Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fritz Card DSL SL (PCI) unter Suse 9.0, 9.2

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

jensuse
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 3. Dez 2004, 18:20

Fritz Card DSL SL (PCI) unter Suse 9.0, 9.2

Beitrag von jensuse »

Die hier und in anderen Linux-Foren beschriebenen Probleme beim Einrichten einer DSL-Verbindung mittels des CAPI4Linux-Plugins für den ppp-Daemon (Stichwort: adlspppoe-Fehlermeldungen beim Einwählen mit KInternet) beruhen nach meinen Erfahrungen vor allem auf folgender Ursache:

Während der Suse-Insatllation sind ISDN- bzw. DSL-Konfigurationen durchgeführt bzw. es ist eine CAPI-Schnittstelle hinzugefügt worden. Es ist dann praktisch unmöglich, nach beendeter Suse-Installation eine funktionierende DSL-Verbindung zu konfigurieren. Es half dann bei mir auch nicht die Nachinstallation von Paketen bzw. die Eingabe von diversen Befehlen auf der Konsole.

Daher: den Yast-Konfigurationsdialog in der Reihenfolge ISDN, CAPI-Schnittstelle hinzufügen, DSL-Gerät konfigurieren erst nach erfolgter Installation von Suse ausführen. Am besten von der root-Konsole aus mit dem Befehl "yast". Während des Dialogs erscheint immer wieder die Aufforderung, eine CAPI-Schnittstelle hinzuzufügen, auch wenn dies längst im Rahmen des ISDN-Dialogs geschehen ist. Nach meiner Erfahrung sollte man die Schnittstelle bei der zweiten Aufforderung nochmals hinzufügen, dann aber auf "Überspringen" gehen. Man kommt sonst niemals aus dem Dialog. Falls KInternet immer noch keine Verbindung mit smpppd aufbauen kann gegebenenfalls rebooten. Dann ging es bei mir immer. Aber eben stets nur, wenn ich während der Suse-Installation keinerlei Konfigurationen bezüglich ISDN, CAPI, DSL ausgeführt habe.

Befolgt man die Anweisungen in folgendem Link erst nach abgeschlossener Suse-Installation, müsste es funzen:

http://www.avm.de/cgi-bin/portal?portal ... eiten.html
Benutzeravatar
Stirwen
Member
Member
Beiträge: 115
Registriert: 2. Jan 2004, 03:24
Wohnort: Minga

Beitrag von Stirwen »

Jo, kann ich bestätigen, genau so ist es. Darf ich bei meiner "Anleitung
http://www.linuxclub.de/viewtopic.php?t ... highlight=" einen Link zu Dir setzen?
cu
Stirwen
Benutzeravatar
Edward
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 6. Jul 2004, 22:31
Wohnort: /home/meinZimmer
Kontaktdaten:

Beitrag von Edward »

Hallo,
ich habe die Installation von meiner Fritz Card genau nach der Anleitung die jensuse verlinkt hat gemacht, aber es funzt nicht. Der Stecker von KInternet in der Menüleiste bekommt einen Blitz für etwa 15sek. und KADSL Watch gibt an, PPP Online. Ich bin in der Zeit aber nicht online und nach den 15 sek. geht der Blitz aber wieder weg.

Ich habe schon so ziemlich sämtliche Howtos und Turtorials über Fritz cards gemacht und verzweifele grade.

PS: Ich habe eine Fritz! Card DSL SL (PCI) und 1und1 Provider
Benutzeravatar
Stirwen
Member
Member
Beiträge: 115
Registriert: 2. Jan 2004, 03:24
Wohnort: Minga

Beitrag von Stirwen »

Jo Jo, die Karte zickt manchmal recht, kannst mal das KInternetprotokoll posten?
Äh, und welches SUSE?
cu
Stirwen
jensuse
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 3. Dez 2004, 18:20

@Stirwen

Beitrag von jensuse »

Ja, kannst Du gern machen.
Benutzeravatar
Edward
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 6. Jul 2004, 22:31
Wohnort: /home/meinZimmer
Kontaktdaten:

Beitrag von Edward »

