Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Inetverbindung mit ISDN Adapter unter Mandrake 9.2

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
schwarzherz
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 28. Dez 2004, 01:26

Inetverbindung mit ISDN Adapter unter Mandrake 9.2

Beitrag von schwarzherz »

Hab mir heute Mandrake 9.2 auf meinem Rechner installiert und versuchte mit KPPP eine Inetverbindung herzustellen.
Das Modem (Fritz x) wurde erkannt, die Herstellung der Verbindung blieb aber beim Initialisieren des Modems stehen.
Wo kann der Fehler liegen?
Benutzeravatar
flox
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 25. Dez 2004, 15:40
Wohnort: Köln

Welche Schnittstelle, AT-Befehle etc

Beitrag von flox »

Hallo Schwarzherz,

welche Schnittstelle verwendest denn Du?
(Kppp, Einstellungen, Gerät, Modemgerät) Serielle Modems sind normalerweise /dev/ttyS0, mein PC-Card-Modem wird als /dev/modem angesprochen

läßt sich das Modem abfragen?
(Kppp, Einstellungen, Modem, Modemabfragen)
Falls da kein Modem gefunden wird, evtl. ein anderes Gerät einstellen, siehe oben.

Was sagt den (auf der Konsole) WVDIAL?
öffne eine Shell (das Muschel-symbol) auch Konsole genant und tip mal wvdial ein (als root). Falls das auch nicht geht, poste mal die Ausgabe von wvdial und gleich auch die /etc/wvdial.conf (aber erst wenn sich das Modem von Kppp abfragen läßt und Du in der /etc/wvdial.conf als Schnittstelle das selbe gerät eingetragen hast, wie im Kppp!)
schwarzherz
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 28. Dez 2004, 01:26

Beitrag von schwarzherz »

Ich verwende /dev/ttyS0 als Schnittstelle (/dev/modem hab ich auch schon ausprobiert).

Das Modem lässt sich abfragen.
Muss nach dem Abfragen bei ATI-ATI 7 etwas eingetragen werden?

Muss die Flusskontrolle unter Modemgerät auf Soft- oder Hardware gestellt sein?

WVDIAL ist ein unbekannter Befehl, auch die Datei /etc/wvdial.conf existiert nicht.


Ich jetzt mal in USBViewer geschaut und dort ist mein ISDN Adapter eingetragen. Er leuchtet aber rot... Das heißt bestimmt nichts gutes!

Muss ich den nicht zuerst mounten? Oder einen Treiber installieren?
Benutzeravatar
flox
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 25. Dez 2004, 15:40
Wohnort: Köln

Versuch mal /dev/usb/tty.

Beitrag von flox »

Hi Schwarzherz,

bei den ATI-dingern in Kppp steht bei mir jeweils eine Reihe kryptischer Zeichen drin (jedenfalls habe ich keine Ahnung, was die bedeuten;-)

Läst sich das Modem denn auch abfragen, wenn Du unter Gerät eine der /dev/usb/tty... einträgst?
schwarzherz
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 28. Dez 2004, 01:26

Beitrag von schwarzherz »

Also bei mir steht unter ATI gar nichts drinnen...

ja das modem lässt sich auch dann abfragen!
schwarzherz
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 28. Dez 2004, 01:26

Beitrag von schwarzherz »

hab mir jetzt mal den CAPI Treiber für linux runter geladen.

der is für suse 9.1
aber auch für andere distributionen, weil der source auch dabei ist.

Ich weiß jetzt aber nicht, ob mein system neuer ist, als hier beschrieben wird:
Note: In SUSE Linux 8.1 or higher an AVM CAPI4Linux driver is already integrated into the operating system
sonst steht in der beschreibung noch:
This directory includes an archive with all necessary files for
the package "CAPI4Linux".

This directory contains the following components:
- CAPI 2.0 driver of the controller
- CAPI 2.0 plug-in for the Generic PPP-Stack "pppd"

CAPI 2.0 driver for the controller and pppd plug-in contain precompiled
modules for SUSE-Linux. To allow manually integration in other distributions
or kernel versions (makefiles), the sourcecode is included as well.

The archives in this directory contain the current packages.
Please copy the file to your computer and extract the file
with the command tar -xzvf <ARCHIVE NAME>

A subdirectory containing the installation files will be created automatically.
Install the software from this dirctory according to the installation instructions
in the files "INSTALL_PASSIVE-d.HTML" / "INSTALL_PASSIVE-e.HTML"


This archive includes the software for the following modules:

Archive : fxusb-suse9.1-03.11.04.tar.gz
Modul : CAPI2.0-driver for the AVM ISDN-Controller FRITZ!X USB v2.0
Modul : CAPI2.0 plug-in for the Generic PPP-Stack "pppd"
Operating system: Linux - Kernel 2.6.4-52; SUSE 9.1 Pro. and other
distributions (Makefile)
Version : 03.11.04
Build : 04.05.14

Kann mir da wer behilflich sein?

Wie kann ich den treiber mit dem makefile auf mandrake "umwandeln"???

kenn mich da gar nicht aus!
gaw
Hacker
Hacker
Beiträge: 464
Registriert: 28. Sep 2004, 16:33

Beitrag von gaw »

Du musst im Makefile halt die Pfade zu den Includedateien, den Bibliotheken und zu den Hilfsprogrammen so setzen wie sie auf deiner Distribution realisiert sind. Das kann eine sehr lange zeitraubende Angelegenheit sein. Vielleicht solltest du das in einem Mandrake Forum erfragen, mag sein, das hat dort schon mal jemand versucht. Zumindestens ist die Chance sehr hoch das dort Leute sitzen die wissen wie die Pfade in Mandrake gesetzt sind. Anschließend kannst du mit make und vermutlich mit make install das Program neu compilieren.

mfG
gaw
Antworten