Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Internet Seitenaufbau über Router total langsam, trotz DSL ?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
bombi

Internet Seitenaufbau über Router total langsam, trotz DSL ?

Beitrag von bombi »

Guten Morgen, habe mich schon durch dieses Forum gelesen aber nicht die Lösung gefunden die mein Prblem beseitigen könnte. Da ich ein absoluter Neuling in Sachen Linux bin hoffe ich das mir hier geholfen wird.

Ich gehe mit meinem Rechner über einen Netgear WGR614 Router der mit einem Kabel mit der Netzwerkkarte verbunden ist ins Internet. Der Router hat die IP 192.168.0.1 . Mit WinXP läuft alles super sauber. Jetzt habe ich als zweites System Suse Linux 9.0 insatalliert. Wie gesagt läuft auch wunderbar. nur wenn ich ins internet möchte dauert der aufbau der seiten eine Ewigkeit. Leider habe ich keine Idee an was das liegen könnte. Die Firewall ist übrigens deaktiviert, wenn ich die Einstellung "keine" richtig interpretiere. Folgende Einstellungen habe ich unter yast gemacht.

Netzwerkgeräte / Netzwerkkarte
Konfigurierte Geräte - Netzwerkkarte - Statische Adressse 192.168.0.2

Besondere Einstellungen
Rechnername thomaslinux
Domainname MSHEIMNETZ

Nameserver 192.168.0.1
Domain-Suche MSHEIMNETZ

Hoffe das mir irgendjemand helfen kann. Gruss Thomas
DerZwilling
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 29. Jan 2004, 13:26
Wohnort: Dortmund

Beitrag von DerZwilling »

lass das Feld bei Domainsuche mal frei...
Cattivo

hab das Gleiche Problem

Beitrag von Cattivo »

hab das Gleiche Problem, nur ich bekomme es ganz nicht zum Laufen...

Ich gehe mit meinem Rechner über einen Router (FliwizNG). Der Router hat die IP 192.168.0.1 . Mit WinXP läuft auch bei mir alles super sauber. Jetzt habe ich auch Suse Linux 9.0 insatalliert. Wie gesagt läuft auch wunderbar. nur wenn ich ins internet möchte GEHT ES NICHT... Leider habe ich keine Idee an was das liegen könnte. .
kann mir jemand helfen

carh@gmx.de
Zalomon
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 18. Feb 2004, 15:16

Beitrag von Zalomon »

Ich habe beim Nameserver folgendes stehen:

Nameserver1: 217.5.100.129
Nameserver2: 217.5.100.130

Ohne diese Nameserver hat es bei mir auch nicht wirklich geklappert.

Ausserdem wird standartmässig ein Proxy eingeschalktet, den ich auch aus habe, weil ich nich über Proxy surfe.
bob

hab das problem auch

Beitrag von bob »

jemand weiter oben hat geschrieben man solle die domain beim namensserver weg nehmen bloß das geht bei mir nicht
jado
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 4. Mär 2004, 11:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von jado »

Dann musst du wohl die "/etc/resolv.conf" manuell editieren und die Zeile dort löschen :?
gast

internetseiten-Aufbau langsam ,trotz dsl

Beitrag von gast »

versuch mal in Feld Namenserver1 deine Routeradresse einzugeben.z.B.192.168.0.1
und in Routing Standgatway nochmal deine Routeradresse 192.168.0.1
dann sollte es funktionieren
Benutzeravatar
special-k-
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 27. Mai 2004, 13:09

Beitrag von special-k- »

Hallo,

bei mir half das manuelle Entfernen der "search ..." Zeile aus der /etc/resolv.conf.
Einziger Eintrag ist da nun "nameserver *RouterIP*"

Hoffe es hilft.

Ach ja. Natürlich editieren der resolf.conf als root und reboot.
Zuletzt geändert von special-k- am 28. Mai 2004, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
special

"If you can't beat your computer at chess, try kickboxing." [unbekannt]
"Who's General Failure and why's he reading my disk?" [unbekannt]
Benutzeravatar
nny
Member
Member
Beiträge: 226
Registriert: 4. Jan 2004, 17:06

Beitrag von nny »

special-k- hat geschrieben:Ach ja. Natürlich editieren der resolf.conf als root und reboot.
Life is too $hort for reboot.....
also kein reboot!

Code: Alles auswählen

/etc/init.d/network restart
reicht völlig
nny
it takes a nation of millions to hold us back
Chuck D / Public Enemy No1
/join #nny @ euIRC
Benutzeravatar
special-k-
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 27. Mai 2004, 13:09

Beitrag von special-k- »

nny:
Life is too $hort for reboot.....
also kein reboot!
jetzt hab ich wirklich keinen Grund mehr zu rebooten! :idea:
danke nny!

@all:
rein interessehalber: hat schon irgendeiner der vorschläge geholfen?
special

"If you can't beat your computer at chess, try kickboxing." [unbekannt]
"Who's General Failure and why's he reading my disk?" [unbekannt]
cb
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 30. Mai 2004, 18:26

Beitrag von cb »

wenn ich bei mir den dsl router als nameserver angebe, habe ich auch eine sehr langsame namensauflösung. ich gebe dann immer in der /etc/resolv.conf die nameserver meines providers an, das beschleunigt das ganze ungemein.
ich experimentiere auch grad mit nem lokalen BIND, das ist auch nicht schlecht :lol:
Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1418
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Vielleicht noch mal so als Idee: Wer einen SuSE-Linux-Server hat, braucht keinen Router mehr. Seit ich im Schul-Netz den Router (eine edle Bintec-Brick-XS!) rausgeworfen habe und den Server das machen lasse, rennt alles subjektiv doppelt so fix. Ein transparenter Proxy tut sein übriges.
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Habe selbe Erfahrung wie cb. Trage ich als DNS den des Providers anstatt des DLS Routers ein gehts besser.

Ich habe einen lokalen DNS Server laufen und da ist der des Providers als Forwarder eingetragen.
Antworten