Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved] TV-Karte von Medion unter SuSE 9.2

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
jgoe1
Member
Member
Beiträge: 69
Registriert: 9. Dez 2004, 11:11
Wohnort: Raeren

[solved] TV-Karte von Medion unter SuSE 9.2

Beitrag von jgoe1 »

Hallo,
ich möchte vorweg schicken, dass ich ein absoluter Neuling bin.
Ich habe in Mehreren Foren gesucht ob ich eine Lösung finde, aber alle Lösungen sind für 9,1 oder niedrigere Versionen gedacht. Auch Vorschläge aus diesem Forum, z. B. in modprobe.conf unter dem Eintrag "alias char-major-81-0 saa7134" optionen einzutragen bleiben deshalb erfolglos, weil es dort einen solchen Eintrag nicht gibt. Alklerdings in der Datei "modprobe.conf.-" gibt es einen solchen Eintrag. Leider halfen die Optionen "card=6 und tuner=38 auch hier nicht weiter. Ich bin mit meinem Latein am Ende. Alle Configurationen haben auf Anhieb geklappt, nur hier beiße ich mir die Zähne aus.

Wer weiß rat? Ich wäre sehr Dankbar für ein Hilfe mit Anleitung.

Gruß und Dank
jgoe1 :oops:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk »

In meiner modprobe.conf steht diese Zeile drin:

options saa7134 card=6

Damit funktioniert bei mir die MD 9717 Fernsehkarte von Tevion/Medion.
bussen
Member
Member
Beiträge: 109
Registriert: 2. Nov 2004, 23:01

Beitrag von bussen »

Welche Karte hast du denn Überhaupt??
Die LT 9415??
Die habe ich nämlich. Funzt gut
jgoe1
Member
Member
Beiträge: 69
Registriert: 9. Dez 2004, 11:11
Wohnort: Raeren

TV-Karte von Medion unter SUSE 9.2

Beitrag von jgoe1 »

Hallo Grothesk, hallo bussen und alle die reinschauen,
zunächst ganz herzlichen Dank für die Bemühungen.
Anscheinend habe ich nicht genügend Informationen gegeben. Ich will dies gerne nachholen. Mein Rechner ist ein "Aldi-Rechner MD8000", die TV-Karte wird unter Windows als "Medion TV-Tuner 7134 MK2/3" ausgewiesen. Unter Windows läuft sie auch. Die Karte ist an einem Receiver angeschlossen. Ich kann auch unter "Linux" fernsehen, wenn ich sozusagen die Karte vorher mit Windows initialisiere. Allerdings bei jedem Kaltstart ist alles vorbei.

Ich habe in meiner "modprobe.config" nochmals nachgesehen, in meiner steht der erwähnte Eintrag nicht drinn. Ich habe auch mit Yast die Karte mehrmals schon gelöscht und neu configuriert, auch dann ist der Eintrag in der "modprobe.conf nicht da. Wie schon erwähnt, befindet sich in einer weiteren Datei "modprobe.conf.-" tatsächlich ein solcher Eintrag. Möglicherweise ist der Eintrag versionsabhängig? In der Datei "modprobe.conf.-" habe ich es mit unterschiedlichen Parametern versucht, nichts hilft.

Für weitere Hilfe und Ratschläge bin ich sehr dankbar und grüße
herzlich

:oops: jgoe1
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk »

Trag die Zeile doch mal in die modprobe.conf ein? Allerdings solltest du dich in dem Fall mit einem Editor auf Konsolenebene auskennen, falls etwas schief geht.
Deine "modprobe.conf.-" ist bestimmt eine Backupdatei mit einer Tilde am Ende?
bussen
Member
Member
Beiträge: 109
Registriert: 2. Nov 2004, 23:01

Beitrag von bussen »

Ich habe dazu dieses hier dazu im Forum hier gefunden.
modprobe saa7134 card=9
modprobe tuner card=38

Die Befehle kann man auch in /etc/init.d/boot.local eintragen.

