Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

US Robotics (USR 5410 PCMCIA) WLAN Karte will nicht

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
JrCool
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 11. Jul 2004, 14:24
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

US Robotics (USR 5410 PCMCIA) WLAN Karte will nicht

Beitrag von JrCool »

Ich versuche zur Zeit meine USRobotics (USR 5410http://www.usr-emea.com/support/s-prod- ... &prod=5410) PCMCIA Karte (also Laptop) unter Linux zum laufen zu kriegen.

Gerade probier ichs mit SuSE 9.1 Pro.
(Hab noch keine 9.2 und wills mir noch nicht holen; besonders, weil fast alles andere bei meiner 9.1 geht ;-) )

Ich bin aber immer offen, auf andere Distris zu wechseln.
Besonders, weil ich meine Lieblings-Distri noch nicht gefunden habe* 8)

Ich benutze eine USR 5410, die mit den aktuellen Windows-Treibern angeblich 125 MBit erreicht (habs noch nicht probiert, da ich u.a. keine Benches dafür kenne)

Ich hab hier und mehrmals in anderen Foren gesucht!
Ich finde aber keinen, der diese Karte einsetzt o_O ???

Falls ich mich hier getäuscht hab, tut mir sehr leid! (-> *ThreadClose*)

Jedenfalls, hab ich gesucht und gefunden.
Ich glaub ich hab den ndiswrapper installiert (*N00B-Alert*).
Bis jetzt hab ich alle Programme, ob RPM oder *.tar.* hinbekommen, von daher denke ich es hat geklappt
Ich steh jetzt vor dem Problem, dass ich nur eine *.EXE als Treiber habe!
Wie bekomme ich die Dateien, die ich für ndiswarapper brauche da heraus?
Oder besser gesagt, welche Dateien verwendet der Treiber ?!?!
Ich habs schon mit einer *.sys und ner *.inf versucht,
war aber nur als Test, weil diese Dateien vom Treiber verwendet werden...

Ich hab den Thread hier im WLAN gemacht, weil es ja noch zu einem Problem werden kann, dass die Karte,m wenn sie mal läuft nicht so will, wie sie soll :P
:roll: :roll: :roll: *BitteDaherUmVerständnis_LiebeAdmins* :roll: :roll: :roll:

Vielen vielen Dank, falls ihr mir weiterhelfen könntet :-))))))))
Aber bis jetzt hab ich noch keinen gefunden, der diese Karte benutzt (und in der Familie brauch ich nicht probieren, da ich einen Linux-scheuen Admin als Onkel und 3 Windows-ler als Tante, Vater und Schwester hab; von denen 2 andere dieselbe Karte haben wie ich *SammelBestellungInklusiveRouterVermute*)

Sehr umfangreicher Thread *hüstel*


*Hatte bis jetzt:

SuSE 8.?
Debian woody
Fedora Core 2
Gentoo 2004.x (leider nur bis zum installer und dann -> USE- Was?!
---zwischendrin---
Knoppix
Yoper
Berry
Kanotix
dynebolic
-------ende-------
Fedora Core 3
Debian sarge
SuSE 9.1

Das ist jetzt ne andere Frage,
aber:
Ich suche immer noch eine Linux, dass möglichst kompatibel ist zu:
- dem Win2003 Server im Haus-LAN (---> Gibts ja Samba )
- der Pinnacle PCTV Pro TV Karte
- diversen Videoschnitt, DVD-Authoring, TV->AVI (XviD, OGM, usw...) Encoding-Prgrammen
- Cedega, wg. Windows Games (besonders, weil ich einige immer sofort haben muss!)
- meiner Radeon 9800 Pro ( wird wohl bald zu ner nVidia 6xxx *G* )

Also eigentlich, ein Linux, was sich nahtlos in die Windows-Umgebung zu Hause einfügt,
meine TV Capture, Videoschnitt und DVD-Authoring Bedürfnisse erfüllt
und mit Win-Games umgehen kann (am besten ohne Kosten!!!, weil die Games auch immer teuerer werden!)

