Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Dial on Demand bleibt online

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Havey
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 8. Okt 2004, 02:51

Dial on Demand bleibt online

Beitrag von Havey »

Hallo

Es gab weiter unten schon ein thread zu diesem Thema, aber leider ist dort keine Lösung zu finden gewesen. Deshalb frage ich jetzt einfach nochmal ;)

Ich habe auf einem Rechner Suse 9.1 und er fungiert als router im netzwerk. Dial on demand ist angestellt und sollte nach 15 minuten inaktivität offline gehen. Allerdings bleibt er 24h online, wird dann von der Telekom gekickt und geht nicht mehr automatisch online, also ist der ganze Haushalt offline bis ich nach hause komme. Ich muss dann jedes mal das pppd killen und wieder starten, was recht nervig ist, da der router im keller steht und einfach automatisch laufen sollte.

Ich habe mal das netzwerk vom router getrennt und habe pppd mit iptraf überwacht. Alle 5 sekunden tauchen da irgendwelche ips auf, also ist im leerlauf aktivität vorhanden. Hat suse irgendwlche dienste, die ständig aufs internet zugreifen?

Der Rechner ist nur als router konfiguriert, also kein proxy oder dns service.

Für jede hilfe bin ich dankbar!
carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten »

für DoD: ich hab in der Firewall die externen Pings verboten
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Was auch passieren kann: man wählt sich ein und kriegt die IP-Adresse von jemandem der davor irgend so ein P2P Filesharing Mist hat laufen lassen. Und jetzt wirst Du dauernd von irgendwelchen eMules oder Kazaas oder was es da so gibt angequatscht weil die irgendwas runterladen wollen.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten »

Naja, eigendlich soll das nicht berücksichtigt werden. Also nur eigene Verbindungen sind wichtig.
Bei SuSE 8.2 mußte ich den Ping aber verbieten, damit es ging. Bei der 9.1 hab ichs dann einfach mit übernommen und in der SuSEFW2 entsprechend markiert.

Grüße
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)
Havey
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 8. Okt 2004, 02:51

Beitrag von Havey »

carsten hat geschrieben:für DoD: ich hab in der Firewall die externen Pings verboten
könntest du kurz erklaeren, welchen eintrag du da in der firewall hinzugefügt hast um die externen pings zu verbieten? Danke!
Antworten