Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ralink RT2500 Treiber installieren unter Suse 9.2

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
neo8899
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 12. Nov 2004, 12:10

Ralink RT2500 Treiber installieren unter Suse 9.2

Beitrag von neo8899 »

Seit drei Tagen versuche ich nun meine Wlan-Karte zu installieren und bin anfangs kläglich gescheiter. Jetzt bin ich fast stolz auf mich. Ich weiß zwar nicht so genau was ich da eigentlich alles getan habe aber der Treiber ist nun installiert.

Für alle Newbie's die so wie ich schon beim kleinsten Hindernis scheitern hier ein "kleines" Howto, welches ich mir aus mehreren Seiten zusammengebastelt habe.

In Yast folgende Packte nachinstallieren

gcc Gnu C-Compiler 3.3.4-11
kernel-sourcen
kdenetworks3-wireless

Anschließend ein Onlineupdate. Immerhin wollen wir ja Up-To-Date sein.

Jetzt den Treiber von der Firma http://www.ralinktech.com/supp-1.htm runterladen
Eins vorab. Es gibt da zwar auch neuere Treiber, aber bei mir hat nur der Funktioniert:
http://www.ralinktech.com/drivers/Linux ... 3.0.tar.gz

Also am besten den Saugen.

Nun eine Konsole öffnen und mit
# su
# Password: 'Passwort-eingeben'

Root-Rechte bekommen.

Nun den Kernel vorbereiten mit
# cd /usr/src/linux
# make cloneconfig
# make prepare

Jetzt den Treiber entpacken
# cd /usr/src
# tar xzvf /wo/das/Archiv/liegt/RT2500-Linux-STA-1.4.3.0.tar.gz

Als nächstes wird der Treiber noch gepacht. Dies ist notwendig, da er sonst ein Gerät names ra0 installiert. Nach dem Pacht macht er ein eth1 daraus. (siehe auch http://www.bb-zone.com/misc/rt2500/)

# wget http://www.bb-zone.com/misc/rt2500/RT25 ... 4.3.0.diff
# cd RT2500-Linux-STA-1.4.3.0
# patch -p1 < /usr/src/RT2500-Linux-STA-1.4.3.0.diff

Nun kopieren wir das passende Makefile für den 2.6 Kernel und ändern die Konfiguration um die Pfade anzupassen

# cd /usr/src/RT2500-Linux-STA-1.4.3.0/STA/Module/
# cp 2.6.x/Makefile .
# sh Configure

-------------------- Ralink RT2500 Station Configuration --------------------

Linux kernel source directory [/usr/src/linux-2.6.8-24.5-default]:
# /usr/src/linux 'ACHTUNG! TAB funktioniert nicht

Linux kernel source directory : /usr/src/linux

Module install directory : /lib/modules/2.6.8-24.5-default/kernel/drivers/net

So, nun können wir das Modul kompilieren

# make -C /usr/src/linux SUBDIRS=$PWD modules
# mkdir -p /lib/modules/`uname -r`/net
# cp rt2500.ko /lib/modules/`uname -r`/net/
# depmod -a
# mkdir -p /etc/Wireless/RT2500STA
# cp RT2500STA.dat /etc/Wireless/RT2500STA/


Nun folgt der teil aus http://www.tuxhardware.de/category47_67 ... _info.html

In der Datei /etc/modprobe.conf.local setzt man einen Alias:
Am besten dazu den Konqueror im Systemverwaltermodus starten und anschließend die Datei mit ->rechter Maustaste ->öffnen mit ->KWrite
zur bearbeitung öffnen. Nun in eine leere zeile

alias eth1 rt2500

einfügen.

Jetzt erstellen wir ein Startscript. Dazu mit den Konqueror in das Verzeichnis /etc/init.d/ wechseln.

->rechter Maustaste->Neu erstellen->Datei->Textdatei

Diese in rt2500 umbennen und als Text folgendes einfügen:
_________________________________________________________________
#! /bin/sh
#
# /etc/init.d/rt2500
#
#
#
### BEGIN INIT INFO
# Provides: rt2500
# Required-Start:
# X-United-Linux-Should-Start: $network
# Required-Stop:
# X-United-Linux-Should-Stop: $network
# Default-Start: 2 3 5
# Default-Stop: 0 1 4 6
# Description: helps RT2500-based WLAN-adapter to come up correctly
### END INIT INFO

MODULE="rt2500"
WLANIF="eth1"
DUMMYIP="7.7.7.7"

. /etc/rc.status

# First reset status of this service
rc_reset

case "$1" in
start)
echo -n "Starting rt2500-WLAN-card"

#modprobe "$MODULE"

# down IF only to get wireless extensions
# don't (!!!) if it already has wireless extensions
[ "`iwconfig 2>&1 | grep $WLANIF | grep ESSID`" ] || ifconfig "$WLANIF" down

# DHCP only works, if IF already has an IP-address
ifconfig "$WLANIF" "$DUMMYIP" up
dhcpcd -nNR "$WLANIF" > /dev/null 2>&1
rc_status -v
;;
stop|status|restart|reload)
# rc_status -v3
echo "due to driver's problems this card cannot be stopped"
;;
esac
rc_exit
_________________________________________________________________________
So, nun die Datei speichern und Ausführbar machen.