und "last but not least" eines was auf meinem Acer Aspire 1662WLM, mit eben dieser WLAN Karte, passt...
SethGecco
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 6. Jan 2005, 11:42

PCMCIA WLAN KARTE

Beitrag von SethGecco »

Hallo,

bin ein Newbie.......... erstmal vorweg :lol:
Habe gestern Suse 9.2 professional installiert und habe nach langem Stöbern und Probieren auch dank diesem Forum meine WLAN Karte als konfiguriert hinbekommen (Die beiden Lampen leuchten, gilt als gutes Zeichen)

Nun weiß ich allerdings nicht, wie ich eine Drahtlose Netzwerkverbindung zu meinem WLAN Router herstellen kann. Unter Win XP geschah das automatisch, sobald ich den Laptop hochfuhr.

Kann mir jemand helfen, was ich tun soll, damit es auch bei SuSe klappt..............

Verschieden Tutos habe ich ausprobiert, hatte aber bis jetzt keinen Erfolg.

Danke im Voraus
JrCool
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 11. Jul 2004, 14:24
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von JrCool »

Kommt das irgendwie falsch rüber???

Ich habe ein Problem (und du wohl auch)

Wenn mein Laptop soweit kommen würde, könnte ich helfen :x

Oder soll dein Kommentar eine Antwort sein, dass meine WLAN Karte mit 9.2 funktioniert und ich zu 9.2 wechseln soll ?? :roll:
EDIT: Geht auch nicht mit 9.2
Benutzeravatar
cng
Member
Member
Beiträge: 59
Registriert: 30. Mär 2005, 10:10
Wohnort: Ittigen / Bern / Schweiz

Beitrag von cng »

läufts bei dir nun?

ich ging nach dieser anleitung und es funktioniert fast. ich komme halt noch nicht auf den router, aber....
Hallo,

Ich habe einen sehr interresanten Artikel auf Pro-Linux.de gefunden der ganz einfach beschreibt wie man die Karten mit dem ACX-100 Chipsatz installiert. Ich habe mich natürlich gleich drüber gemacht und tatsächlich es funktioniert. Hier die Anleitung.

++++++++++++++++++++++++++++
+WICHTIG KERNEL ÜBERHALB DER 2.6.X +
++++++++++++++++++++++++++++

1. Karte wie von SuSE erkannt konfigurieren:

- PCMCIA-Option kann ausgeschaltet bleiben
- Moduloption firmware_dir=/usr/lib/hotplug/firmware setzen

2. Firmware nach /usr/lib/hotplug/firmware kopieren, alles in Großbuchstaben umwandeln außer RADIO0d.BIN, diese muß so geschrieben werden. Gegebenenfalls die Rechte so veränder:

Benutzer (root): Alle Rechte. Die beiden unteren jeweils 1 und 3 markieren.

3. Konfigurationsdatei in /etc/sysconfig/network in ifcfg-wlan0 umbenennen (heißt vorher so wie beim Konfigurieren in YAST angegeben)


und siehe da es geht. (Juhu endlich)

Jochen aka Gustcloak

PS: Es empfiehlt sich sehr die Installation als Root durchzuführen.
Ich hoffe ich konnte euch Helfen.
_________________
Viele Grüße Gustcloak
--------------------------
SuSE 9.1 Professional
KDE 3.2.2
--------------------------
--> Bitte besucht meine Homepage: www.ispire.tk <--
gruss
michael
JrCool
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 11. Jul 2004, 14:24
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von JrCool »

Muss ich bald versuchen :-)

