Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Windows-Schreibschutz in Unix(Linux)-Schreibschutz setzen ?!

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
mquintus
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 20. Nov 2004, 21:39
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Windows-Schreibschutz in Unix(Linux)-Schreibschutz setzen ?!

Beitrag von mquintus »

Ich habe ein Problem.

Ich habe Dateien mit einem Windows-Rechner auf einem Samba-Server hinterlegt. Diese sind nur mit dem Windows-Schreibschutz gesichert.
Kopiere ich die Dateien innerhalb des Linux-Systems, geht der Schreibschutz verloren. Das möchte ich verhindern!
Gibt es ein Tool /eine Samba-Einstellung, mit der ich den Windows-Schreibschutz ins Unix-Rechte-System übertragen kann ??

thx,
mquintus
Das ist nicht die Sonne, die untergeht,
sondern die Erde, die sich dreht ...
Benutzeravatar
mquintus
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 20. Nov 2004, 21:39
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Windows-Schreibschutz in Unix(Linux)-Schreibschutz setze

Beitrag von mquintus »

cybermailer hat geschrieben:Wenn ich dich richtig verstehe meinst du mit "Windows-Schreibschutz" die NTFS-Berechtigungen. Oder sind es doch die Berechtigungen auf Freigabe-Ebene?
Also: Wenn ich bei einer schreibgeschützen Datei auf <eigenschaften> klicke, dann kann man Eigenschaften auswählen, "Versteckt", "Systemdatei", "Archiv" und "Schreibgeschützt".

Das Archiv-Bit bleibt z.B. beim Kopieren gesetzt, obwohl ich nicht glaube, dass es das bei Linux gibt (k.A.).
Ich möchte erreichen, wenn ein Häkchen bei Schreibgeschützt ist, dass das so übertragen wird: -r-xr--r--

Ist das irgendwie möglich?
Das ist nicht die Sonne, die untergeht,
sondern die Erde, die sich dreht ...
Antworten