümchen
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 19. Jan 2005, 19:49
Wohnort: 06667 Weißenfels SA

Beitrag von Blümchen »

schön das es mir nicht alleine so geht!
Ich benutze ein HSP56MR Modem und habe die gleiche Fehlermeldung.
als neuling komt man da ganz schön ins Rudern!
juergen10092002
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 18. Jan 2005, 12:41
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von juergen10092002 »

ping_of_death hat geschrieben:Hallo,

also ich nehme an, dass mit mobile compting irgendetwas in yast gemeint ist. Ich weiß aber nicht was. Also, ich hab jetzt mal das Intel-536ep-Paket installiert, da mein Modem ein Intel-Chipsatz hat.
Dann hab ich das im Modemgerät noch umgestellt auf /dev/536ep. Dann habe ich die Fehlermeldung erhalten, das er kein Gerät gefunden hat. Wenn ich als Modemgerät /dev/ttySL0 /dev/536ep (Keine Ahnung ob das überhaupt geht) bekomme ich wieder den alten Fehler. Ich bin langsam echt am verzweifeln. :cry:
Hallo Tobias,

bei mir funktioniert es jetzt. Ich wollte Dich aber nicht in Stich lassen und Dich informieren. Der Einfachheit halber zitiere ich mich aber selber:

http://forum.angeklickt.net/viewtopic.php?p=73123#73123

Am Ende dieses Threads steht das was ich herausgefunden habe. Ich hatte also die Original Installation von Suse Linux 9.2 und nur den Patch eingespielt. Viel Erfolg.

Gruß,

Jürgen
ping_of_death
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 17. Jan 2005, 20:29

Beitrag von ping_of_death »

Hallo Jürgen,

Nachdem ich den Patch installiert habe, kommt eine andere Fehlermeldung. Anbei das Protokoll:
SuSE Meta pppd (smpppd-ifcfg), Version 1.50 on linux.
Status is: disconnected
trying to connect to smpppd
connect to smpppd
Status is: disconnected
Status is: connecting
pppd[0]: Plugin passwordfd.so loaded.
pppd[0]: --> WvDial: Internet dialer version 1.54.0
pppd[0]: --> Initializing modem.
pppd[0]: --> Sending: ATM1
pppd[0]: ATM1
pppd[0]: OK
pppd[0]: --> Modem initialized.
pppd[0]: --> Sending: ATDT0,0101901929
pppd[0]: --> Waiting for carrier.
pppd[0]: ATDT0,0101901929
pppd[0]: NO ANSWER
pppd[0]: --> Unknown dial response string.
pppd[0]: --> Disconnecting at Mon Jan 24 19:23:09 2005
pppd[0]: Connect script failed
Status is: disconnected
pppd[0] died: Connect script failed (exit code 8 )
Vielleicht weiß ja jemand anders woran das liegen kann. Trortdem danke, durch den Tip bin ich ein Stück weiter.
Antworten