Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

medion40100+Sondertasten+wLan [gelöst]

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
hootzter
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 24. Sep 2004, 19:17

medion40100+Sondertasten+wLan [gelöst]

Beitrag von hootzter »

Titelzeile von Oli-nux mit dem Wort [gelöst] editiert!

Hallo, bin absolut neu bei linux, d.h. ich kenne mich keinen Meter aus. Jetzt habe ich das oben bezeichnete Notebook und benötige wenigstens mal nen Wlan-Anschluss an das Internet damit ich mir dann online meine Infos zusammensuchen kann und dazu ist es nötig das ich das Wlan aktivieren kann.

So jetzt gehts los.

Das Notebook hat eine Prism54 wlan-karte, die allerdings mittels einer Extrataste auf dem Notebook aktiviert werden muss. Ich habe nun Suse Linux 9.2 installiert, die Karte wird erkannt aber die Sondertasten kann ich nicht nutzen und somit die Karte auch nicht aktivieren.

Ich habe schon so manche Tutorials gesehen aber leider kann ich mit diesen nix anfangen, da da dann immer irgendwas von Kernel kompilieren und irgendwelchen Dateien die zu änderen sind beschrieben ist. Nur leider weiß ich nicht wie man einen Kernel kompiliert und was dabei passiert, sowie finde ich die dort beschrieben Dateien nie. In einem Tutorial stand z.B. was vom acer-hotkey-treiber, aber den hab ich überhaupt net zum laufen gebracht.

Also bitte helft mir mal dieses wlan unter Kontrolle zu bringen, aber bitte bedenkt dabei, dass ich bis jetzt gerade mal linux starten kann und den koquerer öffnen kann.

Danke
Oli-nux
Hacker
Hacker
Beiträge: 500
Registriert: 28. Mai 2004, 17:05

Beitrag von Oli-nux »

Hmm, der Thread hätte ins Wlan-Forum gehört. :? :wink:
Respekt, dass du dich als Newbie direkt Suse 9.2 auf dein Laptop installiert hast.;)
Ich hätte vorher mal Knoppix ausprobiert, aber das gehört ja nun nicht hier her.;)

Die Wlan-Karte die dein Laptop hat, ist aber nicht intern oder?
Wie heisst die Karte genau? (denn Prism sollte ja nur der Chipsatz sein).:)

Ich glaube auch nicht, dass es möglich sein wird, die extra Tasten auf dem Notebook aktiviert zu bekommen, sondern das ganze wird dann denke ich mal doch eher über die Konsole gehen.;)

Ich kann dir da leider nicht viel helfen, hoffe aber dass sich jemand findet, der dir helfen kann. :wink:
http://mainschleifen-angler.de.vu Textilen- & Geschenke-Shop
hootzter
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 24. Sep 2004, 19:17

Beitrag von hootzter »

warum, ist den suse 9.2 so schlecht? Habe hier daheim auch noch so eine Knoppix for Gamers rumfliegen, aber die kann man doch net installieren oder?
Oli-nux
Hacker
Hacker
Beiträge: 500
Registriert: 28. Mai 2004, 17:05

Beitrag von Oli-nux »

Ich hab nicht gesagt, dass Suse 9.2 schlecht sei.;)
Knoppix kann man auch installieren, aber es wäre doch besser gewesen erstmal mit Knoppix von CD zu booten um zu sehen ob dies deine Wlan-Karte auch erkennt.
Da ich mich aber etwas verlesen habe und nun weiss, dass deine Wlan-Karte ja erkannt wird, du diese nur nicht aktivieren kannst, brauchst du dir über Knoppix keine weiteren Gedanken machen.;)

Hoffe es meldet sich einer der dir helfen kann beim Aktivieren deiner Wlan-Karte.;)

PS: Wenn du noch deinen Beitrag editieren willst und uns mitteilen willst, wie deine Wlan-Karte nun genau heisst, kann dir evtl. auch eher geholfen werden, denn wir alle sind keine Hellseher.:)
http://mainschleifen-angler.de.vu Textilen- & Geschenke-Shop
hootzter
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 24. Sep 2004, 19:17

Beitrag von hootzter »

also, ich habe mal bei yast unter Netzwerkgeräte und da unter Netzwerkkarten geguckt(hoffe das war richtig) und da schreibt er mir.

