Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

ndiswrapper läuft nicht

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Stejo
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 17. Aug 2004, 21:33

ndiswrapper läuft nicht

Beitrag von Stejo »

Hallo,

ich habe Suse 9.1 und möchte gerne für meine PCI-WLAN-Karte SMC 2802w v2 den XP-Treiber mit ndiswrapper nutzen. Dazu habe ich in ndiswrapper Version 0.11 aus dem Netz gezogen, kernel, make und gcc mit Yast installiert.
Danach habe ich im Verzeichnis ndiswrapper "make install" ausgeführt. Das hat mir folgende Meldung gebracht:

Code: Alles auswählen

linux:~/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11 # make install
make -C driver install
make[1]: Entering directory `/root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver'
make -C /lib/modules/2.6.4-52-default/build SUBDIRS=/root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver \
        NDISWRAPPER_VERSION=0.11 \
        EXTRA_VERSION= modules
make[2]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.4-52'
  CHK     include/linux/version.h
*** Warning: Overriding SUBDIRS on the command line can cause
***          inconsistencies
  CC      arch/i386/kernel/asm-offsets.s
  CHK     include/asm-i386/asm_offsets.h
  CC [M]  /root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/wrapper.o
  CC [M]  /root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/iw_ndis.o
  CC [M]  /root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/pe_loader.o
  CC [M]  /root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/ntoskernel.o
  CC [M]  /root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/ndis.o
  CC [M]  /root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/misc_funcs.o
  CC [M]  /root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/proc.o
  CC [M]  /root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/divdi3.o
  CC [M]  /root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/hal.o
  CC [M]  /root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/usb.o
/root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/usb.c: In function `usb_submit_nt_urb':
/root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/usb.c:475: error: structure has no member named `act_alt                   setting'
/root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/usb.c:478: error: structure has no member named `act_alt                   setting'
make[3]: *** [/root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/usb.o] Error 1
make[2]: *** [/root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver] Error 2
make[2]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.4-52'
make[1]: *** [default] Error 2
make[1]: Leaving directory `/root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver'
make: *** [install] Error 2
Wenn ich jetzt den XP-Treiber installieren möchte, kommt die Meldung, dass ndiswrapper nicht bekannt ist. :(

Code: Alles auswählen

linux:~/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11 # ndiswrapper -i ../v2/Driver/2802w.inf
bash: ndiswrapper: command not found
Was muss ich noch einstellen, damit ndiswrapper funktioniert? Da im Suse 9.1 -Packet nur eine ältere Version von ndiswrapper zur Verfügung steht, habe ich das auch nicht installiert.

Hat jemand einen Tip für mich?

Stejo
Benutzeravatar
blueshawk
Member
Member
Beiträge: 74
Registriert: 25. Mai 2004, 16:55
Wohnort: Pressbaum/NÖ
Kontaktdaten:

Beitrag von blueshawk »

versuch, das ganze mal als admin (mittels su) durchzuführen, vielleicht fehlen dir einfach nur die rechte zum ausführen von ndiswrapper
OS: SuSE Linux 10.0
Kernel: 2.6.13
KDE: 3.4.2
CPU: Intel Pentium D 820
RAM: 2x 1 GB Kingston HyperX
HDD: 2x 160 GB Maxtor
Display: 2x 19" LG Flatron
Benutzeravatar
Stejo
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 17. Aug 2004, 21:33

Beitrag von Stejo »

Hallo blueshawk,

ich hatt mich am System gleich als root angemeldet, um diese Hürde zu umgehen.

Muss ich vieleicht noch irgendwo etwas eintragen? Es ja gemeldet, das bash den ndiswrapper nicht findet.

Stejo
Benutzeravatar
blueshawk
Member
Member
Beiträge: 74
Registriert: 25. Mai 2004, 16:55
Wohnort: Pressbaum/NÖ
Kontaktdaten:

Beitrag von blueshawk »

mir is bei der durchsicht aufgefallen, dass da einige fehlermeldungen in deiner install-routine aufscheinen

Code: Alles auswählen

 ...

*** Warning: Overriding SUBDIRS on the command line can cause
***          inconsistencies

 ...