*Hoffnung*

Wobei ich gerne auf Fedora (demnächst 4) oder Gentoo umsteigen würde.
Z.Zt muss ich gucken wie ich mein Windows aufm Laptop neuinstalliere, da sich das nimmer allzu stabil verhält... (Immerhin läuft es seit Sep. letzten Jahres!) Leider wird der Schleppi immer heißer :-P und ich hab noch keine Bastelerfahrung am Laptop *aufBackupsUndGarantieHoff*
Benutzeravatar
cng
Member
Member
Beiträge: 59
Registriert: 30. Mär 2005, 10:10
Wohnort: Ittigen / Bern / Schweiz

Beitrag von cng »

hallo JrCool

gentoo ist extrem sexy und meine lieblingsdistry. debian finde ich
auch cool, da es wie gentoo megaschlank instaliert werden kann
(kdebase). suse kommt zwar bullig daher, ist aber sehr leicht zu
installieren und zu konfigurieren. dazu kommt noch, dass suse
megaviel unterstützt, welche die andern noch nicht so
hinbekommen.

bei gentoo macht man alles per hand. man lernt linux tief kennen,
benötigt aber sehr viel zeit zur installation (1 - 3 tage) suse
installiert man halt in wenigen minuten und hat meistens ein tool,
welches einem dabei unterstützt (yast). debian ist so mitten drin.

fedora?? diverse gründe, warum das nicht mein ding ist... Sorry

gruss
michael
Benutzeravatar
cng
Member
Member
Beiträge: 59
Registriert: 30. Mär 2005, 10:10
Wohnort: Ittigen / Bern / Schweiz

Beitrag von cng »

bei mir funktioniert das netz nun, aber nicht verschlüsselt *schad*
und nur mit 54mbit anstatt 125. aber auch das wird noch werden..

gruss
michael
JrCool
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 11. Jul 2004, 14:24
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von JrCool »

*hhmmm*

Bei uns wird bald der AP auf WEP2 oder WPA oderso eingestellt...
Im Mom läufts noch über 128-bit WEP (was ja nicht wirklich sicher ist)
Ich hoffe, dass der "Treiber" dann auch diese Passphrases igrendwann unterstützt :-P
Was bringt mir ein WLAN ohne, dass sich der Schleppi einwählen kann :roll:

Ich werds demnächst testen.
Hab nur z.Zt. kein SuSE drauf (sondern VLOS)
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert »

seltsamer Thread :) irgendwie reden hier viele Leuts durcheinander ohne aufeinander einzugehen ...

etwas On-Topic:

1. die windows-treiber sind häufig sfx-Zips, also kannst Du die EXE mit unzip entpacken, dann solltest Du den Treiber finden

2. JrCool: Gentoo ist nett, aber da musst Du doch etwas von Deinem System verstehen :)

3. Verschlüsselugn mit WPA oder WPA2 -> sucht mal nach wpa_supplicant, damit könnt Ihr auch wunderbar wap-verschlüsselt arbeiten.

Code: Alles auswählen

# to resolve all your problems, try this:
HOWTO='pack c5,41*2,sqrt 7056,unpack(c,H)-2,oct 115' && perl -le "print $HOWTO"
Ich beantworte keine Supportfragen per PM!
Benutzeravatar
cng
Member
Member
Beiträge: 59
Registriert: 30. Mär 2005, 10:10
Wohnort: Ittigen / Bern / Schweiz

Beitrag von cng »

@TeXpert
das mit dem durcheinander... naja 8)
wpa_supplicant - hab ich schon mal gelesen, aber mich nicht geachtet :oops:
weisst du, wie ich mit 125mbps wireless-surfen kann?
ich habe ndiswrapper und driverloader noch nicht ausprobliert,
werde es aber auch noch mal anschauen....

danke für die info

gruss
michael
JrCool
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 11. Jul 2004, 14:24
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von JrCool »

