Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Solved] tevion-scanner installiert, kooka raffts nicht

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
mca
Hacker
Hacker
Beiträge: 351
Registriert: 10. Okt 2004, 00:27

[Solved] tevion-scanner installiert, kooka raffts nicht

Beitrag von mca »

suse 9.2
tevion md 9385
sane-1.0.14-5
backend: gt68xx

moin community,
ich hab über das howto usw herausgefunden, welches backend für meinen scanner ist: gt68xx. ich hab die raute in der /etc/sane.d/dll.conf vor gt68xx entfernt, dann hab ich den scanner eingestöpselt. hardware erkannt (komischerweise als Lifetec???), konfiguriert als: generic-gt68xx. dann kam die warnmeldung, ich müsste noch ne firmware installieren, dann beendet. wenn ich kooka starte, fragt er mich nach dem richtigen "ding" (gt68xx-libusb:003:003 ; Mustek BearPaw 1200 CU), doch dann,in kooka, steht links unten: PROBLEM: Kein Einlesegerät gefunden...auf ihrem system wurde keine sane-installation gefunden... sane-1.0.14-5 ist aber installiert. was kann ich noch tun? muss ich ne firmware einspielen? wie geht das? bin kein linux-profi
Zuletzt geändert von mca am 15. Feb 2005, 16:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
scanner_freak
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 19. Mai 2004, 13:12

Beitrag von scanner_freak »

Hi,

die Firmware wird auf jedenfall benötig, ebenso muss soweit ich
das noch weiß die gt68xx.conf Datei die richtigen Einträge
haben, damit der richtig bedient werden kann. Weitere hilfreiche
Infos erhälst Du hier.

Grüsse,
Gerhard
mca
Hacker
Hacker
Beiträge: 351
Registriert: 10. Okt 2004, 00:27

Beitrag von mca »

ok, ich hab in der datei gt68xx.conf tatsächlich genau meinen tevion-scanner gefunden und die vier zugehörigen zeilen auskommentiert. die firmware hab ich noch nicht eingespielt, weil in der anleitung auch steht, man könnte sie über win einspielen, mein scanner ist aber schon komplett in winxp eingerichtet. in windows/system..-ordner ist auch die *.usb-treiberdatei, muss ich die nochmal einspielen? ich will mir meinen scanner auch nicht kaputt machen.
sane-find-scanner sagt immer noch:
# No SCSI scanners found. If you expected something different, make sure that
# you have loaded a SCSI driver for your SCSI adapter.
found USB scanner (vendor=0x05d8, product=0x4002, chip=GT-6801) at libusb:003:002
# Your USB scanner was (probably) detected. It may or may not be supported by
# SANE. Try scanimage -L and read the backend's manpage.
scanimage -L sagt:
device `gt68xx:libusb:003:002' is a Mustek BearPaw 1200 CU flatbed scanner
scanimage >out.pnm liefert:
[gt68xx] Couldn't open firmware file (neither `/usr/share//sane/gt68xx/PS1fw.usb' nor `/usr/share//sane/gt68xx/ps1fw.usb'): No such file or directory
scanimage: open of device gt68xx:libusb:003:002 failed: Invalid argument
ist dieser Mustek BearPaw 1200 CU flatbed überhaupt mein scanner, oder ist das der autodetect in gt68xx.conf. mein scanner ist der tevion md9385. hilfe?
Benutzeravatar
scanner_freak
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 19. Mai 2004, 13:12

Beitrag von scanner_freak »

Hi,
hassan hat geschrieben:...die firmware hab ich noch nicht eingespielt, weil in der anleitung auch steht, man könnte sie über win einspielen, mein scanner ist aber schon komplett in winxp eingerichtet. in windows/system..-ordner ist auch die *.usb-treiberdatei, muss ich die nochmal einspielen? ich will mir meinen scanner auch nicht kaputt machen.
Du musst die Firmware unter Linux wie beschrieben installieren,
da der Scanner bei jedem Aus-/Einstecken die Firmware vergisst.
Ohne Firmware geht nix.
Kaputtmachen kannst Du da normalerweise nix.