->rechte Maustaste auf Datei->Eigenschaften
Karteireiter "Berechtigungen" auswählen
Haken bei "Ausführbar"

Jetzt können wir es mit

# chkconfig rt2500 on

aktivieren und die Karte mit

# /etc/init.d/rt2500 start

starten
+++++++++++++++++++++++++++++++++++
Nur leider startet sie bei mir nicht... :-(

Starting rt2500-WLAN-card failed

Was mache ich falsch?
+++++++++++++++++++++++++++++++++++
------------------
openSuSe 10.0 + KDE 3.5
AMD XP 2000
512 DDR-Ram
Nvidia 128MB
invidia
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 5. Nov 2004, 15:06

Gleiche Problem!

Beitrag von invidia »

hi neo8899

dein HowTo is klasse, habe aber ebenfalls das Problem!
+++++++++++++++++++++++
Starting rt2500-WLAN-card failed
+++++++++++++++++++++++
schachjogi
Member
Member
Beiträge: 83
Registriert: 22. Mai 2004, 00:13

Beitrag von schachjogi »

Hi,
habt ihr es schon mal mit dem Open-Source Treiber probiert?
http://rt2x00.serialmonkey.com/wiki/index.php/Main_Page
Gruß
Usambara
Micha8a
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 7. Aug 2004, 20:36
Wohnort: Dresden/Berlin/Bonn
Kontaktdaten:

und nun?

Beitrag von Micha8a »

Und wie bekomme ich diesen treiber installiert? hat jemand ne Lösung für das erste Problem? Übrigend schönes HowTo, wenn das letzte Problem nicht wäre?

Micha
schachjogi
Member
Member
Beiträge: 83
Registriert: 22. Mai 2004, 00:13

Beitrag von schachjogi »

Hi,
bei dem Open-Source Treiber gibt es ein HowTo für Suse, ebenso ein Forum.
Gruß
Schachjogi
Benutzeravatar
BlueTurtle
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 13. Mär 2004, 17:22

Beitrag von BlueTurtle »

Hallo, ich habe auch die Rt 2500.

blickt da einer durch, ich meine, weiss einer, was die wollen?

http://rt2x00.serialmonkey.com/wiki/ind ... se_9_Howto

ich weiss überhaupt nicht, was die mit dem Skript machen wollen...


BT
schachjogi
Member
Member
Beiträge: 83
Registriert: 22. Mai 2004, 00:13

Beitrag von schachjogi »

BlueTurtle hat geschrieben: blickt da einer durch, ich meine, weiss einer, was die wollen?
http://rt2x00.serialmonkey.com/wiki/ind ... se_9_Howto
ich weiss überhaupt nicht, was die mit dem Skript machen wollen...
BT
Die wollen Dir helfen.
Lies doch auch mal im dortigen Forum.
Gruß
Schachjogi
Benutzeravatar
BlueTurtle
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 13. Mär 2004, 17:22

Beitrag von BlueTurtle »

Ich bekomme die Drecks-Karte nicht installiert.
schon der Befehl:

Code: Alles auswählen

make -C /usr/src/linux SUBDIRS=$PWD modules
sagt mir, ich hätte meine sourcen nicht installiert.

ich glaub, ich warte noch, bis ein schönes rpm gibt.
oder ich lern die FAQ auswendig... :shock:

BT
schachjogi
Member
Member
Beiträge: 83
Registriert: 22. Mai 2004, 00:13

Beitrag von schachjogi »

Hi,
Deine Wortwahl läßt zu wünschen übrig.
Die Antwort hast Du Dir doch schon selber gegeben: Du mußt die Kernel-Sourcen erst noch installieren.
Gruß
Schachjogi
Benutzeravatar
BlueTurtle
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 13. Mär 2004, 17:22

Beitrag von BlueTurtle »

habe ich schon...

BT
wanderfalke
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 6. Jan 2005, 21:12

Nett,wenigstens ihr....

