Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Absturz meines Notebooks, Xwindows-Problem?

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
mahabln
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 24. Feb 2004, 02:26
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Absturz meines Notebooks, Xwindows-Problem?

Beitrag von mahabln »

Mein HP-Omnibook (Notebook) stürzt gelegentlich wie folgt ab, seit ich auf SuSE Linux 9.2 umgestiegen bin:

Der Bildschirm friert ein, Tasten und Mauseingaben werden nicht mehr angenommen. Einziger Ausweg: Durch 5-sekündiges Drücken der Ausschalttaste das Notebook in die Knie zwingen und neu starten.

Das kommt zwar wie gesagt nur gelegentlich vor, ist aber lästig. Wahrscheinlich hängt das Problem mit dem XServer zusammen, denn wenn Dateien übertragen werden, zeigen die Dioden am Ethernet-Ausgang und an der Festplatte weiterhin Aktivität an, so dass man schließen kann, dass das System im Hintergrund weiterarbeitet. Es scheint besonders dann zum Absturz zu kommen, wenn ich gerade etwas getippt habe und den Mauszeiger (über das Touchpad) wieder bewegen will. Das Touchpad habe ich deshalb inzwischen schon einmal neu installiert (was aber nichts geändert hat).

Hat jemand eine Idee, was da für ein Problem vorliegen könnte oder wie ich das herausfinden und womöglich lösen kann?

Viele Grüße
Martin
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3726
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo »

Du solltest Dir vielleicht mal das Systemlog sowie das Logfile des X-Servers nach solch einem Absturz ansehen und ggf. hier Posten, anderenfalls wird Dir wohl sonst keiner helfen können.
Wenn Du noch einen Rechner zur Verfügung hast, kannst Du auch probieren, per SSH auf die Kiste zu kommen, wenn das noch funktioniert ist es wirklich nur der X-Server und man kann das Problem dann mehr eingrenzen.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild
mahabln
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 24. Feb 2004, 02:26
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

log-files usw.

Beitrag von mahabln »

Hier noch ein paar Angaben zur Grafikkarte; vielleicht hilft das:
  • * lspci sagt:

    Code: Alles auswählen

    0000:01:00.0 VGA compatible controller: ATI Technologies Inc Radeon Mobility M6 LY
    
    * /etc/X11/XF86Config enthält:

    Code: Alles auswählen

    Section "Device"
      BoardName    "Radeon LY"
      BusID        "1:0:0"
      Driver       "radeon"
      Identifier   "Device[0]"
      VendorName   "ATI"
    EndSection
    
Hier noch die letzten Meldungen (aus /var/log/messages) vor dem Absturz, die aber wohl nichts mit der Absturzursache zu tun haben:

Beispiel 1:

Code: Alles auswählen

Dec 29 17:46:33 linux kernel: SFW2-INext-DROP-DEFLT-INV IN=eth0 OUT= MAC=33:33:00:00:00:fb:0\
0:0d:93:37:37:bc:86:dd SRC=fe80:0000:0000:0000:020d:93ff:fe37:37bc DST=ff02:0000:0000:0000:0\
000:0000:0000:00fb LEN=138 TC=0 HOPLIMIT=1 FLOWLBL=0 PROTO=UDP SPT=49459 DPT=5353 LEN=98
Beispiel 2:

Code: Alles auswählen

Jan  2 19:15:00 linux kernel: SFW2-IN-ILL-TARGET IN=wlan0 OUT= MAC=ff:ff:ff:ff:ff:ff:00:0a:9\
5:f2:0d:38:08:00 SRC=23.23.23.153 DST=23.23.23.255 LEN=123 TOS=0x00 PREC=0x00 TTL=64 ID=1205\
4 PROTO=UDP SPT=631 DPT=631 LEN=103
Ich warte jetzt auf den nächsten Absturz und versuche dann über ssh reinzukommen...
Vielen Dank für die Tipps!
Martin
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3726
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo »

Naja, ATI und Linux, das ist das denkbar ungünstigste Gespann wo gibt.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild
mahabln
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 24. Feb 2004, 02:26
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Kein X-Windows-Problem

Beitrag von mahabln »

Na, ich hab mir das nicht ausgesucht. Das Notebook ist von meinem Arbeitgeber, der davon ausgeht, dass ich Windows2000 drauf benutze.

Inzwischen weiß ich, dass es kein X-Windows-Problem ist. Heute ist der Rechner noch einmal gegen 12 Uhr abgestürzt (eingeschaltet gegen 8 Uhr) und dann wieder gegen 16 Uhr. Er war jeweils mit sich selbst beschäftigt. Die messages-Datei enthält keine relevanten Meldungen zu dem Zeitpunkt. Ein Einstieg mit ssh war dann ebenfalls nicht möglich. Es ist also kein X-Windows-Problem, sondern wahrscheinlich ein Kernel-Problem. Auch ein Treiber-Problem ist eher unwahrscheinlich, weil ja sonst der Kernel versucht hätte, noch irgendeine Meldung herauszugeben. Da das Problem nur auf dem Notebook eintritt und ich auf den Desktops dieselbe Installation fahre, könnte es vielleicht etwas mit dem Powermanagement zu tun haben? Kann man das acpi probeweise mal entfernen?
Viele Grüße
Martin
mahabln
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 24. Feb 2004, 02:26
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

top

Beitrag von mahabln »