Grüsse,
Gerhard
mca
Hacker
Hacker
Beiträge: 351
Registriert: 10. Okt 2004, 00:27

Beitrag von mca »

lang hats gedauert, aber ob mans glaubt oder nicht, das ding scannt unter suse9.2. die lösung war sooo billig:
yast ist schrott für tevion-scanner! mein backend ist das gt68xx, also die firmware (gt680xfw.usb) aus win nach /usr/share/sane/gt68xx/ kopieren. danach hab ich folgendes in der /etc/sane.d/gt68xx.conf auskommentiert, bzw. war schon auskommentiert (letztendlich hab ich nur die raute vor Medion/Lifetec/Tevion/Cytron MD/LT 9385 gesetzt, das hatte ich irgendwie gelöscht):

# Autodetect Mustek BearPaw 1200 CU, 2400 CU, Mustek ScanExpress 1200 UB Plus,
# Artec Ultima 2000, and several other GT-6801-based scanners
usb 0x05d8 0x4002

# Medion/Lifetec/Tevion/Cytron MD/LT 9385:
override "artec-ultima-2000"
vendor "Medion"
model "MD/LT 9385"

# Autodetect Mustek BearPaw 1200 TA and Mustek BearPaw 1200 CS
usb 0x055f 0x021e

# Autodetect Mustek BearPaw 2400 TA and Mustek BearPaw 2400 CS
usb 0x055f 0x0218

# Autodetect Mustek BearPaw 2400 TA Plus
usb 0x055f 0x0219

# Autodetect Mustek Bearpaw 1200 CU Plus and Packard Bell Diamond 1200
usb 0x055f 0x021c

# Autodetect Mustek ScanExpress A3 USB
usb 0x055f 0x0210

# Autodetect Lexmark X70/X73
usb 0x043d 0x002d

# Autodetect Plustek OpticPro 1248U and Revscan 19200i
usb 0x07b3 0x0401
usb 0x07b3 0x0400

# Autodetect Plustek OpticPro U16B and UT16B
usb 0x07b3 0x0402
usb 0x07b3 0x0403

# Autodetect Plustek OpticSlim 1200
usb 0x07b3 0x0413

# Autodetect Genius Colorpage Vivid3x
usb 0x0458 0x2011

# Autodetect Genius Colorpage Vivid4x
usb 0x0458 0x201b

# Autodetect Genius Colorpage Vivid3xe
usb 0x0458 0x2017

# Autodetect Genius Colorpage Vivid4xe
usb 0x0458 0x201a

# Autodetect Genius Colorpage 1200 EX
usb 0x0458 0x201f

# Autodetect Genius Colorpage Vivid 4
usb 0x0458 0x2014

# Autodetect Visioneer OneTouch 7300
usb 0x04a7 0x0444

usb 0x5d8 0x4002

ich weiss nicht, was davon wichtig ist, aber so klappts. und das, obwohl scanimage -L und sane-find-scanner folgende unsaubere rückmeldungen geben:

linux:/ # scanimage -L
No scanners were identified. If you were expecting something different,
check that the scanner is plugged in, turned on and detected by the
sane-find-scanner tool (if appropriate). Please read the documentation
which came with this software (README, FAQ, manpages).

linux:/ # sane-find-scanner
# No SCSI scanners found. If you expected something different, make sure that
# you have loaded a SCSI driver for your SCSI adapter.
found USB scanner (vendor=0x05d8, product=0x4002, chip=GT-6801?) at libusb:003:003
# Your USB scanner was (probably) detected. It may or may not be supported by
# SANE. Try scanimage -L and read the backend's manpage.
# Not checking for parallel port scanners.
# Most Scanners connected to the parallel port or other proprietary ports
# can't be detected by this program.

das soll mir mal jemand erklären, warum das jetzt klappt!!! ach ja, ich muss noch anmerken, dass kooka mir bei gleichen auflösungs- und farb-einstellungen viel bessere bilder liefert als xsane. tatsache.
Benutzeravatar
scanner_freak
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 19. Mai 2004, 13:12

Beitrag von scanner_freak »

hassan hat geschrieben:...ach ja, ich muss noch anmerken, dass kooka mir bei gleichen auflösungs- und farb-einstellungen viel bessere bilder liefert als xsane. tatsache.
Ich sach mal: das kann nicht sein ;)
Im Ernst, wenn Du xsane so einstellst, dass es keine eigen-
mächtigen "Verbesserungen" vornimmt, dann müssen die Bilder
gleich sein, da diese "nur" vom Backend nach xsane bzw. kooka
übertragen werden.

Grüsse
Gerhard
mca
Hacker
Hacker
Beiträge: 351
Registriert: 10. Okt 2004, 00:27

Beitrag von mca »

yo stimmt. die bit-tiefe war bei xsane auf 8bit gestellt. jetzt ist es jacke wie hose, welches programm ich nehme.
Antworten