Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Internet Einrichtung nach jedem Neustart...

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
eX
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 5. Dez 2004, 14:53

Internet Einrichtung nach jedem Neustart...

Beitrag von eX »

Hallo

Hab n blödes Problem allerdings benutz ich Mandrake , vllt könnt ihr mir trostdem helfen.

Ich muss nach jedem Neustart meine DSl Internetverbindung neu einrichten. Wen ich neustarte kommt beim booten die Meldung

erkennung bla eth0.....fehler
erkennung bla eth1....fehler
erkennung bla eth2....fehler

Wen der PC dann fertig ist mit booten kann ich aber Problemlos die Internetverbindung einstellen.

Ich habe ein DSL Modem das über eine PCI Netzwerkkarte verbunden ist. Die Karte ist die eth2.

hoffe jemand hat da ne Idee ,das ist total nervig.

mfg eX
gaw
Hacker
Hacker
Beiträge: 464
Registriert: 28. Sep 2004, 16:33

Beitrag von gaw »

Das ist natürlich nicht ganz einfach, insbesondere wenn wir den Grund für die Fehlermeldungen nicht kennen. Wenn sich aber im Nachhinein dein Netzwerk konfigurieren lässt könnte das Problem in der zeitlichen Abfolge der Bootscripte liegt. Die sollten in Mandrake unter /etc/rc.d zu finden sein. Dort finden sich in dem runlevel in dem du startest (vermutlich 5) symbolische Links auf entsprechende bootscripte. Die Namen der symbolischen links beginnen mit S oder K und einer Nummer beispielsweise S10network@ oder
K20nfs@ Das S bedeutet einfach dass das Bootscript auf dem der Link verweist dann mit dem Parameter start aufgerufen wird, wenn das System in den entsprechenden runlevel wechelt. Das K steht für Kill und bedeutet dass das entsprechende Script auf den der Link verweist mit Stop aufgerufen wird, wenn der runlevel wieder verlassen wird.
Die Zahl dahinter steht für die Stelle an der das Script aufgerufen wird wobei bei gleicher Zahl die alphabetische Reihenfolge des Linknames entscheidet welches Script zuerst gestartet wird-
Wenn diese Zahlen in der falschen Reihenfolge stehen, also ein Dienst aufgerufen wird der einen anderen benötigt kann es zu Problemen kommen. Im allgemeinen sind die Scripte richtig angeordnet. Aber es kann immer zu Ausnamen kommen. Zum Beispiel kann ein Bootscript versuchen den DSL-Zugang zu konfigurieren bevor die Netzwerkkarten konfiguriert sind, weil die Netzwerkkarte sich zu lange initialisiert. Oder die Netzwerkkarten benötigen ein bestimmtes Kernelmodul und der Ladevorgang verzögert sich. Es gibt viele mögliche Ursachen. Manchmal hilft es die entsprechenden Links mit einer höheren Zahl zu versehen und die Reihenfolge der Scripte zu verändern.

Das sind aber nur wenige von ganz unterschiedlichen vorstellbaren Ursachen. Du solltest also schon die Fehlermeldungen des Systems genau wiedergeben. Mit erkennung blabal lässt sich nicht viel anfangen. Das Bestehen auf exakte Wiedergaber von Fehlermeldungen hat auch nichts mit Spießertum zu tun, es ist einfach oft schlicht unverzichtbar um Fehlerquellen zu orten. Das ist ja gerade der Sinn von Fehlermeldungen und kein blabla.


mfG
gaw
eX
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 5. Dez 2004, 14:53

Beitrag von eX »

Ne Fehlermeldung ist das nicht direkt. Beim Bootforgang steht halt imemr blabla aktiviert .....Ja

Irgent wann kommt er dann zu dem Punkt

Schniittstelle eth0 aktivieren.............Fehler
Schniittstelle eth1 aktivieren.............Fehler
Schniittstelle eth2 aktivieren.............Fehler

Joar...das wars

mfg eX
phantasia-family
Member
Member
Beiträge: 69
Registriert: 14. Aug 2004, 14:05
Wohnort: 17268 Templin
Kontaktdaten:

Beitrag von phantasia-family »

Hallo eX
gaw dürfte Recht haben, ich habe zwar SuSE, aber hatte ein ähnliches Problem ... nach viel Suchen und Testen (in Chat-Echtzeit) haben wir rausgefunden, dass die Treiber für USB und ISDN in der falschen Reihenfolge geladen wurden. Da hilft wirklich nur ausprobieren :)

viele Grüße
Christine
eX
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 5. Dez 2004, 14:53

Beitrag von eX »

Ähm in dem Verzeichnis file:/etc/rc.d/ gibt es 8 Unterverzeichnise
init.d und rc0-6.d

Im rc5.d steht S10network schon an 3ter stelle. Davor kommen nur S05harddrake und K15postgsql.

Weiß nun nicht so recht was ich da ändern soll. Bin Linux Einsteiger :oops:

mfg eX
Antworten