Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Konfiguration von Kooka für OCR

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
Tux2000
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 5. Mär 2004, 13:35
Wohnort: 82223 Eichenau

Konfiguration von Kooka für OCR

Beitrag von Tux2000 »

Hallo, ich habe folgendes Problem. Mein Scanner ist der Canoscan N650U USB. Momentan verwende ich den standardmäßigen im YAST verfügbaren Plustek Treiber. Das Testbild im YAST eines schwarzweißen Textes erscheint allerdings mit teilweise leicht farbiger Schrift. Wenn ich aber mit Kooka scanne ist der Text schwarzweiß, aber der Hintergrund ist mit kleine schwarzen Pixeln versehen. Das Einscannen von Text mit Kooka und mit 600dpi klappt problemlos, aber wenn ich dann das .pbm File mit OCR bearbeiten will, liefert mir das dafür verwendete OCRAD unbrauchbare Ergebnisse. Es erkennt kein einziges Wort. Soll ich bei Scanmode von Kooka, Binary, Gray oder Gray 14/16 verwenden?
Brightness und Contrast habe ich jeweils auf 0 stehen.
Layoutdetection von OCRAD liefert bei allen 3 möglichen Varianten das selbe unbrauchbare Ergebnis.
Version von OCRAD ist 0.7-29.
Version von dem Paket kdegraphics3-scan, das Kooka beinhaltet ist 3.2.1-63.
Es gibt noch zwei weitere OCR Module GOCR und KADMOS. KADMOS kostet die Lizenz allerdings 796,95 Euro für die Erkennung von mehrzeiligem Text!
Ist GOCR besser als OCRAD ?
Was muß ich an meiner Konfiguration ändern, damit ich OCR verwenden kann ?
Gruß Tux2000
ECS Elitegroup Notebook A535 Duron 850MHz, 256MB RAM,30GB HDD, SiS650 AGP 64 MB
SuSE Linux Professional 9.1, Kernel 2.6.5.-7.111.19-default
Benutzeravatar
scanner_freak
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 19. Mai 2004, 13:12

Beitrag von scanner_freak »

Hallo,

AFAIK enthält die 9.2 SANE-1.0.14, du solltest deshalb zuerst mal
via packman.links2linux.de das Paket auf 1.0.15 hieven. Dies sollte
die Farbstiche korrigieren.

Zum Scannen für OCR würd ich sagen empfehlen sich Graustufen
Scans bei 150 dpi. AFAIR machen die OCR Programme selber die
Umwandlung ins Binärformat. Evtl. kannst Du mit Binärscans
probieren, Du musst halt den Schwellwert vernünftig setzen.

Wie man kooka nun vernünftig einstellt, damit die entsprechenden
OCR Programme gehen weiß ich nicht. Welches Programm nun
am besten funktioniert auch nicht. AFAIK ist die Entwicklung bei
gocr eingeschlafen.

Grüsse
Gerhard
Tux2000
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 5. Mär 2004, 13:35
Wohnort: 82223 Eichenau

Kooka und kein Ende

Beitrag von Tux2000 »

Hallo,
wie Du gesagt hast habe ich den Sane über packman upgedatet, aber der Testscan im Yast hat immer noch Farbstich. Kooka bereitet mir besondere Freude, weil es jetzt keinen Scanner mehr findet. Wenn man auf den Menüpunkt "Einlesegerät auswählen" geht, kommt nichts mehr, und von sich aus wählt es auch keinen Scanner mehr aus. Installiert ist der Scanner aber über Yast. Bei Deinem Beitrag, scanner_freak, ist mir nicht ganz klar was
AFAIK enthält die 9.2 SANE-1.0.14
und
AFAIR machen die
zu bedeuten hat. Meinst Du "AFAIK" oder "AFAIR"? Beides habe ich in die Suchmaschine von packman eingegeben, ohne Ergebnis.
Gruß Tux2000
ECS Elitegroup Notebook A535 Duron 850MHz, 256MB RAM,30GB HDD, SiS650 AGP 64 MB
SuSE Linux Professional 9.1, Kernel 2.6.5.-7.111.19-default
Benutzeravatar
scanner_freak
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 19. Mai 2004, 13:12

Re: Kooka und kein Ende

Beitrag von scanner_freak »

Hi,
Tux2000 hat geschrieben:...Meinst Du "AFAIK" oder "AFAIR"? Beides habe ich in die Suchmaschine von packman eingegeben, ohne Ergebnis.
Zu deren Bedeutung, schau mal bei Acronymfinder nach ;)

Grüsse
Gerhard
Tux2000
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 5. Mär 2004, 13:35
Wohnort: 82223 Eichenau

Akronyme

Beitrag von Tux2000 »

Hi,
feine Sache so ein Akronym. :D :D
Gruß Tux2000
ECS Elitegroup Notebook A535 Duron 850MHz, 256MB RAM,30GB HDD, SiS650 AGP 64 MB
SuSE Linux Professional 9.1, Kernel 2.6.5.-7.111.19-default
Tux2000
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 5. Mär 2004, 13:35
Wohnort: 82223 Eichenau

Neue Hinweise

Beitrag von Tux2000 »

Hi,
ich bin auf einen interessanten Thread gestoßen http://www.linuxforen.de/forums/showthr ... ost1054807
Dort hieß es man sollte mit 9.1 XSANE und GOCR verwenden. Scannen mit XSANE klappt bei mir aber bisher nur als root, als user kommt "kein Gerät vorhanden." Nach dem Update von SANE über Packman erscheint auch unter kooka kein Scanner mehr, obwohl er über YAST installiert ist, und den Testscan ausgibt. GOCR kann ich noch nicht richtig bedienen. Ich wäre sehr dankbar für Tips wie man OCR mit GOCR zum Laufen bekommt, und wie ich die Rechte für den Scanner setze, damit ich als User scannen kann. Reboot nach Scannen mit XSANE als root habe ich gemacht.
Gruß Tux2000
ECS Elitegroup Notebook A535 Duron 850MHz, 256MB RAM,30GB HDD, SiS650 AGP 64 MB
SuSE Linux Professional 9.1, Kernel 2.6.5.-7.111.19-default
Antworten