Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Toshiba Portege 3110 - Newbie und ACPI...

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
warmaker
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 16. Jan 2005, 16:11

Toshiba Portege 3110 - Newbie und ACPI...

Beitrag von warmaker »

Hallo!

Ich hab mich jetzt endlich mal durchgerungen mir Linux zu installieren und versuch mich jetzt als blutiger Anfänger durchzukämpfen...

Beim blättern hier im Forum hab ich schon bemerkt, dass es wohl öfter mal Problemchen mit ACPI und Linux gibt, bis jetzt hab ich aber noch nichts gefunden, was mir helfen konnte...

Als mal ganz von vorne:

Der Computertyp steht ja im Titel, in dem Rechner werkelt ein Pentium II 300 mit 128MB Ram, BIOS ist von 99, deshalb bekam ich bei der Installation von Suse 9.1 zuerst mal die Meldung, dass das BIOS zu alt ist und ACPI abgeschaltet wird...

Hab ihn jetzt durch apm=off und acpi=force im Bootloader doch zu ACPI Unterstützung bewegt bekommen. Allerdings scheint das den Rechner irgendwie doch relativ wenig zu beeindrucken, alle Einstellungen, die ich in Yast oder im Kontrollzentrum vornehme werden nämlich einfach ignoriert. Beim Klicken auf das kpowersave-Symbol können die Funktionen Standby und Suspend auch nicht ausgewählt werden.
Da mein Akku aber ohnehin nicht der stärkste ist, wär ich sehr froh über einen funktionierenden Standby-Modus...

Ich freu mich über jede Hilfe, aber bitte nicht vergessen, dass ich so ziemlich keine Ahnunh habe...

Danke schonmal und viele Grüße
Antworten