Bereits konfigurierte Geräte:
- Intersil Z-Com XG-600 and clones Wiresless Adapter mit dhcp konfiguriert

denke mal, dass das die Karte ist. Langt die Information oder soll ich woanders gucken.
Oli-nux
Hacker
Hacker
Beiträge: 500
Registriert: 28. Mai 2004, 17:05

Beitrag von Oli-nux »

Na du müsstest doch wissen wie die Karte heisst.;)
Hoffe diese Information reicht damit dir einer weiterhelfen kann.:)

Edit:
Ich hab Googel auch mal bemüht und das gefunden:
http://www.holtmann.org/linux/wlan/
weiteres findest du hier:
http://www.google.de/search?hl=de&c2cof ... uche&meta=
http://mainschleifen-angler.de.vu Textilen- & Geschenke-Shop
hootzter
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 24. Sep 2004, 19:17

Beitrag von hootzter »

danke schonmal, ich probiere das mal aus.

habe allerdings jetzt nen anderen Weg über die acer-hotkey-treiber probiert.

leider werde ich mal wieder aus der Readme-Datei nicht schlau. Da steht drinnen das man mit dem tool die wireless-karte des md40100 (also meines Notebooks) aktivieren kann. Leider verstehe ich nicht was man nach der installation (kompilieren und so hat anscheinend geklapt) machen muss, da ich wieder einmal die Dateien und die Verzeichnisse die in dieser Readme stehen nicht finden kann.

Ich poste hier mal die Readme-Datei, vielleicht kann mir ja einer erklären was zu tun ist. Hoffe das ist hier in dem Forum so erlaubt einen Dateiinhalt zu posten. Ich als newbie tippe mal das die infos zu dem was das ding zum laufen bringt unter dem Punkt "usage" steht.

Bis dahin versuche ich den Weg den Oli-Linux geschrieben hat.

Danke


Und hier ist die readme:



What is this driver good for?
*****************************

This driver will give access to the special keys on notebooks of the
Acer Travelmate series, which are not handled by the keyboard
driver.
Currently the driver is supports the following Travelmate series:
210
220
230
360
350
520
610
620
630
C110
It should also work (but is untested) on:
200
260
600
730
740
C100
Series, where it works partly (use module parameter usedritek=1), support is
very experimental:
Travelmate 290
Travelmate 650
Travelmate 660
Travelmate 800
Aspire 1300
Aspire 1310
Aspire 1350
Aspire 1400
Aspire 1450
Aspire 1700

It also has some other related functionality, currently only the ability to
switch on or off the mail led (available on 6xx models).

You also can use this driver to enable the wlan hardware in Medion MD40100
laptops. Some keys are also supported.

Usage
*****

The driver provides a device /dev/misc/acerhk where you can access all
functions through IOCTL's, look into acerhk.h for their definitions.
I use devfs and don't care about the minor number. You may want to change
ACERHK_MINOR in acerhk.h.
If you don't use devfs you need to create the device node. The device uses
major 10 (misc character devices), the minor is chosen by the kernel (if
ACERHK_MINOR equals MISC_DYNAMIC_MINOR) or by yourself (any other value).
Use something like
mknod /dev/acerhk c 10 123
to create the device node.
You can also use most functions through procfs. You will find three files in
/proc/driver/acerhk:
led - write "on" or "off" to set the led state
key - read it to get a key press
info - some information about the driver, including the number of
pending keys
wirelessled - write "on" or "off" to set the led state and enable
wlan hardware
blueled - write "on" or "off" to set the led state and enable
bluetooth hardware

Probably the best way to use the driver is to let it poll for the keys itself
and generate real key events. You can do this by loading the module with an
additional parameter:

insmod acerhk poll=1

or you can use the ioctl as specified in acerhk.h to start the polling. If
your kernel has proper input support you will get real key events when
pressing the special keys. (If not the driver shouldn't load) You can then use
whatever software you like to make use of those keys, i.e. 'hotkeys' or Linux
Easy Access Keyboard 'lineakd'. I prefer hotkeys, just in case anyone is
interested, you can find a sample configuration for this programm in doc/acertm.def.

Gnome 2.4 has built in support for multimedia keys, that's what I use now.

Module parameters
*****************
name values meaning
autowlan 0,1 disable(default)/enable automatic switching of wlan hardware
on wireless keypress
poll 0,1 disable(default)/enable kernel polling of key events
verbose 0-4 verbosity level, see below
usedritek 0,1 disable(default)/enable use of dritek hardware on newer series
this is a dangerous option, use only if don't mind rebooting

Debugging
*********

You can make the the driver be more verbose. To do this, add the following
parameter when loading the module:

verbose=<n>

n is an integer, 0 (default) means no additional information while increasing
values provide an increasing amount of information. Currently 3 is maximum,
bigger values will have the same effect as 3. The existing verbosity levels
will generate information about:
Level Information
1 state changes and variable initialization
2 model probing
3 key translation, only known keys
4 key translation, everything

