Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

suse 9.1 und usbstick

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
altersiedler
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 22. Nov 2004, 22:52
Kontaktdaten:

suse 9.1 und usbstick

Beitrag von altersiedler »

ich glaube das thema hängt hier einigen schon zum hals raus, aber ich nerv euch trozdem ;)

ich hab mir suse 9.1 und nen usb stick zugelgt. unter win xp funzt der stick einwandfrei, aber unter dem suse überhaupt nicht.

habe auch schon einiges ausprobiert, hat bis jetzt aber nix genützt.

ich kann den stick von hand mounten, --> sehe den inhalt und kann ihn öffnen, aber wenn ich daten auf ihn schreiben will klappt das nicht. (Beim umount leuchtet die LED vom stick und leuchtet und leuchtet.... )

im usbview wurde mir alles schön angezeigt. aber nach so nem tipp, den ich ausprobiert hatte, geht das auch net mehr. :evil:

yast zeigt mir den stick an, aber wenn ich den formatieren will, geht das auch net.
kann mir jemand helfen?

Edit: Habe im moment submount ausgeschaltet und die updates installiert
Edit2: hab nen usbdrucker und der funzt
altersiedler
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 22. Nov 2004, 22:52
Kontaktdaten:

Beitrag von altersiedler »

hm, das funzt alles über mount. is kein allzu großes hindernis
aber als user habe ich keine schreibrechte

hier mal der eintrag aus der /etc/fstab:

/dev/sda1 /media/usb vfat users,sync,rw 0 0

kann mir zumindest bei dem Problem jemand weiterhelfen??
Zuletzt geändert von altersiedler am 23. Nov 2004, 22:33, insgesamt 1-mal geändert.
Wolfgang
Hacker
Hacker
Beiträge: 271
Registriert: 26. Mai 2004, 22:05
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolfgang »

gib /media/usb Schreibrechte für user...
altersiedler
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 22. Nov 2004, 22:52
Kontaktdaten:

Beitrag von altersiedler »

der ungemountet ordner hats
Auszug aus ls- l:

drwxrwxrwx 2 root root 48 2004-11-09 22:03 usb
olli_l
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 27. Nov 2004, 15:37

Beitrag von olli_l »

Hallo,
ich bin zwar noch weit weg davon ein Linux Guru zu sein, Kämpfe aber auch gerade mit nem USB Stick.

Wenn du den Stick als root mountest und er lässt sich beschreiben, aber für einen user nicht, dann lass doch mal das 's' in der fstab Zeile bei users weg. Und mounte ihn dann mal als User.

/dev/sdb4 /media/sdb4 auto sync,noauto,user,exec 0 0
^ -> user nicht users

Ich denke das der mount Prozess der den Stick mountet root gehört und damit hab ich als User da keine Rechte.

Wenn ich meinen Stick gleich wieder am laufen habe kann ich das mal nach vollziehen. Ob das alles so richtig ist was ich davon mir gebe :-)

olli
olli_l
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 27. Nov 2004, 15:37

Beitrag von olli_l »

Sachverhalt verifiziert.
als Root gemountet und als user keinen schreibzugriff
als user gemountet und als user schreibzugriff

=> bei dir ist ein 's' zuviel :-)
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8865
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine »

olli_l hat geschrieben:Hallo,
ich bin zwar noch weit weg davon ein Linux Guru zu sein, Kämpfe aber auch gerade mit nem USB Stick.

Wenn du den Stick als root mountest und er lässt sich beschreiben, aber für einen user nicht, dann lass doch mal das 's' in der fstab Zeile bei users weg. Und mounte ihn dann mal als User.

/dev/sdb4 /media/sdb4 auto sync,noauto,user,exec 0 0
^ -> user nicht users

Ich denke das der mount Prozess der den Stick mountet root gehört und damit hab ich als User da keine Rechte.

Wenn ich meinen Stick gleich wieder am laufen habe kann ich das mal nach vollziehen. Ob das alles so richtig ist was ich davon mir gebe :-)

olli
Moin,

das dürfte nicht den gewünschten Erfolg bringen, da user und users sich darin unterscheiden, dass bei Option user nur der User den Stick umounten darf, der ihn auch gemountet hat.
Bei users kann das jeder User.
Aber die Option umask=000 mach FAT-Sticks für alle beschreibbar - das mal versuchen. Funzt jedenfalls bei FAT-Partitionen so ;-)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
altersiedler
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 22. Nov 2004, 22:52
Kontaktdaten:

Beitrag von altersiedler »

Vielen dank für deine Tip!!!!

:P

Klappt
Antworten