Am besten mal testen

Ach ja, habe ich hier gefunden:

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=2798
jgoe1
Member
Member
Beiträge: 69
Registriert: 9. Dez 2004, 11:11
Wohnort: Raeren

TV-Karte von Medion unter SUSE 9.2

Beitrag von jgoe1 »

Hallo,
allen die sich um mein Problem bemühen herzlichen Dank. Ich melde mich erst jetzt wieder, weil ich einige Tage verreist war.
Alle hier bisher gemachten Vorschläge habe ich ausprobiert, wobei ich nicht ausschließen will, dass ich als Neuling dabei Fehler gemacht habe. Deshalb bitte ich euch mir eine regelrechte Anleitung zu geben, wie und wo ich die einzelnen Einträge machen soll. Am Besten mit zwei Zeilen davor und zwei Zeilen dahinter, damit ich das auch richtig platziere. Mit dem Mitnigth Commander kann ich zwischenzeitlich einigermaßen umgehen. Ich habe mir auf einem Alten Rechner, den ich wieder flott gemacht habe ein Reverrenzsystem "Linux 9.2" installiert. Leider ohne TV-Karte.
Ich sollte vielleicht noch erklären, dass mein Problemsystem ein Update von SUSE 9.1 auf 9.2 ist. 9.1 hatte ich von einem Bekannten bekommen und ist tatsächlich nur einige Tage, bis zum Eintreffen von 9.2, gelaufen. Vielleicht steckt ja da der Wurm drinn?

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhin helfen könnt. Ihr könnt auch versichert sein, dass ich viele Foren durchstöbert habe und die dortigen Anweisungen ausbrobiert habe, leider ohne Erfolg.

Herzlichen gruß

jgoe1
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk »

So aus dem Kopf (bin gerade nicht an meinem Rechner) steht im meiner modprobe.conf nur diese eine Zeile drin:

options saa7134 card=6

Wobei du wahrscheinlich eine andere Karte eintragen musst, also card=6 durch den für deine Karte passenden Wert ersetzen. Ich habe irgendwo im Netz gelesen dass die Karte in deinem Rechner die "9" hat. Bau die Karte mal aus und schau, ob dort eine genauere Bezeichnung vermerkt ist. Dann kannst du aus dieser Liste die Bezeichnung suchen:

saa7134: card=0 -> UNKNOWN/GENERIC
saa7134: card=1 -> Proteus Pro [philips reference design] 1131:2001 1131:2001
saa7134: card=2 -> LifeView FlyVIDEO3000 5168:0138 4e42:0138
saa7134: card=3 -> LifeView FlyVIDEO2000 5168:0138
saa7134: card=4 -> EMPRESS 1131:6752
saa7134: card=5 -> SKNet Monster TV 1131:4e85
saa7134: card=6 -> Tevion MD 9717
saa7134: card=7 -> KNC One TV-Station RDS / Typhoon TV Tune 1131:fe01 1894:fe01
saa7134: card=8 -> Terratec Cinergy 400 TV 153b:1142
saa7134: card=9 -> Medion 5044
saa7134: card=10 -> Kworld/KuroutoShikou SAA7130-TVPCI
saa7134: card=11 -> Terratec Cinergy 600 TV 153b:1143
saa7134: card=12 -> Medion 7134 16be:0003
saa7134: card=13 -> Typhoon TV+Radio 90031
saa7134: card=14 -> ELSA EX-VISION 300TV 1048:226b
saa7134: card=15 -> ELSA EX-VISION 500TV 1048:226b
saa7134: card=16 -> ASUS TV-FM 7134 1043:4842 1043:4830 1043:4840
saa7134: card=17 -> AOPEN VA1000 POWER 1131:7133
saa7134: card=18 -> BMK MPEX No Tuner
saa7134: card=19 -> Compro VideoMate TV 185b:c100
saa7134: card=20 -> Matrox CronosPlus 102b:48d0
saa7134: card=21 -> 10MOONS PCI TV CAPTURE CARD 1131:2001
saa7134: card=22 -> Medion 2819/ AverMedia M156 1461:a70b 1461:2115
saa7134: card=23 -> BMK MPEX Tuner
saa7134: card=24 -> KNC One TV-Station DVR 1894:a006
saa7134: card=25 -> ASUS TV-FM 7133 1043:4843
saa7134: card=26 -> Pinnacle PCTV Stereo (saa7134) 11bd:002b
saa7134: card=27 -> Manli MuchTV M-TV002
saa7134: card=28 -> Manli MuchTV M-TV001
saa7134: card=29 -> Nagase Sangyo TransGear 3000TV 1461:050c
saa7134: card=30 -> Elitegroup ECS TVP3XP FM1216 Tuner Card( 1019:4cb4
saa7134: card=31 -> Elitegroup ECS TVP3XP FM1236 Tuner Card 1019:4cb5
saa7134: card=32 -> AVACS SmartTV
saa7134: card=33 -> AVerMedia DVD EZMaker 1461:10ff