TeXpert hat geschrieben:seltsamer Thread :) irgendwie reden hier viele Leuts durcheinander ohne aufeinander einzugehen ...
Ich weiß zwar nicht was hier sooo durcheinander ist, aber weiter zum Thema:
TeXpert hat geschrieben:1. die windows-treiber sind häufig sfx-Zips, also kannst Du die EXE mit unzip entpacken, dann solltest Du den Treiber finden
Dass ich EXEn unzippen kann weiß ich schon etwas länger ;-)
Sehr große Patches (wie die 100MB+ bei BF1942 z.b.)
entpacke ich eigentlich immer, da es ewig dauert wenn ich auf ner LAN bin und alle auf den Patch zugreifen und übers (!) Netzwerk entpacken *AndieStirnLang* :shock:

Wie beschrieben
Oder besser gesagt, welche Dateien verwendet der Treiber ?!?!
Ich habs schon mit einer *.sys und ner *.inf versucht,
Ich wollte nur wissen welche Files ich dem ndiswrapper "geben" soll
TeXpert hat geschrieben:2. JrCool: Gentoo ist nett, aber da musst Du doch etwas von Deinem System verstehen :)
Ich mag Gentoo, aber ich hab bis jetzt noch kein Stage1 Gentoo zum laufen bekommen *grrr*
Mir gefällt aber die vorstellung alles "im Griff" zu haben.
Daher zu meinem Anfangs-Post:
JrCool hat geschrieben:Besonders, weil ich meine Lieblings-Distri noch nicht gefunden habe* 8)
Mittlerweile gefallen mir Fedora Core und VLOS (VidaLinuxOS / Basiert auf Gentoo und bietet aber (mehr) Tools zum konfigurieren)
sehr gut...
Mal sehen was Fedora Core 4 bringt :lol:

Ich hab (leider) die letzte Woche Rechner betreut/gerettet und gebaut / installiert und bin erstmal froh, wenn der eigene Rechner nicht dauernd abschmiert.
TeXpert hat geschrieben:3. Verschlüsselugn mit WPA oder WPA2 -> sucht mal nach wpa_supplicant, damit könnt Ihr auch wunderbar wap-verschlüsselt arbeiten.
Wenn es jemand geschafft hat die Karte mit Linux zum laufen zu bekommen, werd ichs 1. selbst auch noch versuchen und 2. Glückwunsch :roll:
Benutzeravatar
cng
Member
Member
Beiträge: 59
Registriert: 30. Mär 2005, 10:10
Wohnort: Ittigen / Bern / Schweiz

Beitrag von cng »

@JrCool

so. ich habe inzwischen ndiswrapper installiert und kann mit ca. 100 kbit surfen. nur die verschlüssenlung ging nicht.
wpa_supplicant habe ich auch installiert, aber es ist mir zu kompliziert :oops:
dann habe ich noch den driverloader installiert und surfe hier mit 128bit-verschlüsselung und mit ca. 105kbits.
mit ndiswrapper habe ich eine verbindungsquali von 100%, und mit driverloader 95% ich musste hier bei kiwifimanager die alternative stregth calculation oder so einschalten, damit ich auf 100% komme.
wie schnell ich aber tatsächlich surfen kann, habe ich mit den beiden methoden noch nicht genau getestet.
leider habe ich nur alte treiber von u.s.robotics, da ich den neusten nicht entpacken kann. wie kann ich die exe-datei entpacken? :roll:
ich habe gelesen, dass die verschlüsselungsmethode WPA-PSK sicherer sei als die andern. das kann ich aber bei driverloader nicht einstellen :cry:

gruss
michael
JrCool
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 11. Jul 2004, 14:24
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von JrCool »

cng hat geschrieben:@JrCool

... wie kann ich die exe-datei entpacken? :roll:
Mit Windows benutze ich als Pack-Programm 7-Zip (7-zip.org),
das fügt Standardmäßig allen Dateien ein "Extract here" bzw. wenns auf Deutsch umgestellt wird ein "Hier entpacken" an.
So kann man fast alle EXE (und andere) Dateien entpacken.
Benutzeravatar
cng
Member
Member
Beiträge: 59
Registriert: 30. Mär 2005, 10:10
Wohnort: Ittigen / Bern / Schweiz

Beitrag von cng »

danke für den tip. ich konnte zwar die exedatei entpacken, komme aber nicht an die *.bin *.sys und *.inf datei ran.
wenn ich ein notebook mit m$ aufsetze und dort den treiber installiere, finde ich die dateien auch nicht.
die treiber von linuxant sind schon veraltet, weshalb ich die von usr nehmen möchte.

gruss
michael
JrCool
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 11. Jul 2004, 14:24
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von JrCool »

Sehr gute Frage, was man dann machen sollte...

