Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Automatische Einwahl über Modem aber wie?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
surfer
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 28. Jul 2004, 00:46

Automatische Einwahl über Modem aber wie?

Beitrag von surfer »

Hi Leute

ich hab jetzt schon eine Menge gefunden über smpppd und pppd
aber bin glaube ich immer noch auf dem Holzweg.

Ich möchte nur wissen was ich machen muß damit, wenn ich zb mein Mail-Programm oder meinen Web-Browser öffne, automatisch eine online Verbindung hergestellt wird.

Schon mal danke!

MfG Surfer
NeoMan
Member
Member
Beiträge: 141
Registriert: 4. Okt 2004, 14:44

Beitrag von NeoMan »

Nehme an du hast OS SuSE. Als erstes Yast öffnen, dann auf Netzwerkgeräte -> Modem. Dort konfigurierst du deine Modem-Connection und was ganz wichtig ist, das du Dial-On-Demand als Option setzt.

Dial-On-Demand: Durch eine Anfrage ins Netz durch z.B. Webbrowser wird automatisch eine Verbindung aufgebaut und für eine gewisse einstellbare Zeit gehalten. (Oder so lang, bis man sich manuell auswählt.

Bloß ob so eine Aktion bei Modem Sinn macht ist dahin gestellt...


MfG NeoMan
surfer
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 28. Jul 2004, 00:46

Beitrag von surfer »

Ist es nicht so das wenn du Dial-On-Demand aktivierst der Rechner schon beim Starten eine internet verbindung herstellen will?

Das dachte ich bis jetzt immer aber ich habe es auch noch nie ausprobiert

Danke für die schnelle Antwort.

MfG Surfer
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Dial-on-Demand soll 'bei Bedarf' wählen. Das Problem ist daß der Rechner 'bei Bedarf' anders definiert als der Benutzer. Für den Rechner heißt 'bei Bedarf' wenn er ein Datenpaket mit ihm unbekannter Zieladresse sieht.

Jetzt gibt es gerade unter Windows eine ganze Menge Programme die gerne 'nach Hause telefonieren' und sei es nur um festzustellen ob es eine neuere Version gibt. Die Folge: man bootet einen Windows-Rechner und schon wählt sich der Linux-Router ins Internet ein.

Ich habe diesbezüglich mit falsch konfigurierten bzw nicht vorhandenen lokalen DNS-Servern schlechte Erfahrungen gemacht. Es gibt Dienste die überprüfen wollen wer denn da was von ihnen will und dann eine DNS-Abfrage nach dem anderen Rechner stellen. Wenn man keinen eigenen DNS hat dann stößt das auch eine Einwahl an.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Antworten