Allerdings verstehe ich diese Zeile nicht ganz, vielleicht kannst du erklären, wie du das genau meinst:
Ich kann auch unter "Linux" fernsehen, wenn ich sozusagen die Karte vorher mit Windows initialisiere. Allerdings bei jedem Kaltstart ist alles vorbei.
Grothesk
bussen
Member
Member
Beiträge: 109
Registriert: 2. Nov 2004, 23:01

Beitrag von bussen »

O.K.

Einfach mal ALT+F2 drücken. Darin gibst du dann "kdesu xterm" ein.
Musst dann allerdings noch dein passwort für Root eingeben.

In dem Xterm gibst du dann zuerst:
modprobe saa7134 card=9

und dann:
modprobe tuner card=38

ein.

Läuft die Karte dann??

Ach ja, wenns läuft, kann man die Befehle auch in /etc/init.d/boot.local eintragen.
jgoe1
Member
Member
Beiträge: 69
Registriert: 9. Dez 2004, 11:11
Wohnort: Raeren

TV-Karte von Medion unter SUSE 9.2

Beitrag von jgoe1 »

Hallo ihr freundlichen Helfer,
ich will jetzt erst die Frage von "Grothesk" beantworten. Also auf meinem System läuft noch eine kleine Windows-Partion mit XP. Unter XP läuft die Karte, angeschlossen über einen Receiver an eine Satelitenschüssel, störungsfrei. Wechsle ich, nachdem ich unter XP die TV-Karte betrieben habe, nur das Betriebssystem, also von XP nach Linux, kann ich unter Linux ebenfalls störungsfrei fernsehen. Fahre ich das System dann runter und Starte neu, habe ich zwar manchmal noch den Ton da, aber kein Bild. Daraus schließe ich, dass die Karte vorher unter XP richtig initialisiert war und diese Werte bestehen bleiben. Dieses Verfahren ist beliebig wiederholbar, aber ein wenig umständlich. Ich werde auch deinem Rat folgen und die Karte ausbauen, um zu sehen welche Karten_Nr. vorliegt.

Für "bussen": Ich bin deinem Rat gefolgt und habe die Parameter eingegeben. Zunächst war ich etwas verblüfft, als nach der Eingabe von "kde" meine Eingabezeile verschwand, ich habe dann tapfer weiter eingegeben und siehe es rührte sich etwas. Also, ich habe mit "card=9 und card=6 ("tuner card =38") versucht. In beiden Fällen kann ich "kdetv" aufrufen und nach Sendern scannen. Es werden angeblich auch 3 Sender gefunden, aber keiner wiedergegeben. Mit dem Parameter "card=6" bekomme ich eine Fehlermeldung "Mit dem aktuellen Video Plugin kann kein Bild angezeigt werden, versuchen sie die Einstellungen der Plugins zu ändern".

