Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Konquerer gegen Firefox

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Yehudi
Guru
Guru
Beiträge: 2152
Registriert: 21. Jan 2004, 13:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Konquerer gegen Firefox

Beitrag von Yehudi »

Ich habe doch einiges gefunden, worin sich Firefox und Konquerer unterscheiden.

1. Der Start vom Konquerer ist auf Linux deutlich schneller, als vom Firefox. Auf meinem Mac ist Firefox fast schneller als Safari. Nimmt sich jedoch nicht viel. Aber bei Linux ist es erheblich.

2. Firefox ist das einzige Programm unter Linux, welches beim Neustart des Rechners ebenfalls neu gestartet werden muss. Eine der Vorzüge von Linux finde ich ist es, dass die Arbeitsumgebung beim Stromausfall nicht verloren geht. Alle Programme sind sofort wieder da.

3. Der Konquerer simuliert die wichtigsten Browser. Das ist bei einigen Webseiten wichtig. Unter anderen unter Ebay gibt es wohl Probleme.

4. Firefox ist sehr kompatibel, auf allen wichtigen Betriebssystemen erhältlich, das macht auch den Austausch der Bookmarks durch die abgelegte html-Datei einfach. Hier ist der Konquerer weniger flexibel.

5. Auf meinem G4 kann ich aus Safari die bookmarks als html Datei exportieren, und bei Firefox auf Mac oder Linux importieren. Der Aufbau in der Menüleiste und Lesezeichen ist gleich. Der Konquerer, kann diese Datei zwar importieren, legt aber einen Ordner in der Menüleiste an, der die Menüleistenbookmarks der anderen Browser darstellt. In der Menüleiste befinden sich dann alle Ordner die eigentlich in den Lesezeichenordner gehören. Beim Konquerer gibt es nur die Menüleiste als Lesezeichen.

6. Unter Firefox funktioniert in der default Einstellung die Seitenabsuch strg F nicht, wenn sie aber aktiviert ist, dann befindet sie sich unten in der Leiste, und braucht nicht jedes mal durch den Befehl wieder geöffnet werden.

Mich interessieren hierbei zwei Dinge, zum einen gibt es bei den fünf Punkten andere Möglichkeiten, und wie sehen andere Linuxer diese beiden Browser zu einander.
Benutzeravatar
Fytzi
Hacker
Hacker
Beiträge: 305
Registriert: 1. Aug 2004, 17:14
Kontaktdaten:

Beitrag von Fytzi »

Zu Punkt 6: Bei mir funktioniert die Tastenkombination Strg+F zum Suchen standardmäßig, ich musste noch nie etwas umstellen. Das ist unter Windows und unter Linux so. Außerdem muss ich hinzufügen, dass die Suchleiste am unteren Rand wirklich genial ist und super funktioniert.
Fytzi
The_Eye
Member
Member
Beiträge: 145
Registriert: 22. Mai 2004, 21:18

Beitrag von The_Eye »

Naja, Konqueror ist QT, Firefox nicht. Es gibt sogar unter SuSE Menschen die Gnome benutzen ;-) Die Integration in KDE ist natürlich vorbildlich. Vor allem die Verknüpfung von Dateimanager und Browser hat seine Vorzüge (bestimmt auch seine Nachteile)

Ein riesen Unterschied bleibt aber Gecko und KHTML.Gecko ist meiner Meinung nach reifer, seine Darstellung sicherer. Gerade wenn man HTML programmiert finde ich, erzielt man mit Gecko die besseres Ergebnisse, wenn es um die Ansichts-Kompatibilität aller Browser geht.
Benutzeravatar
JohnDoe1978
Member
Member
Beiträge: 51
Registriert: 12. Mär 2004, 08:35
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von JohnDoe1978 »

ich hab seit ein paar Tagen die SuSE 9.2 installiert. Ich stelle fest, das sich der Konqueror seit der KDE 3.2. verbessert hat. Mir hat es den Anschein als ob vor allem die Rendering Engine verbessert wurde. Früher auf SuSE 9 od. 9.1 war das noch nicht so toll. Auch wusste ich nicht, das Konqueror mittlerweile Tabbed Brosing unterstützt. die Shortcuts hierfür kenn ich zwar noch nicht, aber das sollte eigentlich nicht so das Problem sein.
shattered
Member
Member
Beiträge: 155
Registriert: 2. Aug 2004, 01:14

Beitrag von shattered »

Noch etwas:

Firefox ist für das Typo3 Backend nicht wirklich zu gebrauchen...

(zeigt den HTML Code zum Teil nicht richtig an)

...Konqueror hingegen macht da keine Probleme!

fish (ein Firefox Fan) :)
Antworten