Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

JDK 1.5 in SUSE9.2

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
riessmi
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 10. Nov 2004, 13:11

JDK 1.5 in SUSE9.2

Beitrag von riessmi »

hat schon jmd. JDK1.5 unter SUSE9.2 im Einsatz?

wie bringe ich SUSE9.2 sauber dazu die neue JDK zu verwenden?
also kurzum:was ist der neue goldene Weg für SUSE dies zu tun?

sbin-Script, sysconfig-Eintrag ...????
(also bitte nicht symlink in /usr/lib in .bashrc oder ähnliches ;-) )

DANKE
Benutzeravatar
sventernet
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 4. Mai 2004, 09:54
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

SuSE 9.2 / JAVA 1.5.0 (aka 5.0) - wie einrichten?

Beitrag von sventernet »

Gleiche Frage....
Möchte SUN Java SDK 1.5.0 global installieren.
Funktioniert unter 9.2 anders als unter 9.1.
Wer kann mir eine detaillierte Anleitung geben.
Habe die Pakete von Sun schon runtergeladen.
Es geht nur um´s setzen der Pfade (SuSE verwendet jpackage?!) Richtig super wäre auch, wenn ich die SDK´s in JBuilderX und Eclipse nutzen könnte. :D
Dank im vorraus!
wumpfreak
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 7. Apr 2004, 13:25
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von wumpfreak »

Hi,

ich denke, es reicht, wenn du jdk 1.5 irgendwohin installierst und dann den Link "/usr/lib/java" (und evtl. "/usr/lib/java2") auf das neue java-Verzeichnis zeigen lässt. So lässt es sich auch einfach wieder "deinstallieren". (also vorher die alten Link-Ziele merken!!!)
(also bitte nicht symlink in /usr/lib in .bashrc oder ähnliches :wink: )
Das ist aber der "normale" Weg :wink:

Grüße

Stephan
Benutzeravatar
sventernet
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 4. Mai 2004, 09:54
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Java 5.0 SuSE 9.2 - Installationsproblem

Beitrag von sventernet »

Das mit dem umlinken funktioniert nicht.
Ich kann JDK 1.5.0 nur unter meinen Entwicklungsumgebungen nuzten
(JBuilder2005 und NetBeans4beta2), aber nicht von der Kommandozeile. Es bleibt beim mitgelieferten 1.4 :?
Tricks für 9.1 funktionieren bei 9.2 nicht mehr...

Hilllllfeee!
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus »

damit SuSE das neue JDK verwendet ist folgendes zu tun:

in /etc/java ist eine neue Konfigdatei anzulegen. Man kann die vorhanden java2.conf auch einfach anpassen.
Anschliessend SuSEconfig aufrufen und das neue Java 1.5 ist der neue Standard.

hier die java2.conf für 1.4.2 als Beispiel:
# Configuration for java2 package
Priority: 30

Vendor : Sun
Version : 1.4.2
Devel : True

JAVA_BINDIR = /usr/lib/SunJava2-1.4/bin
JAVA_ROOT = /usr/lib/SunJava2-1.4
JAVA_HOME = /usr/lib/SunJava2-1.4
JRE_HOME = /usr/lib/SunJava2-1.4/jre
JDK_HOME = /usr/lib/SunJava2-1.4
SDK_HOME = /usr/lib/SunJava2-1.4

JAVA_LINK = SunJava2-1.4
In dem /etc/java Verzeichnis gibt es auch eine README, diese sollte man vorher ebenfalls lesen :)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User
Benutzeravatar
sventernet
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 4. Mai 2004, 09:54
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Danke fuer den Versuch...

Beitrag von sventernet »

Ich habe das Gefühl, keiner von euch benutzt 9.2 :(

Habe das Anpassen über /etc/java.conf schon ausprobiert.
(Nach einem Bericht im Linux-Magazin über JDK 1.5.0). Dieser Tip funktionierte für SuSE 9.1. Bei 9.2 tut sich bei mir nicht viel.
READMEs lese ich im übrigen immer bevor ich poste :wink:
Trotzdem danke für den Tip...
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus »

du kannst auch mal folgendes probieren, AFAIK ist jpackage-utils Bestandteil von SuSE 9.2.

siehe meinen [TIP] hier:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=21665

[EDIT habe diese kleine Anweisung nach Forum FAQ verschoben :)
Zuletzt geändert von oc2pus am 14. Dez 2004, 13:30, insgesamt 1-mal geändert.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User
Benutzeravatar
sventernet
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 4. Mai 2004, 09:54
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Klingt vielverspechend

Beitrag von sventernet »

Das könnte funktionieren.
Ich habe diese jpackage-Geschichte noch nicht hundertprozentig verstanden.
Die Packages hatte ich schon einmal runtergeladen, dann aber aufgegeben..

Vielen Dank für den Tip... :D
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus »

@sventernet
hier noch ein Tipp SuSE 9.2 JDK 1.5
http://lists.zarb.org/pipermail/jpackag ... 11374.html

SuSE 9.2 setzt definitiv die jpackage-utils ein, also sollte mein vorgeschlagener Weg dich zum Ziel führen :)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User
Sperber
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 26. Dez 2004, 01:13
Wohnort: Gera
Kontaktdaten:

Beitrag von Sperber »

Ich schreib einfach mal auf wie ichs gemacht habe...

# chmod 777 jre-1_5_0_01-linux-i586-rpm.bin
# ./jre-1_5_0_01-linux-i586-rpm.bin
# rpm -i jre-1_5_0_01-linux-i586.rpm
# ln -s /usr/java/jre1.5.0_01/bin/java /usr/bin

So... jetzt einfach noch zum Beispiel # java -jar xyz.jar

Geht :)
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus »

Sperber hat geschrieben:Ich schreib einfach mal auf wie ichs gemacht habe...