Also ich verwende SuSE Linux 9.2 Professional mit Kernel 2.6.8

Folgendes Protokoll hat KInternet ausgegeben:


SuSE Meta pppd (smpppd-ifcfg), Version 1.50 on linux.
Status is: disconnected
trying to connect to smpppd
connect to smpppd
Status is: disconnected
Status is: connecting
pppd[0]: Plugin capiplugin.so loaded.
pppd[0]: capiplugin: $Revision: 1.35 $
pppd[0]: capiconn: 1.9
pppd[0]: Plugin passwordfd.so loaded.
pppd[0]: capiplugin: phase serialconn.
pppd[0]: capiplugin: leased line (adslpppoe)
pppd[0]: capiplugin: connected: "" -> "" outgoing
pppd[0]: capiplugin: using /dev/capi/0: "" -> "" outgoing
pppd[0]: Renamed interface ppp0 to dsl0
pppd[0]: Using interface dsl0
Status is: connecting
pppd[0]: Connect: dsl0 <--> /dev/capi/0
pppd[0]: capiplugin: phase establish (was serialconn).
pppd[0]: capiplugin: phase authenticate (was establish).
pppd[0]: PAP authentication failed
Authentication error. Maybe bad account or password.
pppd[0]: capiplugin: phase terminate (was authenticate).
pppd[0]: capiplugin: phase establish (was terminate).
pppd[0]: capiplugin: phase dead (was establish).
pppd[0]: Hangup (SIGHUP)
pppd[0]: capiplugin: disconnect(local): "" -> "" outgoing 0x0000 (0x0000) - No additional information
pppd[0]: Connection terminated.
pppd[0]: tcflush failed: Input/output error
pppd[0]: capiplugin: phase disconnect (was dead).
pppd[0]: capiplugin: exit
Status is: disconnected
pppd[0] died: Authentication error (exit code 19)


KInternet sagt zwar "Authentication error. Maybe bad account or password." aber daran kann es nicht liegen ich hab das passwort mehrfach geprüft.

Danke schonmal für die Hilfe
Benutzeravatar
Stirwen
Member
Member
Beiträge: 115
Registriert: 2. Jan 2004, 03:24
Wohnort: Minga

Beitrag von Stirwen »

Glaube schon, dass es an den Logindaten liegt. Hast Du die Providerdaten in dieser Form eingegeben?

1und1/deine-Nummer@online.de
cu
Stirwen
Benutzeravatar
Edward
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 6. Jul 2004, 22:31
Wohnort: /home/meinZimmer
Kontaktdaten:

Beitrag von Edward »

Hallo

Super! Ich hab jetzt ALLES nochmal gelöscht und alles nochmal von ganz vorne angefangen und jetzt klappt's! Hat vielleicht doch an den Daten gelegen (Obwohl ich dachte alle möglichen Varianten ausprobiert zu haben).
ritchientv
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 22. Feb 2005, 12:20
Kontaktdaten:

Beitrag von ritchientv »

Wie alles gelöscht und von vorne angefangen?
Haste Linux nochmal komplett neu installiert?

Na gut, ich glaub' ich probier's auch nochmal von vorne, hab's ja noch nicht lange drauf und erst ca. 5 mal neu installiert :roll:
Geb aber trotzdem nicht die Hoffnung auf.

Ach ja, mir ist bei der Einrichtung der DSL-Karte aufgefallen, daß bei der Providerkonfig im Eingabefeld bei der 1und1 ein Leerzeichen ist, das sollte man doch löchen, bevor man seine Nummer da einträgt, oder?

Alsi im Eingabefeld sieht das so aus,
bei mir zumindest: 1und1/ @online.de

wenn man da jetzt einfach seine Nummer einträgt, dann steht da ja entweder: 1und1/ xxxx-xxx@online.de
oder:1und1/xxxx-xxx @online.de
richtig wäre aber IMHO: 1und1/xxxx-xxx@online.de
seh ich da was falsch?

Aber so weit komm ich ja gar nicht, in meinem kinternetprotokoll kommt nämlich noch keinerlei Verbindung zustande.


