Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Suse 9.0 und ADM8211 WLAN-PCI-Karte

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
balou1974
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 12. Feb 2004, 20:49

Suse 9.0 und ADM8211 WLAN-PCI-Karte

Beitrag von balou1974 »

Hallo erstmal :),

habe hier ein grosses Problem mit Suse 9.0 Pro.
Und zwar besitze ich eine PCI-WLAN Karte
mit Admtek Chip 8211(Client Version!). Auf der
Home page des Hersteller werden zwar rpms für Red Hat
angeboten und auch verkappter Quellcode (vorkompilierte
Objekt-Module). Leider kann ich damit nichts anfangen,
da Red Hat und Suse wenig gemein haben (Kernel-Patches).
Soweit dieser Versuch, das Kompilieren konnte ich auch
knicken, undefinierte Symbole im Objekt-Modul...

Nächster Versuch: ndiswrapper 0.4 und Win XP-Treiber von Admtek 1.79...

- Ergebnis: ndiswraper 0.4 setzt Kernel 2.4.23 voraus
- Idee: Dann Patchen wir den Kernel hoch! Pustekuchen da suseeigene Patches
im Kernelsource also wieder negeativ
- Nächste Idee: ndiswrapper 0.3 kompilieren, toll er laesst sich
kompilieren, Modul wird mit insmod geladen und loaddriver
mit den Win Xp Treibern geht auch
- Dann iwconfig => eth1 ist meine WLAN-Karte, toll!
- iwconfig eth1 essid linksys mode managed, geht, klasse!!!
- Weitere Konfiguration mit ifconfig:
ifconfig eth1 192.168.0.123 netmask 255.255.255.0 up
- Tja, und hier endet die Geschichte jedesmal denn nach diesem Befehl macht
Linux KOMPLETT schlapp(an Arbeiten ist nicht zu denken),
selbst die Tastatur blockiert...

Weder die 9.0 Handbücher, noch das Linux Buch von Addison Wesley
brachten eine Lösung...

Für eine Idee in die richtige Richtung wäre ich schon dankbar

Zum Testen benutze ich im Moment ein Intel Chipsatz BX440 mit PII 350
und 128MB SDRAM, nebenbei laeft noch eine Soundkarte Sonic Vibes und
eine Savage 3D Graka, eine Realtek 8139B LAN-Karte u. die WLAN-Karte...
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

Hi,

wenn ich mich nicht täusche, werden ADM-Chips vom 2.6.2er Kernel supportet.
WEnn Du Dir das Kompelieren eines Kernels zutraust, kannst du es damit wohl lösen.
balou1974
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 12. Feb 2004, 20:49

Beitrag von balou1974 »

Hab mein WLAN am Laufen auch unter Linux aber leider nicht mit Suse ): sondern der aktuellen Knoppix 3.3 vom 16.2.2004, ausserdem mit dem aktuellen CVS-Source vom ndiswrapper und der 1.8er Version vom Admtek 8211 Windows Xp-Treiber; Habe noch ein paar Probleme:

-Die Karte macht Probleme wenn sie angepingt wird, meist muss ich erst vom Rechner mit der WLAN-Karte ins Internet gehen danach ist das pingen möglich... (sehr komisch....)


-ifconfig speichert die Einstellung wie IP,Netmask usw. ....
-iwconfig speichert die Einstellungen nicht...., muss also nach jedem
Start alles neu eingeben, woran kann das liegen???

Gruss Balou
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

Ich vermute mal, dass der Ladeprozess des Treibers Deiner Karte etwas ungünstig ist. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei der Bootreihenfolge die NetworkInterfaces vor PCMCIA (Hardwarekomponente) aufgebaut werden und es evtl daher zu Problemen kommt...
Ich werde am Wochenende in 11 Tagen eine Kiste mit SuSE 9.0 Kernel 2.6.3 und KDE 3.2 hochziehen. Hoffe mal, dass ich dann um einiges an Erfahrung reicher werde, denn momentan arbeite ich noch mit einer Standard 9.0 SuSE :-)
balou1974
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 12. Feb 2004, 20:49

Beitrag von balou1974 »

Mit anderen Worten:

-Beim Booten wird zuerst ein ifconfig wlan0 ausgeführt
da es sich um eine PCI-Karte ADM8211
(echtes 32bit PCI-Interface) handelt wird diese als NORMALES
Networking-Interface behandelt

- danach kommt dann die Konfiguration über die Wirelesstools
(die vermutlich mit dem PCMCIA Sub-System laufen?)
was dann leider nichts mehr bringt

Hoffe ich hab das so halbwegs verstanden?!

Junge, junge... wie ändere ich jetzt die Reihenfolge???? Es gibt da doch Scripte die bei Initialisierung von PCI-Geräten gestartet werden oder nicht? Oder die ifup ifdown script? Da muss doch was gehen....
balou1974
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 12. Feb 2004, 20:49

Beitrag von balou1974 »

Habs geschafft!!!! ndiswrapper setzt kernel und sources 2.4.24 oder höher voraus!!!!

- Aktuellen Windows-Treiber Deiner WLAN-Karte für XP ziehen/entpacken
- Dann den letzen CVS-Quellcode bei sourceforge von ndiswrappper
ziehen(Immer eine Befehlszeile):

'cd /usr/src'

'mkdir ndiswrapper'

'cvs -d:pserver:anonymous@cvs.sourceforge.net:/cvsroot/ndiswrapper
login' beim Passwort einfach ENTER

'cvs -z3 -d:pserver:anonymous@cvs.sourceforge.net:/cvsroot/ndiswrapper
co ndiswrapper'

-Treiber installieren

'cd ndiswrapper'

'make install'

den Anweisungen folgen!!!

'ndiswrapper -i <kompletter Pfad XP-Treiber .inf-Datei>

-Testen ob es geklappt hat

'ndiswrapper -l'

'modprobe ndiswrapper'

-WLAN-Karte konfigurieren

wenns läuft:

'ndiswrapper -m'

DANN NOCH DIES:

Hab unter '/etc/network/if-up.d/' eine neues Script erstellt mit dem
Namen 'wlan0-up' das wie folgt aussieht:

iwconfig wlan0 essid wlanrouter
iwconfig wlan0 mode Managed
iwconfig wlan0 channel 6

Bei '/etc/network/interfaces' folgendes:
bei iface wlan0 inet static hinzufügen:
# hier der normale IP/NetMask Kram
#
up /etc/network/if-up.d/wlan0-up # Dieses Script soll beim
# Aktivieren von wlan0 laufen!!!

Bitte nicht vergessen dem Script wlan0-up Ausführrechte zu chmod'en:
chmod 755 /etc/network/if-up.d/wlan0-up
Antworten