Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved] größte datei finden

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
kuechenchef
Member
Member
Beiträge: 53
Registriert: 5. Nov 2004, 22:37
Wohnort: Nettetal
Kontaktdaten:

[solved] größte datei finden

Beitrag von kuechenchef »

hallo,

ich habe ein problem, auf einem root-server habe ich 5 GB webspace. Der st nun plötzlich voll, aber ich weiss nicht warum.

ich habe mit

ls -R -Slha > dir.txt

schon gesucht aber die liste ist endlos.

wie kann ich die größten dateien zuerst listen ?

gruß Holger
Zuletzt geändert von kuechenchef am 3. Aug 2007, 12:22, insgesamt 1-mal geändert.
carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten »

man ls:

Code: Alles auswählen

EXAMPLES
     The following is how to do an ls listing sorted by size (and shows why ls
     does not need a separate option for this):

	   ls -l | sort -n +4

     Additionally, the -r flag to sort(1) may be used to get the results
     sorted from largest to smallest (a reverse sort).



Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)
NeoMan
Member
Member
Beiträge: 141
Registriert: 4. Okt 2004, 14:44

Beitrag von NeoMan »

Versuche es mit den Befehl du. Fange auf der Wurzel an und gebe ein

Code: Alles auswählen

du -sh /*
Dann sieht du erstmal wieviel jedes directory Speicherplatz belegt.

Dann machst du mit dem directory weiter was viel Speicherplatz belegt. Also...

Code: Alles auswählen

du -sh /Verzeichnis/*
u.s.w.

Zum Schluss kannst du dann mit ls arbeiten...


MfG NeoMan
Benutzeravatar
migo
Member
Member
Beiträge: 66
Registriert: 25. Aug 2004, 21:10
Wohnort: Hamburg

Beitrag von migo »

Hi,

wenn du mit KDE arbeitest, geht das auch optisch: Gib mit ALT-F2 einfach "KDirStat" ein und wähle dann dein home-Verzeichnis.
Anschließend werden alle deine Daten als unterschiedlich große Quadrate dargestellt, sieht echt lustig aus. Ich habe auf diese Weise einige alte (und vor allem sehr große) Dateileichen gefunden...

Micha
TranceTip
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 13. Mai 2004, 14:18

Beitrag von TranceTip »

Um große Dateien zu finden, lässt sich auch "find" einsetzen:

cd <directory>
find . -size +5000000c -ls

Der Aufruf sucht rekursiv ab dem aktuellen Verzeichnis alle Dateien, die mindestens 5 MB groß sind, und gibt Infos dazu aus.

Man kann mit einer großen Mindestgröße anfangen und runtergehen (z.B. jedesmal die Größe durch 5 teilen), um die betroffenen Dateien ausfindig zu machen.

"find" ist übrigens ein sehr universelles Tool. :)
gaw
Hacker
Hacker
Beiträge: 464
Registriert: 28. Sep 2004, 16:33

Beitrag von gaw »

Wenn es sich um die Dateien aus einem Verzeichnis handelt hilft auch
ls -Ssr
oder besser wegen der 0-byte Dateien:
ls -Ssr | sort -n
Die größten Dateien erscheinen dann zum Schluss, bevor der Prompt erscheint. Mit find lässt sich das prima kombinieren.


Finde alle Dateien des aktuellen Verzeichnisses die größer als 5Mbyte sind, ermittle ihre Größe setze diese vor den Dateinamen und sortiere die Ausgabe numerisch, so dass die größten Datein zum Schluss zu finden sind bevor der Prompt erscheint
find . -size +5000000c -exec ls -s '{}' ';' | sort -n


mfG
gaw
Benutzeravatar
kuechenchef
Member
Member
Beiträge: 53
Registriert: 5. Nov 2004, 22:37
Wohnort: Nettetal
Kontaktdaten:

Beitrag von kuechenchef »

Danke für die hilfe ich werde das jetzt alles mal testen
Antworten