Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

disabling IRQ #10 & cat /sys/class/net/eth0/device/irq =

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
xdit301kn
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 20. Aug 2004, 17:16

disabling IRQ #10 & cat /sys/class/net/eth0/device/irq =

Beitrag von xdit301kn »

Ich bin mit meinem Latein am Ende.
habe Suse 9.1 auf eine kleine Partition installiert -- Netzwerk funktionniert.

Habe SuSe 9.2 auf einer anderen Partition installiert -- kein Netz.

Fehlermeldung kommt auch schon direkt beim Booten.
eth0 .. (sieht alles ok aus)
dann
eth0 (DHCP) ... no IP adress yet...backgrounding

(ich benutze eine Router der als DHCP Server aufgesetzt ist)

die gleiche Meldung kommt, wenn ich

/etc/init.d/network restart

eingebe.

Na gut: dann vergleiche ich eben sämtliche Config Datein usw. von der Suse 9.1 mit SUse 9.2.... sieht alles gleich aus!

Es gibt nur einen Unterschied:
nach einiger Zeit kommt bei Suse 9.2 die Meldung
Listening on device /dev/pts/0
Message from syslog@linux at ...
linux kernel message: Disabling IRQ #10

und siehe da:
cat /sys/class/net/eth0/device/irq
liefert 10.

Nun die Frage: was bedeutet das?? Kriegt man das wieder hin?
xdit301kn
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 20. Aug 2004, 17:16

Beitrag von xdit301kn »

na gut, da offenbar keiner hier dieses Problem hat, habe ich nun endlich via Google einen Hinweis bekommen.
Den wollte ich der Vollständigkeitshalber hier noch nachtragen:

Zunächst stellt man fest das es kein Netzwerkproblem ist, deshalb kann mich der Admin auch aus dieser Rubrick rauswerfen.

Aus unerfindlichen Gründen soll man bei Problemen der Sorte
"disabling IRQ#??" in seinem Bios folgendes einstellen:

Quote: " [...] the solution is to change the settings of the SATA port in your BIOS to Enhanced Mode, SATA only".

SATA?? benutze ich doch gar nicht!!! Egal, machen und es funzt.
Und... das tut es jetzt auch! :lol:

Bei meinem Bios konnte ich nur RAID SATA aktivieren, dann habe ich noch einige IRQ Port manuell aus- bzw. eingeschaltet und mein Router hat mir prompt eine IP-Adr. zugewiesen.

Ich hoffe dies ist von Nutzen- auch wenn es nicht das Wieso-Weshalb-Warum erklärt.
Euer,
xdit301kn
Antworten