Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Skript zur Überwachung von Protokolldatien(geloest)

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Burner
Member
Member
Beiträge: 189
Registriert: 4. Feb 2004, 16:58
Wohnort: RucksackBerliner
Kontaktdaten:

Skript zur Überwachung von Protokolldatien(geloest)

Beitrag von Burner »

Hallo!
Habe mir aus der Zeitschrift "Linux-Magazin" das Skript zur Überwachung von Protokolldateien abgeschrieben und bekomme beim Ausfuehren die Meldung :
: bad interpreter: No such file or directory
was eigentlich soviel heisst das er die Datei nicht gefunden hat, oder?

Das Skript lautet folgendermasen:

#!/bin/bash
echo

#Zaehle die erfolgreichen Anmeldungen:
ANZAHL=$(grep ´login.*session opened´ /var/log/messages | wc -l)
echo "Erfolgreiche lokale Anmeldungen: $ANZAHL"
grep ´login.*session opened´ /var/log/messages
echo

#Zaehle die fehlerhaften Anmeldungen
ANZAHLl=$(grep ´login.*FAILED LOGIN´ /var/log/messages | wc -l)
echo "Fehlerhafte lokale Anmeldungen: $ANZAHL"
grep ´login.*FAILED LOGIN´ /var/log/messages
echo

#Erfolreiche SSH-Anmeldungen
ANZAHL=$(grep ´sshd.*session opened´ /var/log/messages | wc -l)
echo "Erfolgreiche SSH-Anmeldungen: $ANZAHL"
grep ´ssh.*session opened´ /var/log/messages
echo

#Fehlerhafte SSH-ANmeldungen
ANZAHL=$(grep ´sshd-*authentication failure;´ /var/log/messages | wc
-l)
echo "Fehlerhafte SSH-Anmeldungen: ANZAHL"
grep ´ssh.*authentication failure;´ /var/log/messages

Kann mir jemand sagen warum ich die Fehlermeldung bekomme?

Gruss Burner

PS: Ich habe das Skript als root ausgefuehrt!
Zuletzt geändert von Burner am 3. Jan 2005, 22:31, insgesamt 1-mal geändert.
Achte auf deine Gedanken - sie sind der Anfang deiner Taten.
Benutzeravatar
regexer
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1005
Registriert: 3. Dez 2004, 09:29
Wohnort: $_

Beitrag von regexer »

#!/bin/bash
Eventuell gibt es das binary "/bin/bash" nicht. Ich würde es mit #!/usr/bin/bash probieren.
Benutzeravatar
Burner
Member
Member
Beiträge: 189
Registriert: 4. Feb 2004, 16:58
Wohnort: RucksackBerliner
Kontaktdaten:

Beitrag von Burner »

Habe es geaendert aber leider gleiche Fehlermeldung. Benutze Suse 9.0 .
Achte auf deine Gedanken - sie sind der Anfang deiner Taten.
Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4377
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 »

Moin Burner,

laß mich raten: Du gehst in das Verzeichniß wo das Skript liegt und rufst es über seinen Namen auf? Dann tipp doch mal ./ vor den Namen, dann sollte es klappen.
Benutzeravatar
Burner
Member
Member
Beiträge: 189
Registriert: 4. Feb 2004, 16:58
Wohnort: RucksackBerliner
Kontaktdaten:

Beitrag von Burner »

Hallo!
Nein das weiss ich schon wie ich das Skript aufrufen muss. Der Fehler war das ich das Skript unter Windows mit dem Editor geschrieben habe und dann auf den Server geschoben habe. Dabei wurde scheinbar irgendeine Zeichenaenderung vorgenommen. Habe mir so geholfen das ich das ganze Skript nochmal unter Linux geschrieben habe. Der einzigste Fehler der dann kam war unter der Zeile 24(-l (muss an Zeile23 angehaengt werden)) und der war in Secunden geloest. Jetzt funzt es!

Gruss Burner
Achte auf deine Gedanken - sie sind der Anfang deiner Taten.
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus »

Burner hat geschrieben:Hallo!
Nein das weiss ich schon wie ich das Skript aufrufen muss. Der Fehler war das ich das Skript unter Windows mit dem Editor geschrieben habe und dann auf den Server geschoben habe. Dabei wurde scheinbar irgendeine Zeichenaenderung vorgenommen. Habe mir so geholfen das ich das ganze Skript nochmal unter Linux geschrieben habe. Der einzigste Fehler der dann kam war unter der Zeile 24(-l (muss an Zeile23 angehaengt werden)) und der war in Secunden geloest. Jetzt funzt es!
Dafür gibt es extra das Programm dos2unix.
Dieses Programm wandelt die Zeilenenden so um wie es Unix gerne hätte ;)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User
Antworten