Beitrag von wanderfalke »

Hiu

Wenigstens ihr habt sie am laufen,ich verzweifel daran noch,bei laeuft garnix,da ich sie absolut nicht ans laufen bekomme,finde ich klasse,habe sie in der Hardware,aber absolut kein Treiber,ich verlier nach 5 Monaten bald die Lust daran,dauernd muss ich W-XP ins netz,was ich nun eigentlich garnicht will. :(
Benutzeravatar
Zickenbaendiger
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: 27. Nov 2004, 17:09
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Ralink RT2500 Treiber installieren unter Suse 9.2

Beitrag von Zickenbaendiger »

Hi Neo8899

ich finde den Bericht ueber die W-Lan Karte Ralink 2500 ja sehr interessant da ich die gleiche Karte habe, aber wie bitte soll man ein Online Update machen oder den passenden Treiber runterladen, wenn die Karte noch nicht funktioniert. Ausserdem ist es fuer mich als Anfänger unter Linux, schon ein harter Brocken. Kann man es nicht etwas einfacher gestalten? :roll:
Ich benutze uebrigens Suse 9.2

Gruss an alle
iobst
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 13. Mär 2005, 20:57

Beitrag von iobst »

BlueTurtle hat geschrieben:habe ich schon...

BT
Gut, dann nächste Frage:

Puter Booten (SuSE 9.0), Treiber läuft (Ad-Hoc-Modus), Karte brüllt in die Welt....

Wie kann ich nun den das Interface (ra0) Stoppen und wieder Starten.

klassische Sachen wie "ifconfig ra0 down" -> "ifconfig ra0 up" meckern zwar nicht, aber danach schweigt die Karte (funkt nicht mehr). Ich brauche die Verbindung nur zum Laptop und möchte nicht ständig die Umwelt mit HF verseuchen ...

mfg iche :?
-ntfs-
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 20. Jan 2004, 16:53
Wohnort: Nordhorn
Kontaktdaten:

Beitrag von -ntfs- »

iobst
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 13. Mär 2005, 20:57

Beitrag von iobst »

-ntfs- hat geschrieben:guckst du hier http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... highlight=
Hab ich schon, Problem gelöst! :)


Nun will ich noch WPA (WEP geht).
Brauch ich noch Software (wpa_supplicant) oder schafft das die Hardware alleine?
Benutzeravatar
Zickenbaendiger
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: 27. Nov 2004, 17:09
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Zickenbaendiger »

Hi @ all,


meine W-Lan Karte Ralink RT 2500 funktioniert tadellos, jedem der diese Karte besitzt kann ich nur raten installiert euch Suse 9.3. Hier wurden alle meine Probleme auf einen Schlag gelöst, alle meine Ethernet und W-Lan Karten wurden erkannt und installiert. Auch auf meinem Notebook habe ich Suse 9.3 installiert, auch wenn der Lüfter sich nen Wolf läuft, is nämlich nur ein 400 Mhz Notebook mit 168 Mb Ram. :wink:
Dort wird auch meine W-Lan Karte d-Link G650, erkannt und installiert.
Also meine empfehlung für alle Problemfälle in sachen Hardware Suse 9.3.


cu
ktlmq
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 6. Jan 2005, 14:37

Beitrag von ktlmq »

Hallo,

http://bb-zone.com/misc/rt2500 ist meiner Meinung nach die
einfachste Anleitung zum einrichten von diesen Karten.
Das ganze Script habe ich gar nicht gebraucht. Einfach den Treiber
in /usr/src kopieren und nach Anleitung installieren.

Ich hatte nur Probleme damit das ich sie am Angang immer erst
2 Mal mit ifup ra0 starten mußte, bis sie eine IP zugewiesen bekam.
Aber das kann an meiner Gesamtkonfiguration liegen mit 3 Netzwerkkarten. Vielleicht war da was falsch.
Es ist soweit ich weiß auch egal ob die Datei mit Yast als ifcg-wlan-ra0
oder einfach nur als ifcfg-wlan vom Treiber erstellt wird.
Dort werden die SSID und WEP Schlüssel eingetragen. Jetzt wird
sie ganz normal beim Booten eingerichtet.

Bei mir läuft sie unter Suse9.2.
Zuletzt geändert von ktlmq am 24. Jan 2008, 23:19, insgesamt 1-mal geändert.
iobst
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 13. Mär 2005, 20:57

Beitrag von iobst »

iobst hat geschrieben:
-ntfs- hat geschrieben:guckst du hier http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... highlight=
Hab ich schon, Problem gelöst! :)


Nun will ich noch WPA (WEP geht).
Brauch ich noch Software (wpa_supplicant) oder schafft das die Hardware alleine?
Spielt hier noch Jemand mit? WPA sollte man doch unbedingt benutzen. WEP schein doch sehr unsicher.

Leider sehe ich bei den Optionskuddelmuddel noch nicht so richtig durch. WPA-Key auf beiden Systemen gleich? (Ad-Hoc-Modus) ..????
:?

PS.:
Ich nutze die rt2500 Treiber, in der RT2500.dat sind ja einige Parameter für WPA.
Antworten