/root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/usb.c:475: error: structure has no member named `act_alt                   setting'
/root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/usb.c:478: error: structure has no member named `act_alt                   setting'
make[3]: *** [/root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/usb.o] Error 1
make[2]: *** [/root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver] Error 2
make[2]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.4-52'
make[1]: *** [default] Error 2
make[1]: Leaving directory `/root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver'
make: *** [install] Error 2
ich kann diese fehlermeldungen leider nicht deuten, ich hab ndiswrapper noch nicht verwendet, vielleicht findest du bei google etwas darüber, vielleicht hat auch jemand hier im forum eine antwort parat

grüße
blueshawk

p.s. sind aktueller kernel und kernelquellen von der selben version ?!
OS: SuSE Linux 10.0
Kernel: 2.6.13
KDE: 3.4.2
CPU: Intel Pentium D 820
RAM: 2x 1 GB Kingston HyperX
HDD: 2x 160 GB Maxtor
Display: 2x 19" LG Flatron
Benutzeravatar
Stejo
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 17. Aug 2004, 21:33

Beitrag von Stejo »

Hi blueshawk,

der Kernel und die Quellen sind von der Suse 9.1 prof DVD.
(ich wüsste doch gar nicht, wie ich einen anderen Kernel bauen kann :oops: )

Stejo
Benutzeravatar
blueshawk
Member
Member
Beiträge: 74
Registriert: 25. Mai 2004, 16:55
Wohnort: Pressbaum/NÖ
Kontaktdaten:

Beitrag von blueshawk »

hast du vielleicht inzwischen ein kernel-update gemacht, und dabei vergessen, die quellen mit-upzudaten ?!
OS: SuSE Linux 10.0
Kernel: 2.6.13
KDE: 3.4.2
CPU: Intel Pentium D 820
RAM: 2x 1 GB Kingston HyperX
HDD: 2x 160 GB Maxtor
Display: 2x 19" LG Flatron
Benutzeravatar
Stejo
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 17. Aug 2004, 21:33

Beitrag von Stejo »

nee, der Kernel ist jungfräulich :D

Da ich mit Linux keine Verbindung habe, kann ich kein Update machen.

Stejo
Benutzeravatar
blueshawk
Member
Member
Beiträge: 74
Registriert: 25. Mai 2004, 16:55
Wohnort: Pressbaum/NÖ
Kontaktdaten:

Beitrag von blueshawk »

hast du eigentlich schon mal im google nachgeschaut ?! da gibts massenhaft zu dem thema

http://www.google.at/search?hl=de&q=ndi ... uche&meta=

schau dort mal nach 8)
OS: SuSE Linux 10.0
Kernel: 2.6.13
KDE: 3.4.2
CPU: Intel Pentium D 820
RAM: 2x 1 GB Kingston HyperX
HDD: 2x 160 GB Maxtor
Display: 2x 19" LG Flatron
Benutzeravatar
Stejo
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 17. Aug 2004, 21:33

Beitrag von Stejo »

Hallo blueshawk,

ich habe heute ein Kernelupdate auf 2.6.5-7.111 durchgeführt. Danach konnte ich den ndiswrapper ohne Fehlermeldung installieren.
Leider bleiben die LED an meiner WLAN-Karte weiterhin dunkel :(
Aber das ist wohl nun wieder ein neues Problem.

Stejo
Benutzeravatar
Stejo
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 17. Aug 2004, 21:33

Beitrag von Stejo »

so, nun läuft endlich die Karte - bin eben das erste mal online mit Linux :lol: :lol: :lol:

Stejo
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Und wenn Du jetzt noch eine Kurzbeschreibung verfaßt was Du genau gemacht hast um die Karte zum Laufen zu kriegen und das hier postest dann freut sich der Nächste mit dem Problem :)
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Benutzeravatar
Stejo
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 17. Aug 2004, 21:33

Beitrag von Stejo »

... mal sehen, ob es eine Kurzbeschreibung wird :D

Meine Umgebung:
Festplatte 1: Suse 9.1 Professional Edition
Festplatte 2: Windows 2000 (WLAN funktioniert)
WLAN-PCI-Karte Typ SMC2802w v2 (bei Ebay ersteigert)

Achtung: Die Anleitung ist von einem Newbie, der seine gewonnenen Erkenntnisse gerne weiter gibt, aber keine Haftung übernehmen kann. Ergänzungen und vertiefende Erklärungen werden gerne angenommen.
Da für die Karten mit dem prism-Frisbee-Chipsatz (z.B. SMC2802w v2) keine Firmware existiert, habe ich mit ndiswrapper die Karte zur Mitarbeit bewegt.