SuSE Meta pppd (smpppd-ifcfg),
Version 1.50 on linux.
Status is: disconnected

trying to connect to smpppd

connect to smpppd

Status is: disconnected

Status is: connecting

pppd[0]: Plugin capiplugin.so loaded.

pppd[0]: capiplugin: $Revision: 1.35 $

pppd[0]: capiconn: 1.9

pppd[0]: Plugin passwordfd.so loaded.

pppd[0]: capiplugin: phase serialconn.

pppd[0]: capiplugin: leased line (adslpppoe)

pppd[0]: capiplugin: disconnect(remote): "" -> "" outgoing 0x0000 (0x3312) - No additional information

pppd[0]: capiplugin: leased line (adslpppoe)

pppd[0]: capiplugin: disconnect(remote): "" -> "" outgoing 0x0000 (0x3312) - No additional information

pppd[0]: capiplugin: leased line (adslpppoe)

pppd[0]: capiplugin: disconnect(remote): "" -> "" outgoing 0x0000 (0x3312) - No additional information

pppd[0]: capiplugin: leased line (adslpppoe)

pppd[0]: capiplugin: disconnect(remote): "" -> "" outgoing 0x0000 (0x3312) - No additional information

pppd[0]: capiplugin: couldn't make connection

pppd[0]: capiplugin: exit
Status is: disconnected

pppd[0] died: Fatal pppd error (exit code 1)


mal sehen, was morgen nach der Neuinstallation geht.
Tschöööööööööööööö
Benutzeravatar
Stirwen
Member
Member
Beiträge: 115
Registriert: 2. Jan 2004, 03:24
Wohnort: Minga

Beitrag von Stirwen »

Mit "von vorne anfangen" war nur die DSL-Konfiguration gemeint, nicht das komplette System.
Leerzeichen gibts bei den Logindaten keins.
cu
Stirwen
ritchientv
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 22. Feb 2005, 12:20
Kontaktdaten:

Beitrag von ritchientv »

Jetzt funzts.

nach 3 weiteren Versuchen hat's dann endlich geklappt, hab die km-Pakete installiert und alles nochmal konfiguriert, dann lief die Verbindung ohne weitere Probleme.

Werd das erstmal genießen und Opera und Netscape installieren sowie nen ICQ-klon mal sehen wie das so klappt, ach ja, amule werd ich auch noch ausprobieren.

Licq bringt momentan noch keine Verbindung hin, sim auch nicht, ich denke ich schau mal ob da irgendwo noch ne Firewall am werkeln ist, die den ICQ-Port blockiert.

Vorerst mal vielen Dank.
Tschöööööööööööööö
steem
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 24. Feb 2005, 18:24
Kontaktdaten:

Beitrag von steem »

Hallo!

Ich habe auch dieses fritz!Card Dsl sl problem, und versuche seit 2 tagen daran zu schrauben, jedoch ohne erfolg. Ich hab schon gegoogelt wie blöd und sämtliche foren durchkämmt. Und einige Vorschläge in die tat umgesetzt, aber ich kriege einfach keine Internetverbindung :(
Nachdem ich den Tipp von Jenuse propiert habe bekomme ich dieses als protokoll:

SuSE Meta pppd (smpppd-ifcfg), Version 1.50 on stat0.
Status is: disconnected
trying to connect to smpppd
connect to smpppd
Status is: disconnected
Status is: connecting
pppd[0]: Plugin capiplugin.so loaded.
pppd[0]: capiplugin: $Revision: 1.35 $
pppd[0]: capiconn: 1.9
pppd[0]: Plugin passwordfd.so loaded.
pppd[0]: capiplugin: phase serialconn.
pppd[0]: capiplugin: leased line (adslpppoe)
pppd[0]: capiplugin: leased line (adslpppoe)
pppd[0]: capiplugin: leased line (adslpppoe)
pppd[0]: capiplugin: leased line (adslpppoe)
pppd[0]: capiplugin: couldn't make connection
pppd[0]: controller 2: listen_change_state state=1 event=1 ????
pppd[0]: capiplugin: exit
Status is: disconnected
pppd[0] died: Fatal pppd error (exit code 1)