# chmod 777 jre-1_5_0_01-linux-i586-rpm.bin
# ./jre-1_5_0_01-linux-i586-rpm.bin
# rpm -i jre-1_5_0_01-linux-i586.rpm
# ln -s /usr/java/jre1.5.0_01/bin/java /usr/bin

So... jetzt einfach noch zum Beispiel # java -jar xyz.jar

Geht :)
jo, richtig gemacht

aber ist leider nicht SuSE-konform.
1.) Mit der jpackage Lösung können mehrere JDK/JRE nebeneinander koexistieren ...
2.) die Systemabhängigkeiten stimmen weiterhin ...
3.) die Plugin Links für die Browser werden automatisch gesetzt
4.) updates einspielen geht nicht so einfach und elegant ...
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User
Sperber
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 26. Dez 2004, 01:13
Wohnort: Gera
Kontaktdaten:

Beitrag von Sperber »

Sorry, aber SuSE-konform hin oder her... es muss funktionieren ;)
Wenns geht ist mir der rest (leider) egal.
Wenn ich euch erzähle was ich so alles mit SuSE mache, ihr würdet mich doch an den nächsten Baum hängen ;)

Mit der jpackage Lösung können mehrere JDK/JRE nebeneinander koexistieren ...

... Wieso sollten sie - Java ist doch abwärtzkompatibel ;)

die Plugin Links für die Browser werden automatisch gesetzt

... Ok, stimmt - das fehlt irgendwie...

updates einspielen geht nicht so einfach und elegant ...

... Wieso? rpm -e java und dann einfach wieder drauf - oder nicht?
Benutzeravatar
wolfsohn
Member
Member
Beiträge: 100
Registriert: 30. Mai 2004, 14:21
Wohnort: Terra

Beitrag von wolfsohn »

ich hole schon mal den Strick aus dem Kerk...aehm Keller... :D :wink:
Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2595
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Beitrag von panamajo »

oc2pus hat geschrieben:aber ist leider nicht SuSE-konform.
1.) Mit der jpackage Lösung können mehrere JDK/JRE nebeneinander koexistieren ...
Wie bekommt man das hin?
oc2pus hat geschrieben:2.) die Systemabhängigkeiten stimmen weiterhin ...
3.) die Plugin Links für die Browser werden automatisch gesetzt
4.) updates einspielen geht nicht so einfach und elegant ...
Hört ich gut an, aber weder in der SDB noch in den Dokus zu den Paketen findet sich dafür eine Anleitung, außerdem bleibt mir die Funktionsweise von jpackage weiterhin verborgen. Im README.SuSE steht dann auch
For now it is not possible to install packages from the
JPackage web site on a SUSE 9.2 with all the java packages installed.
RPM will report missing dependencies due to the missing Epoch tag in the
packages provided by SUSE. (In fact, this is only an RPM issue, the
packages should work together well as we changed as little as possible.)
Our tools do not use the epoch tags, and it was considered safer to
leave epochs out completely even if it breaks compatibility with packages
from the JPackage web site in the short term. We are working on a better
solution for 9.3, but we also believe that the intermediate solution is
the best compromise to ensure a smooth transition to the JPackage standard.
Was ich frei übersetzen würde in
Wir verwenden ab jetzt JPackage, aber es läuft noch nicht richtig. Vielleicht in SuSE 9.3
Ich würde gerne jikes verwenden (unter SuSE7.3 hatte der IBM javac etwa die 4fache Perf vgl. mit Sun JDK), wie müßte denn dann die jpackage .conf aussehen?
Installiert sind die Pakete

Code: Alles auswählen

java-1_4_2-sun-1.4.2.06-1.1
java-1_4_2-sun-devel-1.4.2.06-1.1
java-1_4_2-sun-plugin-1.4.2.06-1.1
jikes-1.22-2.guru.suse92
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus »

panamajo hat geschrieben:
oc2pus hat geschrieben:aber ist leider nicht SuSE-konform.
1.) Mit der jpackage Lösung können mehrere JDK/JRE nebeneinander koexistieren ...
Wie bekommt man das hin?
hier ein Auszug aus /etc/java/README (SuSE-9.2)
Dear customer,

The SuSE Linux distribution contains several versions of development
kits for developing and running java applications and several versions
of runtime environments only for running java applications.

To be able to run java applications which need different versions of
runtime environment or development kit, you may install several
versions at the same time. One of these development kits or runtime
environments is always the default while the other versions can be used
to develop or run particular applications.
panamajo hat geschrieben:Was ich frei übersetzen würde in
Wir verwenden ab jetzt JPackage, aber es läuft noch nicht richtig. Vielleicht in SuSE 9.3
:)
ansonsten ist die Homepage von jpackage ein guter Einstieg:
http://www.jpackage.org/
panamajo hat geschrieben:Ich würde gerne jikes verwenden (unter SuSE7.3 hatte der IBM javac etwa die 4fache Perf vgl. mit Sun JDK), wie müßte denn dann die jpackage .conf aussehen?
Installiert sind die Pakete

Code: Alles auswählen

java-1_4_2-sun-1.4.2.06-1.1
java-1_4_2-sun-devel-1.4.2.06-1.1
java-1_4_2-sun-plugin-1.4.2.06-1.1
jikes-1.22-2.guru.suse92
schau dir die Datei in /etc/java/README an, dort wird die Syntax für java.conf beschrieben ...
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User
Antworten