Das sollte jetzt ein Zustandsbericht sein. mir ist klar, dass jetzt alle Weihnachten feiern wollen und andere Gedanken als mein TV im Kopf haben. Deshalb bedanke ich mich bei allen noch recht herzlich und wünsche ein geruhsames und friedliches Fest. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr zwischen den Tagen noch einmal reinschaut und vielleicht noch einen guten Rat habt. In der Zwischenzeit werde ich das System neu installieren und von Updatefehler befreien.

jgoe1 :oops:
jgoe1
Member
Member
Beiträge: 69
Registriert: 9. Dez 2004, 11:11
Wohnort: Raeren

Gelöst! TV-Karte von Medion unter SUSE 9.2

Beitrag von jgoe1 »

Hallo allen Dank,
meine TV-Karte Läuft. Wie "Grothesk" und "bussen" übermittelt haben, lag es nur an der richtigen Kartenbezeichnung. Den letzten Schub hat mir die Liste von "Grothesk" gegeben. Ich habe die Liste einfach durchprobiert und wurde bei der Nr. 30 fündig. Die bei mir in die "modprobe.conf" eingefügte Zeile lautet: options card=30 tuner card=38. Vielleicht hilft das ja auch mal jemanden weiter.

Nochmals Danke und ein erfolgreiches und gesundes 2005

jgoe1 :D
crazydad
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 10. Jan 2005, 21:27

hat geklappt

Beitrag von crazydad »

Danke erstmal an alle, die hier so fleissig posten. ich bin schon fast verzweifelt an der tv karte.
vielleicht sollte man der vollständigkeit halber hinzufügen, daß eigene einträge ( unter SuSE 9.2 ) besser in die "modprobe.conf.local" gemacht werden sollten.

Ich hab die MD 9717 mit folgender Konfiguration ohne Fehlermeldungen am laufen - und daß, ohne sie vorher im Windows zu initialisieren:

modprobe.conf.local

modprobe saa7134 card=30
modprobe tuner card=38


Im KDETV als "Gerät" video4linux - XVideo-Port 107 ausgewählt.
Damit werden bei mir alle Sender gefunden, wenn auch nicht alle automatisch benannt. Aber es funzt - endlich.
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk »

Die MD 9717 habe ich auch. Allerdings läuft die bei mir mit

saa7134: card=6 -> Tevion MD 9717

Einen Tuner habe ich nicht angegeben.

Na wenn's bei dir auch so läuft ist ja alles i. O.
Ist bei dir in kdetv das Bild auch in Halbzeilen und die GUI löst sich auf, wenn man das Fenster hin und her bewegt?
Ich habe jetzt zum TV schauen tvtime genommen, allerdings vermisse ich dort den Videotext.

Grothesk
jgoe1
Member
Member
Beiträge: 69
Registriert: 9. Dez 2004, 11:11
Wohnort: Raeren

TV-Karte von Medion unter SUSE 9.2

Beitrag von jgoe1 »

Hallo Grthesk,
ich war einige Tage verreist. Trotzdem habe ich nochmal reingeschaut, Dank für die Unterstützung. Ich habe mit meiner Konfiguration deine geschilderten Probleme nicht. Versuch es doch mal mit meiner. ich kann wirklich ohne Störungen oder Probleme fernsehen.

Liebe Grüße

jgoe1 :wink:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk »

Hab mich nochmal damit beschäftigt. Nachdem ich vom Video 4Linux Plguin auf XVideo Plguin gewechselt habe geht es störungsfrei. Allerdings ist mein Vollbild etwas gestört. Rechts habe ich einen bunten Streifen . Kann man einstellen, dass sich die Auflösung im Vollbild automatisch auf 768x576 einstellt?

Bis auf weiteres werde ich wohl tvtime nutzen. Da ist das Bild irgendwie Klassen besser, insbesondere im Vollbild.
jgoe1
Member
Member
Beiträge: 69
Registriert: 9. Dez 2004, 11:11
Wohnort: Raeren

TV-Karte von Medion unter SUSE 9.2

Beitrag von jgoe1 »

Hallo Grothesk,
es dauert immer etwas bis ich mich melde, weil ich noch Seminare geben und dann unterwegs bin. Diesen bunten Streifen beim Vollbild habe ich auch und ich habe keine Lösung für deine Fragen. Kannst du mir etwas zu XVideo und tvtime sagen, woher, wie installiert und worauf man achten muß?

Im Vorraus Dank und einen herzlichen Gruß


jgoe1 javascript:emoticon(':lol:')
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk »

Sorry, habe erst jetzt gesehen dass hier noch was offen war:

tvtime ist glaube ich schon bei suse dabei. Ansonsten gibt es das über ein apt-Repository.
Antworten