Wobei es immer sehr lange dauert bis linux die "leased line" zeilen durch ist. Im Kernel Protokoll bekam ich auch einen fehler (failed) den ich aber nich auswendig weiß, und mit openoffice aufgeschrieben hab, aber damit kann win nichts anfangen. (komme grade nur mit win ins netz)
Mit diesem Protokoll scheint aber ein winzig kleiner schritt nach vorne geschehen zu sein, doch ich weiß nicht mehr weiter :(

Ich nutze kinternet und habe 1und1 als Provider.

gruß
max
steem
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 24. Feb 2005, 18:24
Kontaktdaten:

Beitrag von steem »

so hier sind die 2 fehlerausgaben die mir das systemprotokoll lieferte, ich hoffe jemand weiß damit was anzufangen.

kernel fcdslsl:/usr/src/packages/BUILD/kernel-default-2.6.8/modules-2.6.8/fcdsl/src/src.fcdslsl/driver.c(629): info(NULL!=capi_controller[ix]) failed

kernel fcdslsl:/usr/src/packages/BUILD/kernel-default-2.6.8/modules-2.6.8/fcdsl/src/src.fcdslsl/driver.c(1316): info(ctrl !=NULL) failed
razz
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 17. Feb 2005, 18:51

Beitrag von razz »

hier mal eine kleine anleitung

"Sie mussen zuerst den ISDN Konfigurationsdialog im YaST2 Kontrollzentrum aufrufen damit der CAPI-Treiber fur die FRITZ!Card geladen wird.

Im zweiten Konfigurationsdialog des ISDN-Moduls haben Sie nun die Moglichkeit einen Netzwerkdienst fur diese Karte auszuwahlen.

Wahlen Sie dort:

DSL CAPI-Schnittstelle hinzufugen

Danach kommen Sie in den Konfigurationsdialog von DSL, wo Sie nun die DSL Verbindung und Ihren Provider konfigurieren konnen.

Wahlen Sie als PPP-Modus:

Capi fur ADSL

Wahlen Sie dann unter "Gerate-Aktivierung" den gewunschten Startmodus.
Nach Bestatigung kommen Sie in den Konfigurationsdialog des Providers, wo Sie Ihren Provider auswahlen konnen.

Achtung:
Beachten Sie da? Sie bei der Einrichtung der DSL Funktionalitat (Modul DSL im Abschnitt Netzwerkgerate) auf den oberen Button "Konfigurieren" klicken und ganz normal die DSL Funktionalitat einrichten konnen, auch wenn im Startdialog KEINE Gerate erkannt wurden.

Hinweis zur Erstinstallation:
Da wahrend der Installation der Treiber fur die FRITZ!Card noch nicht geladen ist, mussen Sie, um den "Internet Connection Test" an dieser Stelle nutzen zu konnen, einmal mit der Tastenkombination:

STRG+ALT+F2

auf die sogenannte Textkonsole umschalten und dort den Befehl:

capiinit start
drdsl

ausfuhren. Danach schalten Sie mit der Tastenkombination zurück:

ALT+F7"
steem
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 24. Feb 2005, 18:24
Kontaktdaten:

Beitrag von steem »

Jetzt habe ich wieder ein neues problem :(
Nachdem einige Tage lang das Internet funktionierte habe ich mal ein onlineupdate gemacht und da gab es auch ein Kernel Update. Nachdem ich das installierte gab es ein Konflikt mit dem default kernel, da gabe es dann die option löschen oder downgrade oder inkognitives system riskiren, ich hab dann löschen gewählt. Seitdem funktioniert die dsl einwahl wieder mal nicht, es heisst capi 2.0 wäre nich installiert, daraufhin hab ich einfach die pakete
avm_fcdsl
avmfritzcapi
km_fcdsl
km_fritzcapi

gelöscht, neustart gemacht, und die wieder installiert und wieder neustart gemacht. Danach dachte ich müsste capi 2.0 wieder drauf sein, aber bei der einwahl sagt das protokoll dennoch das kein capi2 treiber installiert is?

