Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[SuSE 9.1] Routing-Problem bzgl. Routing ins Internet

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Lars007
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Jan 2005, 10:00
Kontaktdaten:

[SuSE 9.1] Routing-Problem bzgl. Routing ins Internet

Beitrag von Lars007 »

OS: SuSE Linux 9.1
Netzwerk:
eth0 (192.168.182.21) WLAN-Karte, manuell installiert (nicht in Yast angezeigt)
eth1 (keine IP zugewiesen) LAN-Karte, über Yast konfigurierbar, jedoch deaktiviert
Router (192.168.182.1)
versuchte Problemlösungen: http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=21559 (nicht erfolgreich, siehe unten)

nach dem Hochfahren

Code: Alles auswählen

linux:/home/Lars # route
Kernel IP Routentabelle
Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
192.168.182.0   *               255.255.255.0   U     0      0        0 eth0
loopback        *               255.0.0.0       U     0      0        0 lo

linux:/home/Lars # ifconfig
eth0      Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:80:5A:32:27:87
          inet Adresse:192.168.182.21  Bcast:192.168.182.255  Maske:255.255.255.0
          inet6 Adresse: fe80::280:5aff:fe32:2787/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:157 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:55 errors:10 dropped:10 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:25 Sendewarteschlangenlänge:1000
          RX bytes:19113 (18.6 Kb)  TX bytes:5864 (5.7 Kb)
          Interrupt:10 Basisadresse:0xf000

lo        Protokoll:Lokale Schleife
          inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
          inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
          UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
          RX packets:18 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:18 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
          RX bytes:1080 (1.0 Kb)  TX bytes:1080 (1.0 Kb)

linux:/home/Lars # iwconfig
lo        no wireless extensions.

eth0      RT2500 Wireless  ESSID:"linuxrockt"
          Mode:Managed  Channel=11  Access Point: 00:04:0E:2E:6E:6B
          Bit Rate:11Mb/s
          RTS thr=2312 B   Fragment thr=2312 B
          Encryption key:3337-3738-3234-3438-3034-3431-36   Security mode:open
          Link Quality:0/70  Signal level:-209 dBm  Noise level:-256 dBm
          Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:0  Rx invalid frag:0
          Tx excessive retries:0  Invalid misc:0   Missed beacon:0

sit0      no wireless extensions.

eth1      no wireless extensions.
Wie ihr seht, ist keine Standardroute definiert. Über Yast schlägt das deshalb fehl, weil Yast die Karte eth0 nicht kennt und deshalb immer versucht, über eth1 (kabelgebunden) zu routen.

Code: Alles auswählen

linux:/home/Lars # route add default gw 192.168.182.1
linux:/home/Lars # route
Kernel IP Routentabelle
Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
192.168.182.0   *               255.255.255.0   U     0      0        0 eth0
loopback        *               255.0.0.0       U     0      0        0 lo
default         fritz.slwlan.bo 0.0.0.0         UG    0      0        0 eth0
Soweit so gut, nur ins Internet bringt mich das leider auch nicht. Ich kann weiterhin keine Internetseiten aufrufen. Den Router (Konfiguration, etc.) erreiche ich jedoch.

Wo liegt der Fehler?
Benutzeravatar
ErikDerWikinger
Member
Member
Beiträge: 51
Registriert: 8. Sep 2004, 10:05
Wohnort: Riedau, AT
Kontaktdaten:

Beitrag von ErikDerWikinger »

Hast du den DNS eingerichtet. Als DNs must die IP des DNS deines Inet-Anbieters angeben. Sonst bleibt die Verbindung beim Router stecken, weil der nicht weiß, wie er die Domain auflösen soll.
DNS einrichten über Yast:
Netzwerkdienste > DNS- und Hostname
Bei den Nameservern die Adresse(n) des/der Provider DNS eingeben (einige Provider haben zwei)
E.d.W. Bild
PC1: AMD 800Mhz; 256 MB; GeForce FX5200; Suse 9.1 Pro (2.6.4-52)
NB: HP; AMD XP Mobile 2500+; 512MB; ATI IGP 320M; Suse 9.1 Pro (2.6.4-52)
Lars007
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Jan 2005, 10:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Lars007 »

Dein Gedanke war genau der richtige, allerdings hatte ich ihn (zum Glück) schon zwei Stunden vor deinem Posting.
Ich habe mittels ethereal geguckt, was da schiefläuft und siehe da: Trotz angegebenem Nameserver 192.168.182.1 (laut Bedienungsanleitung soll man den Router nehmen) ging die Anfrage an 127.0.0.1 - ich habe den lokalen Nameserver angestellt und nun funktionierts. Zwar ein bisschen langsam, aber was solls. Nameserver-Cache hat auch was.
Antworten