1.Mit dem Kernel von der CD/DVD konnte ich ndiswrapper_0.11 nicht installieren. Es gab immer eine Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

...
/root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/usb.c:475: error: structure has no member named `act_alt setting' 
/root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/usb.c:478: error: structure has no member named `act_alt setting' 
make[3]: *** [/root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver/usb.o] Error 1 
make[2]: *** [/root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver] Error 2 
make[2]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.4-52' 
make[1]: *** [default] Error 2 
make[1]: Leaving directory `/root/Desktop/Module/ndiswrapper-0.11/driver' 
make: *** [install] Error 2 
Ich habe deshalb von Suse (unter Windows ? denn da funktionierte meine Karte schon) einen neuen Kernel (2.6.5-7.111) und die Sourcen geladen.
Kernel:
ftp://ftp.suse.com/pub/suse/i386/update ... 1.i586.rpm
Sourcen:
ftp://ftp.suse.com/pub/suse/i386/update ... 1.i586.rpm

In Linux bin ich dann durch klicken (nicht über die Konsole) in das (Windows-) Verzeichnis gewechselt, in dem die beiden Kernel -Dateien liegen. Mit einem Doppelklick auf die Dateien öffnet sich YAST und man kann den neuen Kernel und die dazugehörigen Sourcen installieren. Der Vorteil ist, dass auch alle Verknüpfungen gesetzt werden.

Danach nur noch den Compiler installieren. Dazu sucht man unter YAST > Software installieren oder löschn nach den gcc-Dateien. Diese auswählen und mit einem Klick auf Übernehmen installieren. Natürlich wird auch make benötigt. Das wird auch über YAST > Software installieren oder löschen ausgewählt und installiert..

2.Treiber und ndiswrapper installieren
Die WLAN-Karte wird in YAST zwar erkannt, aber der prism54-Treiber funktioniert nicht mit der V2-Karte. Deshalb muss man den aktuellen Windows-XP-Treiber und ndiswrapper verwenden. Dazu muss der Treiber von der Homepage der Firma geladen werden: http://www.smc.com/index.cfm?event=down ... ype=1&os=0
Für diese Karte existieren mehrere Treiber im Netz. Ich habe die Installation mit dem angegebenen Treiber durchgeführt. Bei anderen Treibern fehlt z.B. die Datei CCU2802.exe, die mit benötigt wird.
Ordner /home/<User>/Desktop/Module/smc2802w_v2 anlegen.
Die Datei SMC2802WV2_NoBoingo_WW_V101_10Aug2004.zip auf dem Rechner speichern. Mit links die Datei anklicken und über Aktionen > Entpacken nach den Ordner smc2802w_v2 auswählen.

Im nächsten Schritt muss man sich den ndiswrapper in der Version 0.11 besorgen. Das Teil unter http://sourceforge.net/project/showfile ... _id=273747 downloaden.
Die Installation lief bei mir ohne Probleme. Eine gute Installationsbeschreibung ist unter http://ndiswrapper.sourceforge.net/wiki ... stallation zu finden. Mit Hilfe dieser Anleitung habe ich ndiswrapper installiert.
Kurze Zusammenfassung der Installationsanleitung:
- ndiswrapper downloaden nach: /home/<User>/Desktop/Module
- über die Konsole eingeben: cd /home/<User>/Desktop/Module
- ndiswrapper entpacken mit: tar zxvf ndiswrapper-0.11.tar.gz
- in das Verzeichnis wechseln mit: cd ndiswrapper-0.11
- mit ll kann der Inhalt des Ordners angezeigt werden
- root-Rechte verschaffen mit: su und dann das Passwort für root eingeben. Ich hatte mich für gleich als root angemeldet, um keine Fehler wegen fehlenden Zugriffsrechten zu bekommen.
- ndiswrapper installieren mit: make install
jetzt sollte der ndiswrapper installiert sein

Im nächsten Schritt muss der Windows-XP-Treiber mit ndiswrapper geladen werden.
Zum Verarbeiten des Treibers muss folgendes in die Konsole eingegeben werden:
ndiswrapper /home/<User>/Desktop/Module/smc2802W_v2/Driver/2802w.inf
(natürlich alles in eine Zeile mit einem Leerzeichen nach ndiswrapper) Damit wird der Treiber mit ndiswrapper verbunden.
Ob der Treiber richtig eingebunden wurde, kann mit ndiswrapper -l überprüft werden.
Anschließend wird ndiswrapper mit modprobe ndiswrapper geladen.

