Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Problem mit Mailserver (fetchmail, exim, procmail, cyrus)

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
as69
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 22. Okt 2004, 12:27

Problem mit Mailserver (fetchmail, exim, procmail, cyrus)

Beitrag von as69 »

Hi,
ich würde gene einen Mailserver aufsetzen (auf Debian 3.0r2), der folgende Fuktionen erfüllt:

1) Abholung der Mails von web.de und GMX
2) Spamfilterung
3) Einsortieren der Mails in entsprechende Userordern, um dann mittels IMAP zugriff darauf zu haben

Ich habe das ganze nach der Anleitung hier aufgesetzt:
http://home.arcor.de/hm-gerhards/linux/linux_imap.htm

fetchmail dient hier zum holen der Mails => funktioniert mittlerweile

Die abgeholten Mails werden dann, soweit ich das verstanden habe, an Exim weitergeleitet. Procmail soll sie dann sortieren, durch Spamassasin+bogoflter durchjagen um sie dann letztendlich in den entsprechenden Ordern der User auf dem Cyrus Server abzulegen.

Der Zugriff per IMAP (Mozilla) auf den Server funktioniert mittlerweile ebenfalls, alle bei der Installation angelegten Ordner sind sichtbar und es können dort auch Mails reinkpoiert werden.

Das Problem was ich nun habe ist fogendes:
Irgendwie seh ich die abgeholten Mails nicht in den IMAP Ordnern.
Sie landen offensichtlich alle in /var/spool/exim/input ...zumindest habe ich da jede Menge Dateien, die von der Uhrzeit her mit dem abholen der Mails übereinstimmen.
Komischerweise habe ich aber auch unter /var/mail/ 2 Dateien, die sich gmx und webde nennen...wenn ich mir die Dateien anschaue, seh ich dort ebenfalls die mails :shock:
Nun weiß ich halt überhaupt nicht, ob das korrekt ist bzw. was da falsch läuft...und des weiteren weiß ich auch nicht, wo die Ordner sind, die der cyrus Server verwendet :?:

In der /var/log/mail/procmail.log^M (ja, die heisst wirklich so...weiß nicht wieso da ein ^M dasteht...??) sieht man auch relativ "komische" Sachen:

Code: Alles auswählen

"rocmail: Skipped "
"rocmail: Skipped "
"rocmail: Skipped "
"rocmail: Skipped "
: No such file or directoryiver
"rocmail: Program failure (127) of " /bin/sed 1d | $IMAP
"rocmail: Skipped "
"rocmail: Skipped "
Hat jemand ne Idee, wo man da ansetzen soll, bzw wie man das zum laufen bringt??

Danke schonmal,
as69
as69
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 22. Okt 2004, 12:27

Beitrag von as69 »

So, nun hab ich doch endlich das Problem gelöst :D
Das Problem lag daran, daß ich mir die komplette Konfigdatei des procmail zuerst unter Windows in eine Textdatei kopiert habe und die dann per ftp auf den Server übertragen habe... hier der Link, der erklärt. warum das dann nicht geht: http://comments.gmane.org/gmane.mail.procmail/1857
(kurz: Windows macht am Zeilenende ein CRLF, unter Unix/lInux ist aber der Standard wohl nur LF...somit ist die Datei "fehlerhaft").
Gesperrt