Weiß da jemand ne andere lösung als linux neu zu installieren?

Gruß
max
Benutzeravatar
Stirwen
Member
Member
Beiträge: 115
Registriert: 2. Jan 2004, 03:24
Wohnort: Minga

Beitrag von Stirwen »

Was ist mit capi4linux?
Hast auch "capiinit start" ausgeführt?
Neuinstallation ist nicht nötig.
cu
Stirwen
steem
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 24. Feb 2005, 18:24
Kontaktdaten:

Beitrag von steem »

Hallo!

Ich habe nun folgendes gemacht, die ganzen pakete,
avm_fcdsl
avmfritzcapi
capi4linux
km_fcdsl
km_fritzcapi

erst gelöscht, dann neu gebootet und installiert, danach nochmal neu gebootet. Und der capi treiber ist immer noch nicht installiert, wenn ich den befehl capiinit start eingebe gibt die konsole folgendes aus:

greenbox:~ # capiinit start
FATAL: Could not open '/lib/modules/2.6.8-24.11-default/extra/fcdslsl.ko': No such file or directory
ERROR: failed to load driver fcdslsl
greenbox:~ #

Die datei fcdslsl.ko findet linux auf dem ganzen computer nicht.

Aber wie kann es denn sein das linux nicht merkt das ich die capi treiber installiert habe?
Benutzeravatar
Stirwen
Member
Member
Beiträge: 115
Registriert: 2. Jan 2004, 03:24
Wohnort: Minga

Beitrag von Stirwen »

Hast Du nach dieser Anleitung gearbeitet?
http://www.linuxclub.de/viewtopic.php?t ... highlight=
Wenn nicht in Yast die Konfiguration nochmal löschen und neu durchführen.
Nicht vergessen die Lese und Schreibzugriffe wie beschrieben am Anfang freigeben.
Und auf gehts ....

Viel Erfolg
cu
Stirwen
steem
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 24. Feb 2005, 18:24
Kontaktdaten:

Beitrag von steem »

Hallo!

Es klappt noch immer nicht, ich hab mir die anleitung ausgedruckt und alles genau danach gemacht. Ich musste irgendwie auch noch das paket kernel_default_nongpl installieren und den kernel downgraden um einen konflikt zu vermeiden.
Dann hab ich alle fritz und capi pakete installiert und dann die isdn karte und dann dsl, jeweils immer mit reboot dazwischen.
Nun kriege ich folgende meldung wenn ich capiinit start ausführe:

greenbox:~ # capiinit start
FATAL: Module fcdslsl not found.
ERROR: failed to load driver fcdslsl

Und das Protokoll von kinternet zeigt folgendes an:

SuSE Meta pppd (smpppd-ifcfg), Version 1.50 on greenbox.
Status is: disconnected
trying to connect to smpppd
connect to smpppd
Status is: disconnected
Status is: connecting
pppd[0]: Plugin capiplugin.so loaded.
pppd[0]: capiplugin: $Revision: 1.35 $
pppd[0]: capiconn: 1.9
pppd[0]: capiplugin: CAPI_REGISTER failed - CAPI not installed (0x1009) [No such device or address (6)]
Status is: disconnected
pppd[0] died: Fatal pppd error (exit code 1)

Scheinbar muss ich linux doch neu installieren damit das wieder klappt :( Dafür hasse ich linux wirklich, um wie viel einfach es doch ist mit Windows ins netz zu kommen!!!

Gruß
max
Benutzeravatar
Stirwen
Member
Member
Beiträge: 115
Registriert: 2. Jan 2004, 03:24
Wohnort: Minga

Beitrag von Stirwen »

Wer wird denn die Flinte so schnell ins Korn werfen?
Neuinstallation von SUSE ist nicht notwendig.
Du schreibst, dass Du immer rebootet hast, das ist nichts.
Den Installationsvorgang in YAST machst Du in einem Rutsch.
Also nochmal probieren, wenns nicht funzt mal die Ausgabe von
"capiinfo" und "lsmod" posten.
cu
Stirwen
Antworten