Im Pfad /etc/ndiswrapper/2802w sollte es jetzt so aussehen:

Code: Alles auswählen

-rw-r--r--  1 root root    478 2004-11-20 14:11 1260:3890:1113:EE03.conf
lrwxrwxrwx  1 root root     47 2004-11-20 14:11 1260:3890.conf -> /etc/ndiswrapper/2802w/1260:3890:1113:EE03.conf
-rwxr-xr-x  1 root root  11182 2004-11-20 14:11 2802w.inf
-rw-r--r--  1 root root 387435 2004-11-20 14:11 2802w.sys
-rw-r--r--  1 root root 221184 2004-11-20 14:11 ccu2802.exe
Zum Abschluss noch in der Konsole ndiswrapper -m eingeben, damit ndiswrapper immer geladen wird.


Im Pfad /etc/sysconfig/hardware habe ich die Datei hwcfg-bus-pci-xxx gelöscht, da dort als Modul für die Karte noch prism54 stand. In YAST unter Netzwerkgeräte habe ich alle Netzwerkkarten gelöscht.
Danach den Rechner neu starten (ich habe keine Ahnung, ob das nötig ist - jedenfalls hatte ich dann die Karte unter wlan0 und nicht mehr unter eth1).

Nach dem Neustart habe ich mit YAST eine erste Konfiguration durchgeführt. Als erstes muss unter Modul die Bezeichnung prism54 mit ndiswrapper überschrieben werden!! (wir wollen doch den mit Mühe hergerichteten XP-Treiber nutzen).

Für die weitere Einrichtung ist folgende Datei ganz hilfreich:
http://www.suse.de/de/private/support/o ... ss_lan.pdf

Wenn in einer Konsole ein iwconfig eingegeben wird, sollte die Karte als wlan0 oder eth0 angezeigt werden.

Code: Alles auswählen

lo        no wireless extensions.

eth0      no wireless extensions.

wlan0     IEEE 802.11b  ESSID:"Name"  Nickname:"linux"
          Mode:Managed  Frequency:2.422GHz  Access Point: 00:03:2F:0A:DC:9D
          Bit Rate=2Mb/s   Tx-Power:32 dBm
          RTS thr=2347 B   Fragment thr=2346 B
          Encryption key:xxxx-xxxx-xxxx-xxxx-xxxx-xxxx-xx   Security mode:restricted
          Power Management:off
          Link Quality:97/100  Signal level:-74 dBm  Noise level:-256 dBm
          Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:0  Rx invalid frag:0
          Tx excessive retries:1649  Invalid misc:44266   Missed beacon:0

sit0      no wireless extensions.
Alle weiteren Angaben habe ich direkt in der Konfigurationsdatei (ifcfg-wlan0 im Verzeichnis /etc/sysconfig/network) vorgenommen.
In meinem WLAN verwende ich eine 128-bit -ascii -Verschlüsselung. Der Schlüssel besteht dabei aus 26 Zeichen.

Ich hoffe, meine laienhaften Ausführungen helfen etwas.

Stejo
Benutzeravatar
to01
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 23. Nov 2004, 08:36
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von to01 »

Hi...

hatte auch Probs mit dem ndiswrapper (unter SuSE 9.2 Prof) und Siemens GigaSet 54 USB Adapter...

Die Fehlermeldung des "make install" sind da echt nicht sonderlich hilfreich...

aber ein "UnInstall" des installierten ndiswrapper 0.10.3 nach folgender Anleitung hat es bei bir gebracht => http://ndiswrapper.sourceforge.net/wiki ... /Uninstall

Wollte bloß als newbie ;) nicht gleich den Kernel compilen... :shock:

Gruß to01
Benutzeravatar
Stejo
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 17. Aug 2004, 21:33

Beitrag von Stejo »

Hi,

ich habe die rpm-Dateien des neuen Kernels nur angeklickt - alles andere hat der Rechner (YAST) gemacht :D

Stejo
Benutzeravatar
to01
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 23. Nov 2004, 08:36
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von to01 »

ich habe die rpm-Dateien des neuen Kernels nur angeklickt - alles andere hat der Rechner (YAST) gemacht
Dieses PaketSystem ist schon echt nett... Danke für den Tip. :)

Gruß To01
Benutzeravatar
MedicXO
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: 19. Apr 2004, 09:13
Wohnort: Mörfelden-Walldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von MedicXO »

Ja leck mich fett die Karte läuft.

Danke an Stejo, nach deiner Kurzanleitung gehts jetzt endlich gescheit.

Machs gut Windows!!!!!
Benutzeravatar
Stejo
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 17. Aug 2004, 21:33

Beitrag von Stejo »

Das freut mich für Dich. :D :D

Viel Spaß mit dem WLAN

Stejo
Antworten