Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Mit amd64bit Architektur ins Internet

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
64bitfan
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 23. Nov 2004, 12:05

Mit amd64bit Architektur ins Internet

Beitrag von 64bitfan »

Hallo Linux-Gemeinde,

habe seit ein paar Wochen Suse Linux 9.1. Es ist die Architektur amd64 von der DVD
auf meinem neuen Rechner installiert. Bin total begeistert. Bis jetzt läuft es superschnell.
Habe auch schon einen Update von KDE und eine Installation von Firefox hingebracht.
Drucker, Laufwerke, Bildschirm ...alles gleich erkannt.
Jetzt möchte ich ins Internet. Von meinem alten Rechner habe ich eine Fritz!Card USB
(ISDN). Die steckte ich mal an einen USB an. In der Hardware-Datenbank wird sie zwar
angezeigt aber bei der Konfiguration(YAST) unter AVM nicht. Testhalber habe ich
einige der angezeigten Karten ausgewählt und konfiguriert...ging aber nix. Auf der
Suse Linux Hardware Seite wird angezeigt, das es für die amd64 Architektur kein Treiber
zur Verfügung steht. Auch eine Mail an AVM brachte nur die Bestätigung.
Jetzt meine erste Frage: hat jemand der diese Zeilen liest, diese Fritz! in der 64bit Umgebung
zum Laufen gebracht? Wie?
Eigentlich möchte ich auf DSL umsteigen. Habe deswegen in der Suse Linux Hardware mal
gestöbert und einige Foren nach 64bit und Suse9.1 durchgesehen. Scheint nicht problemlos
zu sein. Möchte halt nix kaufen, was sich hinterher als Mist herausstellt.
Zweite Frage: Welchen Router oder welches DSL-Modem nutzt ihr unter der oben beschriebenen
Version? bzw welchen Internet-Dienst?...evtl mit VoIP

Schon mal im Voraus Vielen Dank für die Auskunft

:D
Wolfgang
Hacker
Hacker
Beiträge: 271
Registriert: 26. Mai 2004, 22:05
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolfgang »

Wenn DSL, dann mit Router. Irgend so ein kleiner SMC DSL-Router für 40 Euronen und Du bist der König.

Also Ethernet Modem + DSL Router... fertig. 90 Prozent der am Markt befindlichen Router werden über nen Browser konfiguriert, diese sind völlig Betriebssystemunabhängig Pass nur auf, dass Du nicht so nen Exoten erwischst für den man eine Konfigurationssoftware braucht.

Bloss nen riesen Bogen um USB machen, dann kann eigentlich nix passieren.
Antworten