Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved]?Linux parallel zu Windows auf einer Festplatte?

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
Astragad
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 28. Sep 2004, 10:36
Wohnort: 127.0.0.1
Kontaktdaten:

[solved]?Linux parallel zu Windows auf einer Festplatte?

Beitrag von Astragad »

Hallo,

ich habe eine Frage, da ich mir Notebook anschaffen möchte und es kein Notebook mit mehr als einer Festplatte gibt möchte ich wissen, in wie weit es zu Problemen kommt, wenn ich Linux dann parallel zu Windows installiere.

Was muß ich unbedingt beachten?

Bisher benutzt ich auf meinem "normalen" PC Suse 9.1 pro und Win2k pro auf 2 physisch verschiedenen Platten.

Mit der Suchfunktion habe ich hierzu leider nichts gefunden...
Zuletzt geändert von Astragad am 29. Nov 2004, 13:57, insgesamt 1-mal geändert.
live loud - rock hard!
Benutzeravatar
ErikDerWikinger
Member
Member
Beiträge: 51
Registriert: 8. Sep 2004, 10:05
Wohnort: Riedau, AT
Kontaktdaten:

Beitrag von ErikDerWikinger »

kein Prblem

- Suse CD einlegen
- Rechner von CD booten
- Installer startet
- Partitionen werden automatisch eingerichtet, kannst aber die größen noch anpassen
- Install
- Boot Manager wird autom. eingerichtet (Auswahl des OS)

Zugriff aus Linux auf die Win Partition möglich.

Hab das zweimal realisiert -> keine Probleme
E.d.W. Bild
PC1: AMD 800Mhz; 256 MB; GeForce FX5200; Suse 9.1 Pro (2.6.4-52)
NB: HP; AMD XP Mobile 2500+; 512MB; ATI IGP 320M; Suse 9.1 Pro (2.6.4-52)
Astragad
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 28. Sep 2004, 10:36
Wohnort: 127.0.0.1
Kontaktdaten:

Beitrag von Astragad »

Ok, danke für die schnelle Antwort.

Dann kann ich Geld sparen und muß mir doch kein Mac zulegen...
live loud - rock hard!
Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

Beitrag von spunti »

Und das Win am besten vorher installieren.

grüße
spunti, der jeden dabei unterstütz, keinen Mac kaufen zu müssen.
Astragad
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 28. Sep 2004, 10:36
Wohnort: 127.0.0.1
Kontaktdaten:

Beitrag von Astragad »

Das war mir bewußt, da Win ja einfach mal eben den kompletten MBR umsrickt. Aber auch dir danke für die Hilfe...
live loud - rock hard!
marcin
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 14. Jul 2004, 14:48

Beitrag von marcin »

Und achte darauf dass das Notebook eine nVidia Grafikkarte hat, wenn du gute 3D-Hardwarebeschleunigung haben willst.
CPU - Intel Pentium 3.20GHz|RAM - 512MB |nVidia GeForce 5500 256MB|160GB HDD|DSL|OS-Suse Linux 9.1\Windows XP home|
Eine interesante Sache: Softwarepatente
Astragad
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 28. Sep 2004, 10:36
Wohnort: 127.0.0.1
Kontaktdaten:

Beitrag von Astragad »

Wieso?

funktioniert das How-To für ATI-Karten bei denen "Notebook"-Karten nicht mehr?

Denn bei meiner Radeon 9700 hab ich die 3D-Beschleunigung ohne weiteres hinbekommen...
live loud - rock hard!
Benutzeravatar
ErikDerWikinger
Member
Member
Beiträge: 51
Registriert: 8. Sep 2004, 10:05
Wohnort: Riedau, AT
Kontaktdaten:

Beitrag von ErikDerWikinger »

Hab bei meinem NB ziemliche Probleme (siehe sig). keine 3D Acc.
E.d.W. Bild
PC1: AMD 800Mhz; 256 MB; GeForce FX5200; Suse 9.1 Pro (2.6.4-52)
NB: HP; AMD XP Mobile 2500+; 512MB; ATI IGP 320M; Suse 9.1 Pro (2.6.4-52)
marcin
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 14. Jul 2004, 14:48

Beitrag von marcin »

@Astragad
Astragad hat geschrieben:Wieso?
[....]
Denn bei meiner Radeon 9700 hab ich die 3D-Beschleunigung ohne weiteres hinbekommen...
Ja DU,bei DIR. Aber auf nem anderen Rechner gibt es mit ATI die derbsten Probleme.
ATI-Treiber sind einfach schlecht , bei einem funktionieren sie, bei einem anderen nicht.
ICH bei MIR hatte z.B nur ca. 25% Leistung meiner Radeon 9600SE. Und das war nur eines der Probleme mit ATI.
Wenn man die Wahl hat sollte man lieber nVidia nehmen, man spart sich möglicherweise viel Ärger.
Deshalb kann ich mit gutem Gewissen nur nVindia empfehlen, das Risiko das es nicht funktioniert ist viel kleiner.
Noch ein Beispiel:http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=20454
CPU - Intel Pentium 3.20GHz|RAM - 512MB |nVidia GeForce 5500 256MB|160GB HDD|DSL|OS-Suse Linux 9.1\Windows XP home|
Eine interesante Sache: Softwarepatente
Benutzeravatar
ErikDerWikinger
Member
Member
Beiträge: 51
Registriert: 8. Sep 2004, 10:05
Wohnort: Riedau, AT
Kontaktdaten:

Beitrag von ErikDerWikinger »

marcin hat geschrieben:...ATI-Treiber sind einfach schlecht , bei einem funktionieren sie, bei einem anderen nicht...
Eventuell ein Möglichkeit, dass sich das ändert.
http://www.petitiononline.com/atipet/petition.html
E.d.W. Bild
PC1: AMD 800Mhz; 256 MB; GeForce FX5200; Suse 9.1 Pro (2.6.4-52)
NB: HP; AMD XP Mobile 2500+; 512MB; ATI IGP 320M; Suse 9.1 Pro (2.6.4-52)
Antworten