If you have rather serious problems you can activate debugging functionality
in the driver. To do this, uncomment the '#define ACERDEBUG' in acerhk.c. You
will find a new file in /proc/driver/acerhk, named 'debug'. You cannot read
from this file, but you can write commands consisting of up to 4 digits. The
first one specifies the action, while the latter can give additional
parameters. Implemented are:
'd' decrement module usage counter
'i' increment module usage counter

'p' call function pbutton_fct()
't' call function get_thermal_event()
'w1x' call function wbutton_fct_1() with parameter x (0-9)
'w2x' call function wbutton_fct_2() with parameter x (0-9)

'vx' change verbosity level to x (0-9)

'mxyy' set mapping of key name x to key event yy (hex)
'sxx' send key event xx (hex) to input system
'Sxx' simulate acer key press with code xx (hex)

'e0' stop kernel polling
'e1' start kernel polling

Example:

1) echo d > /proc/driver/acerhk/debug

will decrement the usage counter, very useful if a program using the driver
segfaulted. This way you can still unload the driver.

2) echo v4 > /proc/driver/acerhk/debug

will set the verbosity level to maximum.

Keycodes
********

see doc/keycodes
Also see http://bernd-wurst.de/linux/tm800.php#mmkeys (only in german)

If you have one of the newer models with the dritek hardware, use kernel 2.6
and get (after enabling it) kernel messages of the form:

atkbd.c: Unknown key pressed (translated set 2, code 0xf4 on
isa0060/serio0).
atkbd.c: Use 'setkeycodes e074 <keycode>' to make it known.

then you should do exactly what your told. In this case you could do

setkeycodes e074 158

to map the button with scancode e074 (hex) to keycode 158 (decimal). To find
out the scancodes of the buttons either look into the kernel log or into the
file MMKEYBD.CFG of the windows launch manager package. There you should find
lines like this:

Key 1 = 1,E0,74,E0,F4,F500,P1
** ** **

The important information is marked in the example above. The numbers give the
scancode produced by the button which's name is given last.
The keycode you give as parameter to setkeycodes is one out of the header file
linux/input.h, in the example above the one for KEY_BACK.
To ease the setup of keymappings for the newer series I will try to include
setup scripts for the different notebook series. If I have enough time to
spare I will perhaps expand the driver itself do to that.

How does it work?
*****************

The driver is based on the windows Me driver and resembles its structure and
functionality.
Key presses are events, which are stored in a FIFO queue with 31
entries. You can access the event count via CMOS nvram, but the access to
the actual queue (and other functionality like switching the mail led) is
done through calling a system ROM function.
Upon loading the driver looks for this function, if it cannot find it,
loading aborts.

Credits
*******

Leif Jensen, whose driver inspired me to do the probing stuff
http://www.math.columbia.edu/~jensen/linux/acertm/

Thanks to all who tried this driver on their laptops, without them it would'nt
support anything else but my TM 613.

Contact
*******

Email: Olaf Tauber <tauber@informatik.hu-berlin.de>

The latest version can be found here:

http://www.informatik.hu-berlin.de/~tauber/acerhk
hootzter
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 24. Sep 2004, 19:17

Beitrag von hootzter »

servus, habe es zum laufen gebracht und zwar ohne den hotkey treiber.

habe das Tutorial von oli nux genutzt. Da stand zwar nur was von linux 8.0 hat aber trotzdem hingehauen.

Habe in der Datei /etc/sysconfig/pcmcia den Wert auf "yenta_socket" gesetzt und dann noch in Yast in dem Sysconfig-Editor den Wert unter dem Eintrag Hardware-Network-wlan/Startmode=auto gesetzt.

Die Webschlüssel und essid waren sowieso schon von mir gesetzt.

Danach ging die ganze schose.

Danke Vielmals.
Oli-nux
Hacker
Hacker
Beiträge: 500
Registriert: 28. Mai 2004, 17:05

Beitrag von Oli-nux »

Ob Suse 8.0 oder 9.x ist egal, die Vorgehensweise bleibt normal immer gleich.;)

Also läuft alles? Kann ich den Thread dann closen? :?: :)
http://mainschleifen-angler.de.vu Textilen- & Geschenke-Shop
hootzter
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 24. Sep 2004, 19:17

Beitrag von hootzter »

jo, danke kannst den Thread closen läuft alles wie geschmiert, bis jetzt. Mal gucken was an meiner FH dann so abgeht wenn ich 5 verschiedene Web-keys brauche. Mir graut es schon.
Oli-nux
Hacker
Hacker
Beiträge: 500
Registriert: 28. Mai 2004, 17:05

Beitrag von Oli-nux »

Freut mich dass alles läuft.;)

Thread somit closed! :)
http://mainschleifen-angler.de.vu Textilen- & Geschenke-Shop
Gesperrt