:-P

Wenn man ein neues Windows aufsetzt und die Treiber und sonst NICHTS neues installiert, müsste man doch am Datum erkennen, welche Datei verändert wurde bzw. Man muss doch rausfinden welche INFs man braucht *grrr* :evil:

EDIT1:
Wenn man den USR Treiber installiert sind bei mir auf C im "U.S.R.TurboGWLAN"-Ordner Dateien drinn.
Villeicht braucht man die?

EDIT2:
Laut Gerätemanager nutzt der USR-Treiber die "C:\Windows\System32\Drivers\USR11G.sys"-Datei

So und
EDIT3:
Ich verschieb grad mal mein Windows und installier mir (wohl SuSE)
Am liebsten würd ich was anderes drauf machen...
Mit welchen Linux'en wurde denn der ndiswrapper + diese WLAN Karte erfolgreich getestet
Benutzeravatar
cng
Member
Member
Beiträge: 59
Registriert: 30. Mär 2005, 10:10
Wohnort: Ittigen / Bern / Schweiz

Beitrag von cng »

hi,

habe die dateien doch noch gefunden. die sind von neuerem datum. ich werde die mal verwenden. was die geschwindigkeit angeht, hoffe ich, dass dann eine höre verwendet werden kann, als die jetztige. laut ifconfig ist das system auf 100mbit eingestellt....

danke und gruss
michael

ps. melde dann, ob sich mit den neuen treibern was verändert hat :P
JrCool
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 11. Jul 2004, 14:24
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von JrCool »

Ich muss mir SuSE 9.2 nochmal DOwnloaden... mein DVD Image ist anscheinend defekt :-P :cry:
Benutzeravatar
cng
Member
Member
Beiträge: 59
Registriert: 30. Mär 2005, 10:10
Wohnort: Ittigen / Bern / Schweiz

Beitrag von cng »

habe heute die dvd von suse 9.2 pro hier gefunden http://www.hauke-m.de -> download.
ich habe sie aber nicht downgeloaden, da ich auf suse 9.3 pro warten werde. die kommt ja mitte 2005 heraus.

gruss
michael
JrCool
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 11. Jul 2004, 14:24
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von JrCool »

Hab jetzt SuSE 9.2 auf dem Laptop

Hab mir testweise den kommerziellen WLAN-Dingens (Linuxant DriverLoader) heruntergeladen (hat ja 30 Tage test-Zeit).
Jetzt bin ich soweit, dass ich die richtigen Dateine geladen hab und die Karte wird von Linux aktiviert (Lampe leuchtet).
Leider baut sich noch keine Verbindung auf.
Ich hab zwar ca. 80% Verbindungsqualität, aber auch nicht mehr.

Wie kann ich mir denn die verfügbaren Netze anzeigen lassen,
bzw. welche Tools sind denn empfehlenswert für den WLAN-Alltag mit Linux.
Ich brauch keine Sniffer oder sowas... einfach nur Tools, die es mir erlauben die Karte einzustellen/Verbindungsgeschwindigkeit/Name des Netzes usw...

EDIT: Hab mittlerweile 9.3 drauf und probier die Tage mein WLAN zum Laufen zu bewegen :(

Endlich Ferien und Zeit:

Habs geschafft, mithilfe der Treiber von Linuxant, meine Karte zum Laufen zu bekommen 8)

Mal sehen, welche Probleme jetzt noch kommen...
Antworten