Ich hab jetzt mal im lokalen Netzwerk remote "top" auf dem abstürzenden Rechner gestartet. Hier die zuletzt übertragene top-Aufstellung, die mir allerdings auch keinen wirklich deutlichen Hinweis auf die Absturzursache gibt:

Code: Alles auswählen

top - 19:09:45 up  1:09,  1 user,  load average: 0.00, 0.00, 0.00
Tasks:  54 total,   1 running,  53 sleeping,   0 stopped,   0 zombie
Cpu(s):  0.0% us,  0.7% sy,  0.0% ni, 99.3% id,  0.0% wa,  0.0% hi,  0.0% si
Mem:    255124k total,   161844k used,    93280k free,    45932k buffers
Swap:   506008k total,        0k used,   506008k free,    70036k cached

  PID USER      PR  NI  VIRT  RES  SHR S %CPU %MEM    TIME+  COMMAND
 5347 root      15   0 45088 9632  36m S  0.3  3.8   0:04.55 X
 6234 martin    17   0  1968  944 1764 R  0.3  0.4   0:06.38 top
    1 root      16   0   596  236  452 S  0.0  0.1   0:02.80 init
    2 root      34  19     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 ksoftirqd/0
    3 root       5 -10     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.04 events/0
    4 root       5 -10     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 khelper
    5 root       5 -10     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 netlink/0
    6 root       5 -10     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.16 kacpid
   24 root       5 -10     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.04 kblockd/0
   34 root      20   0     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 pdflush
   35 root      15   0     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.54 pdflush
   37 root       5 -10     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 aio/0
   36 root      25   0     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 kswapd0
  620 root      24   0     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 kseriod
 1618 root       5 -10     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 reiserfs/0
 2032 root      15   0     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 khubd
 2187 root       5 -10  1360  308 1212 S  0.0  0.1   0:00.00 udevd
 2647 root      15   0     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 khpsbpkt
 2675 root      16   0     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 knodemgrd_0
 2687 root      16   0  1432  440 1212 S  0.0  0.2   0:00.00 hwscand
 2689 root      15   0     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 pccardd
 2726 root      15   0     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 pccardd
 3219 root       6 -10  1432  436 1212 S  0.0  0.2   0:00.00 hwscand
 3241 root      15   0  1512  720 1244 S  0.0  0.3   0:00.12 cardmgr
 4013 root      17   0  1404  488 1244 S  0.0  0.2   0:00.00 dhcpcd
 4235 root      16   0  1444  620 1276 S  0.0  0.2   0:00.00 syslogd
 4251 root      16   0  1516  576 1228 S  0.0  0.2   0:00.00 klogd
 5071 root      16   0  1608  680 1444 S  0.0  0.3   0:00.00 resmgrd
 5081 nobody    19   0  1412  476 1264 S  0.0  0.2   0:00.00 portmap
 5099 root      17   0  2512 1136 2324 S  0.0  0.4   0:00.00 ptal-mlcd
 5101 root      18   0  1412  520 1260 S  0.0  0.2   0:00.00 ptal-printd
 5103 root      17   0  1412  504 1264 S  0.0  0.2   0:00.00 ptal-photod
 5168 root      RT   0  2488 2484 2296 S  0.0  1.0   0:00.00 slmodemd
 5240 root      18   0  1384  564 1220 S  0.0  0.2   0:00.00 acpid
 5255 root      16   0  3916 1592 3688 S  0.0  0.6   0:00.00 smpppd
 5305 root      19   0  5144 2056 4748 S  0.0  0.8   0:00.28 sshd
 5321 root      16   0  2620  724 2448 S  0.0  0.3   0:00.00 kdm
 5346 lp        16   0  6388 3288 3388 S  0.0  1.3   0:00.30 cupsd
 5348 root      16   0  2760 1004 2572 S  0.0  0.4   0:00.00 kdm
 5517 root      16   0  4216 1456 4004 S  0.0  0.6   0:00.01 master
 5542 root      16   0 43092  816 1940 S  0.0  0.3   0:00.00 nscd
 5558 postfix   16   0  4684 1452 4472 S  0.0  0.6   0:00.00 pickup
 5559 postfix   16   0  4716 1484 4504 S  0.0  0.6   0:00.00 qmgr
 5597 root      16   0 21996  12m  19m S  0.0  4.9   0:00.98 kdm_greet
 5668 root      16   0  1660  604 1504 S  0.0  0.2   0:00.00 cron
 6140 root      18   0  1824  620 1660 S  0.0  0.2   0:00.01 mingetty
 6141 root      18   0  1824  620 1660 S  0.0  0.2   0:00.01 mingetty
 6142 root      18   0  1824  620 1660 S  0.0  0.2   0:00.01 mingetty
 6143 root      18   0  1824  620 1660 S  0.0  0.2   0:00.00 mingetty
 6144 root      18   0  1824  620 1660 S  0.0  0.2   0:00.00 mingetty
 6145 root      18   0  1824  620 1660 S  0.0  0.2   0:00.01 mingetty
 6146 root      16   0  8532 2432 5336 S  0.0  1.0   0:00.03 sshd
 6149 martin    16   0  8540 2576 5196 S  0.0  1.0   0:02.91 sshd
 6150 martin    16   0  4268 1844 3544 S  0.0  0.7   0:00.07 bash
Antworten