Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Probleme mit Subversion

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Jehowa
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 20. Nov 2004, 15:58

Probleme mit Subversion

Beitrag von Jehowa »

Hi!

Ich habe vor, die Zusammenarbeit von ein paar Freunden und mir, mit Subversion zu unterstützen.
Ich habe SUSE 8.2 aufgesetzt und anschließend Subversion installiert.
Soweit so gut.
Subversion funktioniert lokal (auf dem Server) und wenn ich die Firewall freigebe auch ohne Probleme in meinem lokalen Netzwerk.
Der SSH-Zugang funktioniert ebenfalls einwandfrei.

Nun zu meinen Problemen:
Das Projekt ist für Windows ausgelegt und meine Freunde kennen sich auch nicht mit Linux aus.
Meine Idee war nun Tortoise und Ankh einzusetzen und über einen SSH-Tunnel (per Putty) einen sichern Zugang zu Subversion zu ermöglichen.

Meinen Server hab ich auf der Linuxmaschine mit: svnserve -d -r /path/to/repos gestartet.
Folgenden Tunnel-Einträge hatte ich in Putty: L3690 localhost:3690


Hier begannen die Probleme:
Zunächst habe ich mit Putty den Tunnel aufgebaut und anschließend
mit svn list svn://localhost (Windows-Kommandozeile) versucht eine einfache Auflistung anzufordern.
Als Antwort bekam ich lediglich: svn: Connection closed unexpectedly

Ich habe nach diesem Problem gegoogelt und bin auch zu dem Problem fündig geworden, jedoch waren diese Seiten für mich wenig aufschlußreich :(

----

Sobald ich es ohne SUSE-Firewall und ohne SSH probiere, kann ich ohne Probleme unter Windows auf Subversion zugreifen.
Das ist aber nicht Sinn der Sache. Die Verbindung soll verschlüsselt bleiben.

Ich habe unter anderem auch einmal Cygwin-sshd + svnserve unter Windows probiert, aber es gab stets Probleme mit dem Windows-Service...

Von Apache2 + WebDAV hab ich bislang abgesehen. Schließlich sollte das auch so funktionieren.

Mich hat das Problem etwas überrascht, da über CVS das Tunneling früher einwandfrei geklappt hat. Vielleicht kann mir jemand von Euch helfen?
Danke :)
hapsirin
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 15. Dez 2004, 23:31

Beitrag von hapsirin »

hi,

svn bietet die möglichkeit mit hilfe eines kommandozeilen-ssh das tunneln zum ssh-server selbst zu übernehmen. soweit ich das in erinnerung habe, funktioniert das ungefaehr so:
1) du teilst der svn-konfigurationdatei mit, dass bei der verwendung der kennung - beispiel - testssh, der ssh-client zum verbindungsaufbau zum entfernten rechner verwendet werden soll (du koenntest beispielstweise den client ssh2.exe von ssh.com benutzen)
2) du rufst svn auf mit: svn list svn+testssh://rechner.in.de

das wars schon. wie das genau geht, steht im svn-book:
http://svnbook.red-bean.com/en/1.1/svn-book.html

ich hoffe, dass das von windows aus genausogut klappt :)

ciao
Antworten