Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Server/Router

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Mister Magu
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22. Nov 2004, 17:31
Wohnort: überall und nirgendwo

Server/Router

Beitrag von Mister Magu »

Hallo liebe LINUX COMMUNITY!!

Habe ein PROBLEM !!!!

Folgendes, habe auf Grund des langsamen DSL ausbaus der Telekom ein sog. Grundstücksübergreifendes DSL aufgebaut.
Mein Onkel hierzu hat den DSL-ANSCHLUSS als auch den ROUTER (FRITZ WLAN sl) bei sich am Fenster positioniert.
ZUm Glück kann ich mittels einer WLAN-Ethernet-BRIDGE eine Verbindung zur FRITZ-BOX (Router) aufbauen und das Internet nutzen (mit nur einem Clienten(ICH)).
Dies alles ist nicht das eigentliche Problem, sondern habe vor bei mir zu HAuse (bei der WLAN-Ethernet-Bridge)einen Router/server auf Linux aufzubauen.

Hierzu technische Daten:
ONKEL(Fritz.box)>>Fritz.box (192.168.178.1)
>>WLAN nur 192.168.178.1-20

Bei mir zuhause:
>>WLAN-Ethernet-Bridge: 192.168.178.2
>>Client an Bridge: 192.168.178.10
>>default GATEWAY 192.168.178.1 (fritz)
>>><<< mit dieser KOnfig. läuft alles ohne Probleme!

Nun habe ich einen SERVER zuhause stehen mit 2 Netzwerkkarten (eth0;eth1)
>>eth0=>192.168.178.5 geht zur Bridge (192.168.178.2)
>>eth1=>192.168.179.5 geht (soll) zum Client (192.168.179.10) (wurde auf Grund der vers. IP-Netze von 178 zu 179 deklariert) und sollte demnach Funktionieren aber GEHT NICHT !!!

Was kann ich machen um dieses Problem zu beheben!?

Was trage ich in die die Routingtabelle ein bei spezifischen Gerät (wie z.b eth0;eth1) als Zieladresse und Gateway bei diesen GEräten!?

Was muss demnach beim Clienten eingetragen werden.

Um nochmals zusammen zufassen: Der Server soll als Router fungieren der das IP-NEtz 178(eth0) auf 179 (eth1) routet. An den 179 (eth1) Ausgang soll in nächster Zeit noch ein Switch geschaltet werden, der die übrigen Clienten bei mir zuhause versorgt!

Bin ratlos und eigentlich nach 1 JAhr Linux noch Neuling, aber lerne schnell.


Bitte deshalb um präzise und Sachliche Aussagen.


MfG

Mister Magu
Benutzeravatar
Tobi3581
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 10. Nov 2004, 10:27
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Tobi3581 »

Hallo!

Also ich hab auch einen Server der als Router fungiert aufgesetzt und hab die Routing Tabelle über Webmin bearbeitet. Solltest du Webmin noch nicht verwenden ist ein super tool und findest du unter www.webmin.com ich hab festgestellt das man damit sehr viel einfacher einen Server Verwalten kann.
Gruß Tobi
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Re: Server/Router

Beitrag von Martin Breidenbach »

Mister Magu hat geschrieben: >>eth1=>192.168.179.5 geht (soll) zum Client (192.168.179.10) (wurde auf Grund der vers. IP-Netze von 178 zu 179 deklariert) und sollte demnach Funktionieren aber GEHT NICHT !!!
Wie sind die verbunden ?
Sind da momentan Firewalls an ? Wenn ja - erstmal AUS !
Spezifiziere 'geht nicht' - können die sich anpingen ?
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Benutzeravatar
Mister Magu
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22. Nov 2004, 17:31
Wohnort: überall und nirgendwo

Beitrag von Mister Magu »

hi leute, zunächst einmal vielen dank für euere Unterstützung!

Um auf euere Fragen einzugehen:

Ja, ein anpingen ist möglich, innerhalb des Serves als auch vom Clienten aus, auf beide ethernet's (eth0;eth1)==> nur über den SERVER hinaus zur BRIDGE (192.168.178.2) geht nichts.

Kann allerdings sein dass die Firewalls noch an sind, muss mal schauen !

Für weitere unterstützung, vielen DANK !
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Mister Magu hat geschrieben:sind folgendermaßen verbunden:

SERVER (eth0;eth1)

eth0=192.168.178.5
eth1=192.168.179.5

eth0 ==> geht zur bridge (192.168.178.2), die Bridge geht über WLAN zur Fitz.box (300m entfernt)

eth1 ==> geht bzw. soll zum vorerst ersten Clienten gehen (192.168.179.10)

d.h. der Server soll über eth0 die DATENPAKETE weiter zu eth1 leiten, so dass sie am Clienten ankommen!
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Also - das Problem stellt sich so dar daß der Client nicht ins Internet kommt ? Habe ich das jetzt richtig verstanden ? Sonst geht aber alles ?

Wir haben hier ein Routing-Problem:

client --- Linux --- Bridge --- Fritz.box --- Internet

Die Bridge routet nicht, die können wir ignorieren. Ein Problem ist aber daß die Fritz.box nicht weiß wo das Netzsegment vom client liegt.

Zwei Lösungsansätze:
1. Auf dem Linux-Rechner Masquerading aktivieren. Dann ist der client nicht 'aus der Gegend der Fritz.box' ansprechbar aber das ist vermutlich auch nicht erforderlich - oder ?

2. Auf der Fritz.box muß eine statische Route in das Netzsegment des Clients eingetragen werden (falls das bei der Fritz.box geht)
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Antworten